Mein Leben, und, mit meinen "besonderen" (PCH-2) Kindern....!

Katastrophen-Horror-Nacht

{ 1:54, 3 November 2007 } { 2 Kommentare } { Link }

Bin so was von ausgelaugt und am Rumpf... Die letzte Nacht war schrecklich. Zumal ich mich während dem Unterrichten in der Tanzschule kaum gut fühlte vor Bauchschmerzen. Als ich um 22h nach Hause kam, war Céline immernoch wach und plauderte die Spitex voll. Sobald man Céline aber alleine liess ging das Theater los. Sie wollte einfach nicht einschlafen. Also, nahm ich sie nochmals auf und wir schauten zusammen "Die Biene Maja" an. Dies fand sie echt spannend. Um 23h war es aber endlich Zeit zu Bett zu gehen. Doch daraus wurde nicht's, denn Céline schrie vor Schmerzen im Bett und wurde ungewollt durch die Nerven gesteuert. Ihr Körper bog sich durch und sie lag ständig quer im Bett. Von Gitterstäben an Füssen und Armen umzingelt. Ich musste ihr Beruhigungsmittel geben, damit sie sich überhaupt ein bisschen erholen konnte. Eine halbe Stunde später schlief sie dann endlich ein. Wäre schön gewesen wenn ich auch gleich einfach so eingeschlafen wäre. Aber wie konnte es anders sein...? Von 24h-3h erwachte ich stündlich auf, weil ich wirres Zeug träumte. Ab 3h meldete sich Céline und dann war ganz vorbei mit meinem Schlaf! Wie nur in einem Albtraum vorstellbar war es vollkommen real! Geister besuchten mich und ich kriegte es teilweise mit der Angst zu tun..... Sie schubsten meinen Körper immer wieder an. Das war real!!! Jemand durchfloss meinen Körper, denn ich spürte wie es mich eiskalt kribbelte. Ich teilte ihnen mit:"Geht endlich wieder, ihr seid hier nicht willkommen! Geht ins Licht, dort werdet ihr erlöst!" Kälte umgab mich in meiner warmen Wohnung. Ich schlief nicht! Ich konnte nicht, da die Wesen einfach keine Ruhe von mir lassen wollten. Doch, für 10 Minunten war ich eingenickt, dann sah ich die Geister bei Céline und sie schrie und weckte mich wieder auf. Sie plagten uns beide! Sie fanden es anscheined lustig. Dieses Hin und her dauerte bis 5.30h. Ich war erschöpft und trotzdem wachsam! Ich wurde wüthend: " So jetzt geht endlich ins Licht, denn wir leben in Liebe mit Gott und den Engel verbunden!" Ich betete und schaute immer wieder zu Céline. Irgedwann schwirrten sie endlich wieder ab! Zum Glück kenne ich dieses Gefühl schon von früher. Mit Geistern (unruhigen Seelen) hatte ich schon öfters zu tun. Schon ganz kurz vor der Geburt von Céline besuchte mich ein Geist, die war eigentlich fast harmlos, da ich wusste wer sie war! Sie wollte mir Céline aus dem Bauch reissen, oder aufmerksam machen, dass sie nicht lebensfähig ist. Aber ich wusste ja nicht, dass Céline so krank geboren würde. Desshalb kriegte ich's mit der Angst zu tun. Jetzt würde ich auf sie nicht mehr so reagieren. Leider erschien sie mir in der Schwangerschaft bei Nicola nicht. Jetzt bin ich ihr nicht mehr allzu böse! Denn sie wollte mich ja nur warnen? Oder noch weiter zurück, als ich mich in meiner Jugendzeit sehr mit Esotherik interessierte und beschäftigte..... und nach meinem richtigen Weg suchte, traf ich auf böse Geister. Eben wie letzte Nacht. Doch auch jetzt, da ich meine Lebensaufgabe gefunden habe und akzeptiert, mit Engelskraft und Reiki-Energie mich führen lasse, kommt es leider ab und zu trotzdem noch vor dass mich die unreinen, verstorbenen Seelen mich besuchen. Ich nehme es immer gelassener aber finde es trotzdem nicht gut, weil ich mich muss achten auf der Hut! Denn zu spassen ist es mit ihnen nicht! Sie rauben einem die Energie und manchmal den Mut!

Gebt immer Acht auf euch! 


{ Schreibe ein Kommentar }

Hi Daniela

{ 6:15, 3 November 2007 } { Erstellt von Richard }
Voll krass was Du da schreibst. Bye.

Moin!

{ 1:16, 4 November 2007 } { Erstellt von Zar }
Hey! Manchmal ist es viel einfacher, alles was einem wiederfährt oder was man versifft nicht mit Geistern, Gott oder dem Osterhasen zu erklären. Manchmal hat man Pech, manchmal Glück, aber nie ist da irgendjemand, der mit Nadeln in Puppen sticht oder die Fäden der Marionetten führt.

{ Letzte Seite } { Seite 11 von 117 } { Nächste Seite }

Über mich

Startseite
über mich
Archive
Freunde
Mein Fotoalbum


«  November 2021  »
MonTueWedThuFriSatSun
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930 

Links

Pontocerebelläre Hypoplasie
PCH 1-5 Forum für Eltern
Bericht über PCH
GÄSTEBUCH
Lied:Wenn du jetzt aufgibst...von Rosenstolz

Kategorien

Diagnose und Symptome
Gedichte

Neue Einträge

Silvester 07
Treffen mit Sonja
Weihnachten
Heiligen Abend
Das 3.Date

Freunde

Dana85
Floh
Ich
PippiStranglumpf
unberuehmt