So leben Engel...

<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Ein ungeplantes Wochenende mit CÚline bei meinen Eltern...

01:09, 6 July 2010 .. Link

Eigentlich sollte Céline von Freitag bis Sonntag weiterhin in Münsingen im Heim bleiben, vom 2. bis 4.Juli. So war's schon lange abgemacht... Doch leider konnte sich das Heim nicht daran halten, da sie wegen Umbau nach Schwand umziehen mussten. Ich verstehe dies ja auch. Doch dies wussten sie ja schon lange bevor wir die Termine ausgemacht hatten. Schade dass sie einfach nicht genau voraus sehen können, planen und ich mich auf sie verlassen kann. Es ist einfach traurig für mich und schwierig zu verstehen, da ich eben eine sehr genaue und ordentliche Person bin. Ich will immer gleich alles perfekt organisiert haben. Und bei mir klappt dies auch fast immer!

Leider konnte ich keine Spitex-Betreuung so schnell organisieren! Das geht auch gar nicht so schnell auf normalem Wege! Und da ich ja eine Notfall-Sectio hatte kann ich noch länger nicht heben. Dies habe ich aber auch nicht ausgesucht! Somit mussten meine Eltern kurzfristig einspringen und zu Céline schauen. Meine Mutter kann Céline auch nicht mehr tragen da sie die Kraft gar nicht mehr dazu hat! Mein Vater half so gut es ging, aber auch er hat seine Krankheitsgeschichten. Also lief mal wieder alles so einigermassen... Ich selber hatte mit meiner Kaiserschnittnaht schon wieder viel zu viel gemacht...  Gesaugt, Böden nass aufgenommen, Wäsche gewaschen und gehoben...60l Abfallsäcke rausgetragen, Rollstuhl mit Céline in die Wohnung gehoben, Céline am liegenden Ort gewickelt und kurz angehoben (Sie wiegt ja 18kg und der Rollstuhl wiegt sogar über 27kg)...usw. Alles was ich eigentlich noch nicht tun sollte... Aber wie sollte ich es auch anders, ich bin ja auf mich alleine angewiesen?

Ich mag keinen Saustall bei mir zu Hause. Ich möchte mich wohl fühlen... Und meine Kinder sollen dies auch fühlen können. Aber Steril ist es auf jeden Fall bei uns nicht! Denn Staub hat es überall! Mein Rücken meldet sich nun ab heute wieder. Das Kreuz schmerzt dermassen dass ich wieder Schmerzmittel einnehmen muss, dabei konnte ich nun eine Woche ohne damit auskommen. Keine Ahnung was das wieder ist? Auf jeden Fall schmerzt es wieder höllisch...

Am Freitag, 2.7. kam Céline nach 12h bei mir zu Hause an. Hungrig war sie nicht allzu gross. Ich musste wieder sondieren. Und das Zvieri um 15h sondierte ich eh gleich da sie schon auf ihrer Matte lag. Aber dies störte sie überhaupt nicht. Ihren Bruder Florin genoss sie auch wenn sie ihn nur teilweise hörte. Denn alleine kann man beide nicht nebeneinander liegen lassen... ansonsten würde Céline ihn plötzlich ungewollt schlagen (unkonntrollierte Bewegungen) oder auf ihn liegen. Aber wenn sie sich beide sehen dann ist es eine grosse Bereicherung.  Céline schaute interessiert zu ihrem Bruder. Danach ging's gleich auf einen Spaziergang. Meine Eltern schauten zu Céline und ich zu Florin. Céline schlief von Freitag auf Samstag bei meinen Eltern nicht so gut. Sie meldete sich stündlich. Aber erst ab 1h. Ich selber hätte ihr ein Schmerzmittel und danach ein Beruhigungsmittel gegeben wenn sie nicht weiterschlafen gekonnt hätte. Meine Mutter traute sich wohl einfach nicht dazu... Am Samstag besuchte der Papa kurz Céline bei meinen Eltern und sah natürlich auch Florin. Dazu äusserte er sich nicht gross. War auch nicht zu erwarten! Er fragte wohl ob alles in Ordnung wäre.. aber das war's dann auch schon. Ja, natürlich ist Florin wohlauf, sein Vater hat diesen Gendefekt nicht! Ob Florin ansonsten Gesund ist weiss ich noch nicht. Aber er entwickelt sich ja erst noch. Und bisher habe ich keine Schwierigkeiten entdeckt. Florin ist ganz anders zu entdecken als Céline und Nicola. Er reibt sich die Augen wenn ihm was stört oder er müde ist... Er versucht sich zu drehen.. Er wendet den Kopf, auch in Bauchlage, in Richtung die ich ihn rufe... Er schaut jetzt schon sehr konzentriert... Alles was Céline und Nicola leider nicht so genau zeigten.  Céline schaute gut zu ihrem Bruder. Sie fasste sofort den Wagen als man ihr ihn nebenan stellte. Dies berührte mich sehr... Spaziergang in die Stadtgärtnerei... Beide genossen es. Beide wurden gleich ruhiger wenn sie geschoben wurden... ;-) Zum Glück verlief das Wochenende recht gut und wir konnten Céline am Sonntag um 17h in den Schwand bringen. Aber zuerst mussten wir recht suchen bevor wir es fanden! Warum kann man nicht gleich an den Schildern anschreiben wo das Heim profisorisch ist? Céline schaute sich recht gross um.. Wo sie sich wohl befand, fragte sie sich wohl? Hoffentlich kann sie auch gut schlafen, da sie nur ein profisorisches Bett hatte, dass leider nicht gut abgesichert war! Ein bisschen unsicher verabschiedete ich mich vom Team. Aber meinem Vater und mir blieben gar nichts anderes übrig. Ich kann und darf Céline noch nicht zu Hause alleine betreuen!!! Ansonsten würde es zu einer Notfallsituation kommen, weil ich wegen der Kaiserschnittnaht, Rücken und dem Beckenboden eine längere Sache hätte und ich für längere Zeit ganz aussetzen müsste! Wer will dies schon? Ich auf keinen Fall! Aber da braucht es eben Verständnis auf allen Seiten!

 "Hallo, ich bin auch noch da"  "Hier nasche ich gerade meinen neuen Kuschelzebrabär, den ich vom Tanzlehrer-Team (Danceorama) mit vielen anderen Geschenken erhalten habe".  Da muss man doch einfach staunen.. oder?




{ Last Page } { Page 4 of 81 } { Next Page }

▄ber Mich

Start
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Photo Album

Links

G─STEBUCH
1. BLOG: Wie alles begann...
2. BLOG: Das Jahr 2008
Forum: PCH-1-5 Kinder
Bericht: PCH-Syndrom
Das passende Lied....
Biancas Schicksal
MEIN 1. Buch
Dianas Schicksal
K÷nigin Katharina Paholo in Kamerun+Besuch bei uns.
Meine neue Homepage!!!

Kategorien

Gedichte

Letzte Beitrńge

Hallo zusammen.
Erster Kinderarztbesuch...
Heisser als Heiss.. Der Sommer ist nun wirklich da...
Ein ungeplantes Wochenende mit CÚline bei meinen Eltern...
Das erste Wochenende mit CÚline und Florin

Freunde

unberuehmt
Ich
ludika66
Zar