Mein Leben, und, mit meinen "besonderen" (PCH-2) Kindern....!

Alles geht schief.......

{ 5:34, 24 March 2007 } { 0 Kommentare } { Link }

Dienstag, 20. 3. 07 musste  Céline wieder notfallmässig 15h in die Klinik. Dabei wurde sie erst gerade am letzten Freitag 16.3.07 entlassen.

Diesmal wegen ihrer Pegsonde die nach 3 Jahren herausflog. OK, ich bekam vom Aeschbacherheim bescheid und somit musste ich ihnen mitteilen dass sie nun wieder ins Inselspital gebracht werden musste...... da sonst das Einstichsloch zum Magen, für die Sonde, zuwächst....... Denn sonst würde die Operationszeit länger dauern, wenn sie nicht gleich ins Kinderspital gebracht würde.... Also das brauchte Céline nun wirklich nicht auch noch....oder?

Ich war gerade zu Hause dabei meinen neuen Computer zu verstehen.....Ein Kollege kam vorbei und wollte mich in das Vista-Microsoft-Programm einführen......Zuerst verlief alles gut. Hm....tja..und dann passierte da einfach plötzlich was Eigenartiges!?? Ich hatte vorher nicht's gemacht! Nach dem Herunterfahren des PC wollte mein Kollege ihn wieder einstellen und suchte den Einschaltsknopf.......drückte herum..... ich sagte ihm noch, dass das sehr fein zu bedienen wäre..... hmm......dann ging gar nicht`s mehr.......

Der Schaltknopf war kaputt! Am morgen wie am Mittag war alles noch wie immer.....da funktinoierte alles noch bestens!

Tja....komisch fanden wir es beide....!

Naja..wie's eben kommen muss, kommt alles gemeinsam...! Zum Glück konnte Aendu mich mitsammt Rollstuhl ins Inselpital abliefern und auch gerade den Computer zur Reperatur vorbeibringen! Danke nochmals! Dabei wollten wir, Aendu und ich noch später gemütlich Hawai-Toast essen...... Das musste nun verschoben werden.....

Ich hoffe nun dass es nicht zu teuer kommt....muss abwarten. Zur Zeit habe ich einen Ersatzcomputer, aber kann keine Mails abrufen und beantworten! Da die Tastaturen ein andere Zeichenvermittlung preisgeben! Keine Ahnung wie ich also das (aet) für`s Internet finden könnte....

 

Thema Sonde

Als ich in der Notaufnahme ankam, waren die Aerzte noch alle sehr beschäftigt Céline's Einstichswunde zu säubern und einen profisorischen Katheter zu legen damit sie weiterhin sondiert werden konnte. Endlich durfte Erika (Pflegefachpersonal v. Heim) zu ihrem nächsten Termin. Sie musste 1.1/2Std. auf mich warten.....

Um 17h durfte Céline dann endlich nach 2Std. warten auf die Abteilung gebracht werden. Ich fragte noch die Aerzte, wie's denn nun weiterginge? Ob sie eventuell schon morgen operiert werden könnte? Das konnten mir die Aerzte nicht beantworten. Abwarten hiess es......

Mittwoch 21.3.07 besuchte ich Céline über den Mittag auf ihrem Zimmer......Unterdessen hatten sich die Aerzte wieder entschlossen eine Knopfsonde einzusetzen, die ich nicht akzeptiere/te. Da es ja ständig Probleme gab vor 3 Jahren. Damals probierten wir diesen Knopf auch, aber er funktionierte nicht und er flog ständig von selbst heraus....

Einsetzen konnte ich ihn auch nicht wieder...... da meine Sehkraft das nicht zuliess....und mein Ex-Mann der 100% Sehkraft hat, stach bei Céline einfach daneben in den Bauch.....! Céline schrie wie am Spiess, ist ja klar und ich war hässig!!!! So was darf nicht passieren!!

Innerhalb von 2Monaten brauchte Céline damals 7 neue Knopfsonden.....Also mussten wir fast jede Woche notfallmässig ins Krankenhaus....... Das war nicht normal! Ich erklärte den verschiedensten Stationsaerzten, dass für Céline eine Knopfsonde keine gute Lösung ist/wäre! Ich machte sie aufmerksam, dass sie ja alles in den aerztlichen Berichte nachlesen konnten!

Ja ja........so wurde ich wieder abgeschoben......blabla........wir werden sehen......Die Gastrostomie-Aerztin wird sich melden. Ok, aber leider meldete sich die gar nie bei mir und schickte ständig ihre Assistentsaerztinnen zu mir! Oder dann nur per Telefon! Auch wenn ich dauernd dasselbe erklärte und erzälte, wurde doch nicht's verstanden...Traurig!

Es wurde mir vermittelt, dass man Céline eine Chance geben müsste wegen der Sonde! Da sie ja auch älter geworden ist, meinte die Gastrostomie-Aerztin. Aber das erfuhr ich wieder nur durch eine Assistentsaerztin! Warum konnte diese Frau nicht gleich mit mir sprechen oder telefonieren? Angst hatte sie bestimmt nicht!!! Ich ärgere mich immernoch darüber!

Céline's Bauchöffnung wurde am Mittwoch dann ein wenig grösser gemacht. Somit bekam sie ein Schlafmittel. Alles verlief gut! Keine Atemnöte! Gott sei Dank!

Meine Freundin Moni, ( Deutschland-Tour) holte mich im Spital ab und besuchte Céline auch noch kurz. Wir wollten bei mir gemütlich ein Kaffi trinken und ein wenig quatschen.....

Ich erzälte ihr meine Wünsche von Ferien in Itialien mit Céline....... am Meer......unvorstellbare, komplizierter Wunsch oder?

Da braucht man ein grosses Auto mit Klima-Anlage, Fahrerin, riesen Gepäck-Stauraum, Rollstuhl, Nahrung, Windeln, Notfallkoffer.....

Ja, dann meinte Moni, klar das könnten wir doch wirklich schaffen! Kein Problem! Da ich ja gerade keinen Internetanschluss hatte lud mich Moni zu sich nach Hause ein......

Ok, wir wechselten kurzum die Wohnungen.... hm..... als wir das Haus von mir verliessen und zu Moni's Auto liefen passierte es...! Es hatte vorher noch geschneit und war sehr rutschig! Da wir keinen Hauswart mehr hatten, wurde auch nicht's mehr gereinigt! Nur einmal wöchentlich! Schlimm!!! Somit rutschte Moni aus und fiel extrem blöd auf den Boden! Sie hatte mehrfache Operationen im linken Knie erleben müssen... und nun dies!

Sie konnte nicht wieder aufstehen! Ich holte ihre Krücke aus ihrem Auto und zum Glück war gerade eine Frau mit Baby in der Nähe vom Haus und wir konnten gemeinsam Moni wieder auf die Beine helfen! Sie konnte sich beruhigen und wir fuhren zu ihr nach Hause....

Dort gut angekommen, fanden wir schnell über Internet unser Ferienort! Folonica in Italien.

Moni rief  im Reka-Büro an und wir buchten kurzfristig unsere Woche im September 07. Da sonst alles völlig ausgebucht war! Mein Gott ich konnte es noch gar nicht fassen.... Wir haben Ferien für 8.9.-15.9.07 gebucht. Wau! Aber die sind nicht sehr billig! Eine Woche im Rekadorf in Folonica Fr. 1700.- für die 3Zimmerwohnung! Dafür aber gerade am Meer. 5Meter vom Sandstrand! Wau! Mein Traum für Céline...........

Ich freue mich ja! Aber irgendwie habe ich immernoch Angst..............Wo sind die nächsten Krankenhäuser......

Die Fahrt, wie wird Céline diese Fahrt bestehen? Essen........, Sondieren..........eventuell muss sie erbrechen........Schlafen.....und so weiter....

Aber eigentlich muss ich mir gar keine Gedanken machen wie's im September ausschaut....! Das ist doch noch lange hin.....

Und einzahlen muss man erst 42 Wochen vorher.....

Vielleicht wird Céline gar nicht mitfahren..... da ja kein grosser Kombi mit Klimaanlage vorhanden ist! Naja, aber ich selber würde gerne in die Ferien fahren!

Und wenn Moni das nicht verstehen kann, dann sagen wir halt die Tour wieder ab! Ich bezahle die Fr.35.- Gebühren der Reservation. Denn 1700.- sind einfach zuviel für eine Woche zu 4!

Es wäre toll für Céline aber diese 9stündige Reise mit Auto? Nee. Dann sollte ich schon fliegen können. Aber eine Verbindung gibt's nicht! Vielleicht muss ich mal einen anderen Ferienort suchen? Hotelplan?

Mal sehen....mache mich schlau


{ Schreibe ein Kommentar }

{ Letzte Seite } { Seite 93 von 117 } { Nächste Seite }

Über mich

Startseite
über mich
Archive
Freunde
Mein Fotoalbum


«  July 2020  »
MonTueWedThuFriSatSun
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

Links

Pontocerebelläre Hypoplasie
PCH 1-5 Forum für Eltern
Bericht über PCH
GÄSTEBUCH
Lied:Wenn du jetzt aufgibst...von Rosenstolz

Kategorien

Diagnose und Symptome
Gedichte

Neue Einträge

Silvester 07
Treffen mit Sonja
Weihnachten
Heiligen Abend
Das 3.Date

Freunde

Dana85
Floh
Ich
PippiStranglumpf
unberuehmt