So leben Engel...

<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Heisser als Heiss.. Der Sommer ist nun wirklich da...

02:31, 12 July 2010 .. Link

Lange hatten wir danach gebangt, wann es doch endlich wärmer werden würde. Fast nicht mehr daran geglaubt... Als ich am 14.6. mit Florin für eine Woche in der Klinik lag, war es draussen echt noch kalt und verregnet. Da mussten wir uns noch richtig warm anziehen. Und jetzt, jetzt erschlägt uns die Hitze beinahe. Diese riesige Hitze - Unterschied ist natürlich nicht gut, für uns alle! So lange kalt von nur 8 Grad und dann plötzlich bis 30 Grad heiss und mehr... Man konnte sich gar nicht daran gewöhnen. Vor allem für ältere Menschen und für Babys und junge (auch kranke) Kinder. Aber was soll man da auch gross ändern können? Das Wetter macht halt was es will. Für viele heisst es zuerst einmal besser in der Wohnung bleiben. Und nur vormittags sich draussen verweilen. Ansonsten könnte ein Hitzschlag das Ende bedeuten. Leider gab es schon mehrere Fälle bei uns um die Ecken. Traurig! Ich jedenfalls habe momentan echt Mühe mit der Hitze. Aber dies liegt wohl auch noch an der Hormonumstellung. Und mit Florin halte ich mich meistens in der kühlen Wohnung auf, naja, die ist ja auch schon 24 Grad warm. So kühl ist das auch nicht mehr. Smile...

 Céline begrüsste ihren Bruder am Samstag, 10.7. herzlichst als sie ihn sah. Es ist einfach immer wieder bezaubernd zu beobachten wie ruhig Céline wird sobald sie Florin hört oder sieht. Dann huscht gleich ein Lächeln über ihr Gesicht. Ich hoffe Nicola wird dies auch so erleben... Ich selber als Mutter finde dies so berührend... aber irgendwie fühle ich mich immernoch schwanger. Es gibt Tage da verstehe ich noch gar nicht dass Florin schon bei mir ist... Dabei habe ich jeden Tag und Nacht mit ihm zu tun. Und er ist wirklich so süss, einfach ein Traum.  Manchmal lässt er mich aber nicht so viel schlafen da sind wir dann halt beide zur selben Zeit wieder im Bett. Aber was soll's? Aber, irgendwie habe ich noch nicht richtig realisiert dass ich nicht mehr schwanger bin. Es ist eben schon komisch wenn einem das Kind per Notfall-Sectio entnommen wird. Solch' eine Geburt ist einfach nicht normal! Dies wünsche ich auf jeden Fall keiner Frau! Wer einen gewünschten Kaiserschnitt haben möchte, der ist dies überlassen, aber verstehen kann ich es nicht mehr! Bin ich froh dass mir damals meine erste Gynäkologin dagegen gesprochen hatte, da ich selber in jungen Jahren damals von einem Kaiserschnitt geträumt hatte, weil ich Angst hatte vor einer normalen Geburt die doch so höllisch weh tun würde... Aber, ich bin ihr immernoch sehr dankbar darüber dass sie meinen Wunsch ausgeschlagen hatte! Denn die Dammrisse (eigentlich auch nicht normal) waren zu der letzten Kaiserschnitt Geburt von den Schmerzen her keinen Vergleich! Und wenn ich tauschen könnte, dann hätte ich lieber wieder normal geboren. Diese normalen Geburtsschmerzen gehören einfach zu einer Geburt dazu. Auch wenn sie schmerzhaft sind, man vergisst sie sehr schnell wieder. Aber eine Kaiserschnittnaht vergisst man nie mehr, weil sie immer da sein wird! Klar, es war leider nicht anders zu machen. Es war nun mal eine Notfall-Sectio da Florin während meinen Wehen fast keine Herztöne mehr von sich gab. Und natürlich wird dann in solch einem Fall sofort gehandelt. Ich bin ja auch froh darüber! Doch, nun schmerzt mir alles viel länger als bei den Geburten von Céline und Nicola. Und meine Hormone spielen verrückt, mehr als früher...

Mein Gewicht macht mich auch zu schaffen, wie auch anders? Ich hatte ja immer Mühe damit umzugehen. Ich war früher immer so sportlich... Aber nun muss ich mir halt noch mehr Zeit lassen und verstehen lernen dass es eben nicht so schnell geht mit der Gewichtsabnahme! Geduld war ja noch nie meine Stärke. Das gebe ich auch ehrlich zu. Nun ja, zum Glück muss ich ja niemandem mehr gefallen. Denn einen Partner kann ich eh ausschliessen! Damit habe ich auch schon abgeschlossen. Wer sollte uns auch schon akzeptieren? Zwei schwerst behinderte Kinder, ein gesundes Kind und eine Mutter mit zwei Geburtsgebrechen und Uebergewicht.? Egal! Ich lebe heute und geniesse den Tag! Und vielleicht denke ich in ein paar Monate schon wieder anders...?

Der Samstag war so heiss dass wir alle gar nicht zum Spazieren kamen. Wir blieben einfach zu Hause und hatten genug zu tun. Céline bekam um 10.30h ihr Mittagsessen. Sie genoss es wirklich. Und diesmal verhielt sie sich auch ruhig im Rollstuhl. Keine Spastiken. Wau! Es ist wirklich schwierig an was es liegt dass sie so urplötzlich unruhig wird. Es kann an so vielem liegen. Ob man selber als Person (die mit ihr arbeitet) nervös ist, wenn Céline Schmerzen hat, sie selber schlecht gelaunt ist, oder wenn ihre Nerven wieder verrückt spielen die alles selber verursachen. Das ist einfach schlimm! Aber diesmal war alles wunderschön... Und wir genossen dann alle auf der Terrasse unser Mittagsessen und danach die Ruhezeit. Auch Florin durfte kurz mit uns draussen bleiben. Der Termometer zeigte schon 29 Grad im Schatten um 13h an. Wahnsinn.  So lässt es sich aber trotzdem schön schlafen. Florin liebt die Bauchlage. Er sieht aber manchmal schon noch wie ein kleines Fröschlein aus. ;-) Für die Mahlzeiten hielten wir uns lieber drinnen auf. Spitex Susanne war hin und weg von Florin und freute sich ihn zu schöppelä. (Flasche zu geben). Céline schaute dabei gespannt zu. Doch sie merkte auch dass nun fast Florin die Hauptperson ist. Teilweise mochte sie dies gar nicht. Als sie nähmlich ihr grosses Planschbecken (30 Grad warmes Wasser) mit ihm teilen musste. Da schmollte sie kurz. Es war echt süss und wir mussten alle herzhaft lachen. Céline konnte auch nicht lange böse sein... Als sie das Bad wieder für sich alleine hatte, lachte sie zufrieden.  Schöne warme Abkühlung. Es brachte aber wirklich etwas. Die Aussentemperaturen stiegen nämlich schon auf 34 Grad am Schatten. Zwischendurch verschwanden wir in die Wohnung und kühlten uns ab. Céline durfte dies in ihrem Ballzelt geniessen. Und es war wohl sehr angenehm. Die vielen, farbigen Bälle waren alle so schön kühl.  Céline genoss es... Der Samstag neigte sich langsam dem Abend zu. Céline war vom ausgefüllten Tag richtig müde. Sie schlief auch gleich sofort ein. Ich war sogar vor ihr im Bett. Florin schlief um 19h in seinem Bettchen herrlich ein und ich verschwand gleich darauf auch in mein Zimmer. Céline schlief um 20h ein. Da ich ja Spitex zu Hause hatte ging dies natürlich auch. Insgesamt waren 3 verschiedene Spitex-Frauen vom Samstag bis Sonntag bei mir. Das braucht es auch, denn diese dürfen ja auch nur bis höchstens 8-10Std. arbeiten. Der Wechsel merkte ich natürlich schon. Um 22.30h kam dann die Nachtwache. Die Uebergabe klappte gut. Florin meldete sich dann um 23h. Somit begrüsste ich die Nachtwache. Wir teilten uns kurz aus und gleich darauf verschwand ich wieder im Bett. Florin schlief bald auch wieder ein. Ab 5h hustete Céline und konnte nicht mehr schlafen. Um 6.30h war eh Tagwacht. Müde stand ich torkelnd auf. Florin meldete sich auch bald wieder. (Natürlich war ich noch um 3h wegen Florin auf.) Die Spitex-Nachtwache schenkte Florin eine kleine Puppe für einen Bauernhof. Echt lieb. Ich wurde auch von sehr vielen Bekannten reichlich beschenkt. Auch Spitex Susi beschenkte Florin herzlich. Echt super schöne selbstgemachte Stülpen, Handgelenkwärmer und eine Kappe. Wirklich toll! Die Handgelenkwärmer konnte er schon zu Beginn kurz nach der Geburt gut gebrauchen. Ich hoffe die wunderschöne Kappe wird ihm auch noch passen wenn's wieder kälter wird. ? Um 8h war wieder Spitexwechsel. Eine ganz junge Spitex betreute nun Céline. Sie war auch schon mehrmals bei uns. Mit ihr spazierten wir um 9h los. Ach, es war so herrlich kühl draussen. Eine 1Std. Tour machten wir. Der Besuch beim Bauerhnof zeigte leider nicht so viele Tiere. Nur Max war da und lag müde am Boden. Die Kühe waren im Stall und das Pferd Picasso wurde gerade in seine Box gebracht. Céline erfreute sich aber über die Ziegen beim Altersheim. Und danach ging's weiter neben Felder mit Blumen.... Langsam wurde es wärmer. Da ich dringend auf's Klo musste, kehrten wir in einem weiteren Altersheim ein.   Céline auf der Restaurantterrasse. Nebenbei hatten wir bezaubernde Klänge die sich wie eine Meditations-CD anhörte. Aber es war real. Ein grosser Vogelkäfig stand bei unserem Tisch in der Nähe. Die verschiedensten Vögel sangen...  Florin schlief bei diesem Konzert gleich ein. Zum Abschluss noch ein Foto von uns allen (ohne Nicola, aber bald..) Danach spazierten wir nach Hause.  Zu Hause tat sich Céline schwer mit dem Mittagsessen. Schade, somit mussten wir wieder sondieren. Um 13h war wieder Spitex-Wechsel. Und Spitex Susi genoss mit uns den Nachmittag. Es lief ähnlich ab wie am Vortag. Céline genoss mit Susi ein Bad. Céline lachte ausgibig als sie wusste dass sie mich angespritzt hatte. Jedes Mal jauchzte sie vergnügt. Diese Schadenfreude... grins. Um 17h hiess es für Céline wieder ins Taxi einzusteigen und ab nach Münsingen zu fahren. Das Wochenende war kurzlebig aber anstrengend. Ich durfte nun zwei Mal eine Nachtwache geniessen und ab nächstes Wochenende muss ich wieder alleine schauen. Hoffe meine Kaiserschnittnaht hält dies durch. Es sind ja erst bald 5 Wochen vergangen... Der Arzt sagte mir dass ich bis zu 8-10 Wochen nicht zu schwer heben dürfte. Nun, ab diesem Freitag werde ich ja sehen. Jetzt wird Céline wieder jede Woche ab Freitag-Sonntagabend zu Hause sein. Bin gespannt wie's läuft. Tagsdurch für ein paar Stunden habe ich Spitex-Hilfe. Und am Freitag fahren wir ja zu Nicola. Ui, da wird sich Nicola aber sehr freuen und überrascht sein dass noch ein kleiner Bruder ihn besucht.




{ Last Page } { Page 3 of 81 } { Next Page }

▄ber Mich

Start
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Photo Album

Links

G─STEBUCH
1. BLOG: Wie alles begann...
2. BLOG: Das Jahr 2008
Forum: PCH-1-5 Kinder
Bericht: PCH-Syndrom
Das passende Lied....
Biancas Schicksal
MEIN 1. Buch
Dianas Schicksal
K÷nigin Katharina Paholo in Kamerun+Besuch bei uns.
Meine neue Homepage!!!

Kategorien

Gedichte

Letzte Beitrńge

Hallo zusammen.
Erster Kinderarztbesuch...
Heisser als Heiss.. Der Sommer ist nun wirklich da...
Ein ungeplantes Wochenende mit CÚline bei meinen Eltern...
Das erste Wochenende mit CÚline und Florin

Freunde

unberuehmt
Ich
ludika66
Zar