Mein Leben, und, mit meinen "besonderen" (PCH-2) Kindern....!

Treffen mit Sonja

{ 3:18, 30 December 2007 } { 20 Kommentare } { Link }

Am 27.12,07 besuchte mich Sonja zu Hause. Nun gut. Wir trafen uns zuerst einaml in der Stadt um auf Schnäppchenjagd zu gehen. Kleider gab es nun zur Hälfte. Aber dieser Rummel, einfach schrecklich! Im H&M waren mir zu viele Leute und die Auswahl zu klein! Aber im Migros fanden wir uns schon besser zurecht. Ich fand sogar einige Pullover für beide! Aber der Rummel ging mir so auf den Geist, dass ich Sonja einfach zum Mittagsessen ins Restaurant verschleppte. Nach einem Salatteller ging's uns dann besser. Wir entschieden uns gleich danach zu mir nach Hause zu fahren. Wir kauften noch die wichtigsten Lebensmittel ein und spazierten ein wenig in der Natur herum. Die kühle Luft erfrischte unsere Gesichter. Doch irgendwie waren wir beide so müde dass wir nur einen kleinen Spaziergang vollbrachten. Zu Hause erhellte uns ein Kaffe mit Kuchen. Die Kerzen am Baum brannten. Doch die Stimmung wollte nicht mehr so rüberkommen. Klar, Weihnachten war ja auch schon vorbei. Irgendwie fühlte ich mich ganz komisch. Meine Gefühle waren eigenartig. Eine Veränderung musste her. Trotzdem, ich zögerte es heraus. Wir schauten zuerst noch einen Zeichentrickfilm an. Danach assn wir genüsslich Rollschinken mit Bohnen und Pommes. Wieder viel zu viel gegessen. Puh, nun fühlte ich mich gar nicht mehr wohl. Plötzlich wie angeschossen begannen die Bauchkrämpfe. Irgendwie musste ich mich ablenken. Und tatsächlich, Sonja half mir dabei das ganze Weihnachtszeug zu verräumen. Danach ging's mir ein wenig besser. Das Gemüt war besser aber die Bauchkräpfe wollten nicht verschwinden. Also beschlossen wir nochmals um 21h einen kurzen Häuserundgang zu machen. Oh ja, die frische Luft tat mir gut. Gerade als wir 50 Meter vor meiner Tür standen, drückte es dermassen und ich konnte es fast nicht verhalten. Ich schaffte es zum Glück noch rechtzeitig auf's Klo¨Ui ui ui.... Durchfall vom Gröbsten. Dann ging's aber erst richtig los....

Meine neuste, Bekanntschaft machte ich auf dem WC! Ich war echt wahnsinnig begehrt. 2 Nächte und Tage verbrachte ich die Hauptzeit auf dem stillen Oertlein. Ich konnte gar nicht davon rennen so lieb hab' ich's bekommen.

Nun aber Spass beiseite! Mir war überhaupt nicht mehr zum Lachen! Mir war kotzübel! Desshalb erbrach ich ständig und dazu eben noch Durchfall. Plötzlich fing ich noch an zu schlottern. Es war soooo.. kalt! Bis ich dann mal den Fiebermesser hervorholte. Dann war alles klar. 38,5 mein ganzer Körper bebte und schmerzte. Ich konnte fast nicht's mehr essen. Ich drehte mich dauernd im Bett. Von Schlafen war nicht's zu erwarten.

Heute Sonntag, 30.12.07 geht's mir langsam aber sicher wieder besser. Juhui! Die Novovirus-Grippe hatte es mir echt angetan. Hoffentlich erwischt es meine Kinder nicht so heftig! Céline ist nun nämlich bei mir zu Hause! Sie hat auch schon Durchfall. Aber Gott sei Dank ist es ihr nicht schlecht! Tja und das 4. Date mit Roland fiel natürlich ins Wasser. Ich musste ihm per SMS absagen. Kinoabend wurde verschoben. Aber er rief mich dann am Samstag vormittag überraschenderweise  an und fragte nach meinem Befinden. Wir unterhielten uns ein wenig. Leider spricht er nicht sehr viel! Desshalb kommt es öfters mal vor dass man einen Telefonhörer in der Hand hält und meint dass kein Anschluss mehr wäre. Schade! Ich weiss nicht was er für ein Problem hat. Vielleicht ein Kindheitstrauma? Meiner Cousines Mann verhält sich nämlich auch so. Und da weiss ich dass er als Kind plötzlich nicht mehr Sprechen konnte.

Nun gut, zu viel Reden ist nicht gut und das Gegenteil natürlich auch nicht! Beides ist mühsam. Aber unter einer Kollegschaft kann man dies ja mitteilen. Vielleicht kann man daran noch was ändern. Ich wünschte es ihm, da er so schüchtern ist.

So, nun wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2008!


{ Schreibe ein Kommentar }

Schweigen kan auch zu wenig Mut bedeuten Daniela

{ 8:13, 31 December 2007 } { Erstellt von Anonymous }
Zuerst freut es mich, dass es Dir wieder besser geht und du die Grippe überstanden hast. Was Du da schreibst wegen dem telefonieren, lässt mich vermuten dass diese Bekanntschaft nicht mehr lange Bestand haben wird. Vielleicht getraut er sich nicht Dir zu sagen dass er eigentlich lieber keine Beziehung mit Dir will, weil er Dich nicht verletzten will. Ich denke eine Beziehung mit Dir ist aus vielen Gründen schwierig. Trotzdem wünsche ich Dir, dass Du eines Tages doch noch glücklich wirst. Heute hat ja fast jeder Probleme, aber deine sind schon to mutch!! Trotzdem guets Neus.

Probleme?

{ 11:13, 31 December 2007 } { Erstellt von Anonymous }
Lieber Unbekannter!

Meine Kinder sind doch keine Probleme!!!
Das ist meine Aufgabe die ich von Gott erhalten habe! Mein Schicksal! Einige Menschen werden mit mehreren Schicksalen durchs Leben gehen andere habens leichter! Desshalb bin ich doch nicht unglücklich! Ich möchte niemals mit jemandem andern tauschen! Denn ich habe sehr viel aus meinem bisherigen Leben gelernt! Jesus musste auch sehr viel ertragen!

Ja, das kann viele Gründe haben zu Schweigen! Aber ich kenne mich mit Menschen sehr gut aus, da ich sehr einfühlsam bin. Und ich weiss dass er mehr Interesse hat als ich vielleicht.

Danke dir für deinen interessanten Komentar!

Auch einen guten Rutsch!
Alles Liebe

Von ganzem Herzen
Daniela

Liebe ( fast unbekannte ) Daniela

{ 9:39, 1 January 2008 } { Erstellt von Anonymous }
Ich schreibe fast unbekannte Daniela, weil Du ziemlich viel von Dir mitteilst, und ich mir deswegen gut vorstellen kann was in Dir vorgeht. Deine Kinder sind für mich übrigens kein Problem, deshalb habe ich so was auch nicht geschrieben. Die Frage ist jetzt: „Warum betonst Du mit 3 Ausrufezeichen, dass Deine Kinder kein Problem seien.“ Ich habe Roland und nicht Deine Kinder zum Thema gemacht. Hoffentlich denkst Du jetzt nicht, Deine Kinder wären kein Thema wert, denn das ist nicht so, weil alle Kinder dieser Welt ein Thema sind. Und weil Du von Gott und Jesus sprichst, kann ich Dir jetzt antworten: „Du bist auch ein Kind.“ In Deiner Sprache: „Ein Kind Gottes.“ Wenn Du willst, können wir jederzeit über Deine Kinder schreiben. In dieser Message beschränke ich mich aber auf Roland. Besser gesagt auf Deinen Wunsch einen Mann zu finden, der mit Dir ein Kind haben will. Ich glaube nicht, dass Roland vielleicht mehr will als Du willst. Und jeder der deine Messages genau liest, wird das so sehen wie ich, Du suchst einen Mann und nicht bloss einen Kollegen. Und wenn man den Statistiken glauben kann, suchen 80% der Männer im Internet keine ernsthafte Beziehung sondern ein sexuelles Abenteuer. Genau mitreden kann ich dabei allerdings nicht, weil ich das Internet für andere Zwecke brauche. Deine Einfühlsamkeit und das Mass Deiner Menschenkenntnis sticht mir beim lesen Deiner Antworten regelrecht ins Auge. Salopp ausgedrückt, kommst Du als kleine Besserwisserin rüber. Und wenn Dich an einer Message etwas stört, gibst Du Dich betont freundlich, weil Du Angst hast Du könntest Dich bloss stellen. Damit verbaust Du aber bloss einen sinnvollen Austausch. LG vom ( nicht mehr ganz ) Unbekannten.

Antwort

{ 1:48, 1 January 2008 } { Erstellt von CelineNicola }
Hallo lieber du.....

Nun werde ich dir deine Frage beantworten.
"Heute hat ja jeder Probleme, aber deine sind schon to mutch!!"
Das sind deine Worte! Und desshalb habe ich dir auch so geantwortet. Meine Kinder sind nun mal so geboren. Sie können nicht's dafür wie ich auch nicht's dafür kann dass ich Sehbehindert bin und auch noch eine Spondylolyse (Wirbelgleiten) habe.
Weil ich selber einen kaputten Rücken habe, gelange ich ab und zu mal an meine Grenzen, weil ich meine Kinder sehr oft heben muss. Desshalb werde ich auch nicht von den Schmerzen verschont.
Ich weiss, ich hab' keine leichte Aufgabe auf dieser Erde bekommen. Doch versuche ich sie so gut wie's geht zu meistern mit Liebe.
Denn das ist das Ziel. Lieben Lieben Lieben.
Und das stimmt: Wir sind alle Kinder Gottes.

Auch da gebe ich dir recht, mein Wunsch ist es einen Partner zu finden und natürlich wäre es super schön noch ein Kind zu bekommen. Ist ja auch verständlich oder? Aber erzwingen kann man nicht's! Der Wunsch bleibt einfach offen! Bis jetzt hatte ich 2 Beziehungen durch's Internet gefunden. Sogar mein Ex-Mann! Natürlich wäre es mir lieber wenn ich ihn auf der Strasse antreffen würde, nur dass ich leider nicht gut erkennen kann ob mich ein Mann ansieht! Eine Partnervermittlungs-Internetseite kostet Geld und da denke ich, dass darunter eher Herren gibt die was Ernsthaftes suchen. Klar gibt's auch das Gegenteil! Aber ich denke, dies kann ich gut unterscheiden. Und da braucht man nicht einmal eine "Besserwisserin" (wie du mich ja nennst) zu sein! Menschenkenntnisse konnte ich durch meine Berufe bisher mitnehmen.
Ich habe keine Angst vor Kritik! Und ich antworte meistens wie jetzt. Freundlichkeit gehört einfach zu mir. Denn ich möchte niemanden direkt verletzen!
Und nun nochmals zu der Bekanntschaft. Du kennst ihn ja gar nicht oder?
Vor allem hatten wir uns schon darüber unterhalten, über das wenige Sprechen, als er bei mir war. Einige Menschen haben halt nicht so ein ausgefülltes Leben wie ich. Und sie wissen kaum was über sich zu erzählen. Aber für mich ist das der Grundstein einer Bekanntschaft wie auch in einer Partnerschaft, dass man miteinander Sprechen kann.

Warum bist du eigentlich nicht offen genug und schreibst deinen Namen hin? (kein erfundenen, bitte)

So, ich hoffe du fühlst dich nun nicht von mir angegriffen!?

Engelshafte Grüsse

Daniela

Hallo Erde, wo bist Du??

{ 3:21, 1 January 2008 } { Erstellt von Anonymous }
Jemand den man Daniela nennt, und danach fragt, wie man mich nennt, schickt mir Engelsgrüsse. Schauderhaft, sowas. Was Namen mit Offenheit zu tun haben, darüber solltest Du mal nachdenken. Einer der mit Namen schreibt, kann z.B ein Heuchler sein. Viele haben schiss jemandem ins Gesicht zu sagen, was sie denken. Ich heisse Philipp und wüsste nicht wieso ich einen Namen erfinden müsste. Das mit dem erfinden handelt sich zwar um eine komische Denkweise, ist bei Dir aber verständlich. Und zu Deiner Beruhigung, ich fühle mich überhaupt nicht angegriffen, von dem was Du mir geschrieben hast. Du glaubst also, dass Du ein ausgefülltes Leben hast, und deshalb so viel zu erzählen hast. Ich glaube, dass Du aus Mücken Elefanten machst. Ausgefüllt mit Hormonen die verrückt spielen, käme dem Problem wesentlich näher. Deine Probleme bezeichne ich als to mutch, und Du weisst damit nichts anderes anzufangen als diese Bemerkung auf Deine Kinder zu beziehen. Man muss einen Mensch nicht persönlich kennen, um zu wissen, was mit ihm los ist, und bei Dir ist eine ganze Menge los, oder nicht in Ordnung. Ich unterlasse es jetzt Dir noch mehr zu schreiben, weil Du Dich überhaupt nicht damit auseinandersetzen willst. No prob. Ich bin nämlich kein Fanatiker, Du findest aber vielleicht in der Kirche einen der zu Dir passt. Good luck!!

Gott ist Liebe

{ 4:14, 1 January 2008 } { Erstellt von Anonymous }
Lieber Philipp

ich danke dir herzlich für deine Meinung. Es tut mir echt leid dass du mich nicht verstehst. Aber das macht nichts. Ich bin einfach nur ich. Es tut mir leid dass ich nicht so bin wie du mich gerne haben möchtest. Jeder Mensch ist einzigartig. Und jeder hat seine Denkweise.
Ich mache keine Mücken zu Elefanten. Ich denke nicht dass du meine Aufgabe ausführen könntest. Hast du schwerst behinderte Kinder? Bist du krank oder gesund? Ich hoffe du bist gesund. Gut, jeder hat sein Päckchen mitzutragen. Einer mehr der andere viel weniger.
Ja, vielleicht treffe ich ihn in der Kirche. Aber ich selber muss nicht in eine Kirche um Gott nah zu sein. Alles Liebe und auch dir viel Glück,

Daniela



Wow

{ 8:42, 1 January 2008 } { Erstellt von Zar }
Na, hier wird mal wieder heiss diskutiert, scharf beobachtet und gradlinig argumentiert! Daniela, ich sach bloss: Alles gute im neuen Jahr, machs weiter so gut wie bis anhin und schau, wie tief ich meinen Hut vor Dir ziehe!

Gutes neues Jahr!

{ 8:38, 2 January 2008 } { Erstellt von CelineNicola }
Lieber Lars,

danke dir!
Auch dir und deiner Familie wünsche ich alles alles Gute, Gesundheit, Liebe und Glück!

Herzliche Grüsse
Daniela

Leerlauf steht dem Fortschritt im Weg!

{ 11:04, 2 January 2008 } { Erstellt von }
.

Welcher Leerlauf???

{ 12:29, 2 January 2008 } { Erstellt von CelineNicola }
Hast du gerade damit zu kämpfen? Viel Glück und Mut! Dein Leben geht bald wieder bergauf!
Glaub' mir!
Alles Liebe!

Daniela mit Céline und Nicola

Schlamassel

{ 3:02, 2 January 2008 } { Erstellt von Erzengel_Uriel }
Lobhudelei unter Selbstdarstellern: Bleib so wie du bist. Du machst das gut. Chapeau. Alles Liebe. Von Herzen. Hach bin ich gut.
@Philipp: Du verstehst meine Botschaft?


Wir wurden geboren um hier auf der Welt Aufgaben zu meistern.

{ 3:53, 2 January 2008 } { Erstellt von CelineNicola }
Hallo ihr Lieben!

jetzt ist aber genug! Sorry dass ich euch dazu verleitet habe eine solche Lawine zum Rollen zu bringen.
Das war keine böse Absicht!
Aber wenn man mir schreibt, ich hätte zuviele Probleme wofür ich nicht's kann=Kinder und meine Geburtsgebrechen dann antworte ich auch so!

@Erzengel_Uriel

Du übertreibst im vollen Masse!
Hast du schon mal von positivem Denken und Demut gehört? Nur so kommst du am besten durch's Leben!

Ich schreibe überhaupt nirgendwo was hin was den Anreiz darstellen könnte dass ich mich super toll finde!

Ich habe eine sehr schwierige Lebensaufgabe erhalten die ich so gut wie nur möglich umsetzen werde.
"Ich möchte einigen Menschen nur bewusst machen, dass sie glücklich sein sollten, wenn sie gesund und auch gesunde Kinder und keine Behinderung haben! Dafür sollte man dankbar sein!"

Wer nun mir zurückschreiben kann, dass er/sie selber eine Behinderung wie 3-4 schwerst behinderte Kinder hat und diese Arbeit mit Leichtigkeit umsetzen kann, dann melde sich bitte diese Person! Dann werde ich diese Person fast bewundern.

So gehet in Frieden und seid lieb zueinander!

Alles Liebe

Daniela




Nana, nun übertreibs mal nicht Dani

{ 7:23, 2 January 2008 } { Erstellt von Küde }
Ausser Dir hat keiner Deine Geburtsgebrechen und Deine behinderten Kinder als Problem hingestellt. Urbi et Orbi *grins*

Soviel sehe ich schon noch!

{ 7:56, 2 January 2008 } { Erstellt von CelineNicola }
Ich übertreibe nicht!
Kannst du nicht lesen?
Im ersten Kommentar, 2.letzter Satz!!!
Das beinhaltet alles. Damit ist alles gemeint.

Ich weiss immernoch nicht welche Probleme Philipp sonst meinte. Denn ich hab' ja gar keine. Aussert die, die sich durch meine eigene Geburtsgebrechen noch mehr zum Vorschein verschlimmern können, wegen meiner Lebensaufgabe.

Ich bin eine sehr sensible Frau.
Aber natürlich kann vieles auch falsch rübergebracht werden! Schreiben ist eine Kunst!

Alles Liebe

Daniela


Na hör mal Dani, ich kann im Fall lesen

{ 8:38, 2 January 2008 } { Erstellt von Küde }
Also bitte, was soll das?! Ich habe den 2letzten Satz im 1en Kommentar gelesen und dort steht nichts von dem was Du behauptest. Weiss der Geier was Philipp genau gemeint hat. Irgendetwas wollte er Dir sicher verklickern und hats dann bleiben lassen weils schwierig ist mit komplizierten Frauen zu schreiben. Is ja wie im Chat, dort schreiben die auch immer ich bin sehr senibeles anstatt kompliziertes Frau *sfg*




Chat. Nein danke das ist unter meiner Würde!

{ 8:48, 2 January 2008 } { Erstellt von Anonymous }
Es tut mir sehr leid, dass ich für dich kompliziert erscheine. Gut, dann sei' es so, nur für dich!

Dir würde ein bisschen Sensibilität gut tun!

Alles Gute für die Zukunft.

Daniela

naja...

{ 7:38, 3 January 2008 } { Erstellt von sultanine1966 }
Jetzt mische ich mich auch mal ein. Im 1. Kommentar heiss es: "Heutzutage hat ja fast jeder Probleme aber deine sind einfach to much!"

Und nun stellt sich die Frage, was der liebe Schreibende denn damit meinen könnte.
Ich lese diesen Blog schon seit menreren Monaten.
Und ich lese über folgende Themen: Celine, Nicola, Tanzschule, Ferien, Essen, Partnerwunsch, Ausflüge, Gebrechen.

Ich gehe davon aus, dass der Schreibende dasselbe gelesen hat wie ich. Aus welchem Lebensbereich von Daniela könnten also die erwähnten Probleme kommen, die gemäss Schreibendem "to much" sein könnten?
Sind wir mal ehrlich...auch ich komme da bald auf den Gedanken, dass er die Kinder meinen könnte, die eine Behinderung haben.

Als Mutter von 3 schon grossen Kindern weiss ich, dass sich ein paar Jahre lang fast alles um die Kinder dreht- unsere Kinder aber waren gesund! Wieviel mehr ist das so wenn man 2 Kinder hat, die mit einer Behinderung leben.

Wer kennt die Aengste, wer kennt die Sorgen von Daniela? Ich kann sie mir nur vorstellen, und diese Vorstellung ist schon hart genug.

Ich finde es mehr als fragwürdig, über Leute zu urteilen, die man weder kennt noch jemals kennen zu lernen wünscht. Jeder, der hier so schnell urteilt, soll mal nur 1 Woche lang in einem Heim arbeiten gehen- wobei man in einem Heim Schicht arbeitet und nach ein paar Stunden wieder nach Hause geht, wo man totmüde ins Bett fällt.

Hut ab vor Menschen, die immer wieder die Kraft finden, trotz schlafloser Nächte (seit Jahren!) und schwierigen Umständen mit ihren Kindern spazieren zu gehen, fein zu kochen und soziale Kontakte zu pflegen.

Gott lass ich hier mal aus dem Spiel- ich bin ein tiefgläubiger Mensch....aber mein Glaube hat wenig mit Heilern, Mächten und Engeln zu tun.

@Küde

{ 12:00, 4 January 2008 } { Erstellt von Anonymous }
Da ich im Moment wenig Zeit habe, schreibe ich Daniela später noch etwas ausführlicher. Bis dahin überlege ich mir auch noch, ob ich Daniela nicht lieber gleich ein E-Mail schreibe, denn auf die Einmischung von Sultanine lege ich nämlich auch überhaupt keinen Wert. Daniela hingegen ist mir sympathisch und deshalb habe ich ihr auch geschrieben. Und ich glaube auch, dass sich das Missverständnis zwischen Daniela und mir aus der Welt schaffen lässt. Bis später. Philipp

@ Everybody

{ 8:03, 5 January 2008 } { Erstellt von Marlene }
JEDER BLOGER DER GLAUBT LEUTE EINZUSCHÄTZEN, GLAUBT AUCH, DASS ZITRONENFALTER ZITRONEN FALTEN....

Hei Leute. Verliert bitte den gegenseitigen Respekt nicht. Ich interessiere mich sehr wohl für Sultanine’s Gedanken und jeder hat ein Recht seine Meinung zu äussern, ohne jemand dabei persönlich anzugreifen! Please be nice to each other!

Respekt!

{ 8:40, 5 January 2008 } { Erstellt von CelineNicola }
Liebe Marlene,

ich danke dir! Ich wollte eigentlich dieselben Worte rüberbringen. Du hast vollkommen recht.

Liebe Grüsse

Daniela

{ Letzte Seite } { Seite 2 von 117 } { Nächste Seite }

Über mich

Startseite
über mich
Archive
Freunde
Mein Fotoalbum


«  April 2019  »
MonTueWedThuFriSatSun
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930 

Links

Pontocerebelläre Hypoplasie
PCH 1-5 Forum für Eltern
Bericht über PCH
GÄSTEBUCH
Lied:Wenn du jetzt aufgibst...von Rosenstolz

Kategorien

Diagnose und Symptome
Gedichte

Neue Einträge

Silvester 07
Treffen mit Sonja
Weihnachten
Heiligen Abend
Das 3.Date

Freunde

Dana85
Floh
Ich
PippiStranglumpf
unberuehmt