Mein Leben, und, mit meinen "besonderen" (PCH-2) Kindern....!

Die Nacht vom 16.3 auf 17.3

{ 10:57, 17 March 2007 } { 0 Kommentare } { Link }

Als ich um 22h von der Tanzschule nach Hause kam, war Céline immernoch nicht am Schlafen........

Spitex Brigitte, erzälte was bisher geschah......

Das Baden genoss sie wirklich, danach sollte sie ganz entspannt was essen.... nach 2 Löffelchen Brei erbrach Céline im hohen Bogen noch die vorherige Malzeit von 15h. Per Sonde ging's nicht besser. Alles kam wieder retour. Nicht einmal die Medikamente blieben ihr im Magen......

Im ganzen musste Céline 5mal erbrechen und zwar nicht nur wenig sondern riesigen Mengen........

Jetzt war der Magen völlig leer............. Céline hatte wieder ausgetrocknete Lippen und 39 Grad Fieber......

Brigitte gab ihr um 21.30h noch zur Beruhigung ein Epilepsie Mittel...........half nicht's.

Um 22h gaben wir ihr ein Dafalganzäpfchen 300mg. Brachte auch nicht viel mehr......

Eigentlich sollte man zuerst ein Fiebersenkendes Mittel geben bevor man ihr das Diazepam veabreicht! Auch wenn sie zu Beginn kein Fieber hat!

Und ich gab Céline dann noch zusätzlich 5 PsychoPax-Tropfen, die wie Diazepam wirken......... Aber trotzedem half überhaupt nicht's. Céline beruhigte sich nicht.......

Genervt gab ich ihr um Mitternacht noch Brei. Erstaunlicherweise ass sie 260g davon und konnte es bei sich behalten. Kurze 45min. Ruhezeit.........

Danach begann die Unruhe weiterhin und Fieber hatte sie immernoch.....38,9Grad. Mit kalten Umschlägen senkte sich langsam das Fieber......

Völlig Uebermüdet schlief Céline dann endlich um 2.45h ein. Um 3h schlüpfte ich auch unter meine Decke.

Leider erwachte ich schon um 6.30h und sah nach Céline ob alles in Ordnung war..... irgendwie passierte das in Trance..... ich war noch gar nicht richtig da......

gleich darauf verschwand ich wieder in mein Bett und hoffte ich könnte wieder einschlafen.......

Um 8.30h stand ich dann doch auf, völlig übermüdet....... musste Céline ja ihr Frühstück vorbereiten, dass ich ihr dann erst um 9h geben konnte.......

Sie ass 200g und konnte es bei sich behalten....... kurz darauf rief ich im Inselspital an um zu berichten wie die Nacht verlief.......

Die Aerztin meinte: nun leide Céline vielleicht an einer Magendarmgrippe.....

Kann sich dies in kurzer Zeit ermöglichen........??? Glaube ich kaum.....           Die Medikamente konnte sie nicht anders dosieren........ Sie meinte nur, dass ich zuerst ein Schmerzmittel Céline geben sollte und kein Diazepam.......

Ja, das wusste ich selber schon! Muss es einfach noch den Spitex-Frauen mitteilen! Trotzdem half ja leider gestern gar nicht's. Auch umgekehrte Weise der Medis. 

Aerzte sind halt einfach auch Menschen und sind stehtig überfordert!!! Traurig dass viele nicht auf Eltern eingehen und sie verstehen können.......

Nun hoffe ich für Céline dass sie diese Nacht ruhig ohne Schmerzen verbringen kann und ich auch endlich zur Ruhe kommen kann.

Abwarten..........

Zum Glück konnte Céline von Samstag auf Sonntag sehr gut ohne Probleme durchschlafen. Wir schliefen beide um 22h ein.......

Somit konnte ich sie beruhigt am Sonntagabend ins Heim abgeben.......


{ Schreibe ein Kommentar }

{ Letzte Seite } { Seite 94 von 117 } { Nächste Seite }

Über mich

Startseite
über mich
Archive
Freunde
Mein Fotoalbum


«  July 2020  »
MonTueWedThuFriSatSun
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

Links

Pontocerebelläre Hypoplasie
PCH 1-5 Forum für Eltern
Bericht über PCH
GÄSTEBUCH
Lied:Wenn du jetzt aufgibst...von Rosenstolz

Kategorien

Diagnose und Symptome
Gedichte

Neue Einträge

Silvester 07
Treffen mit Sonja
Weihnachten
Heiligen Abend
Das 3.Date

Freunde

Dana85
Floh
Ich
PippiStranglumpf
unberuehmt