Description




«  August 2017  »
MonTueWedThuFriSatSun
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

My Links

* Home
* My Profile
* Weblog Archives
* Friends
* Chriseli
* Rina
* Eulchen
* Nina
* Zizi
* Regina
* Marlies
* Sabine
* Conny
* Stregabella
* Regina
* Pfadi Linth
* Adelé
* Verena
* Ursina
* Hilde
* Markt & Co.
* Herr Nilsson
* black-tanja
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Heute habe ich eine Frage.

Wie setzt ihr euer Garn an?

Also der Knaüel ist zu Ende und ihr müsst ein neues Knaüel

anfangen mitten drinn,oder am Ende.

Wie beendet ihr eure Socken an der Spitze? 

Also die letzten Maschen zusammen ziehen,abketten oder...?

Ich mache das immer noch wie ichs gelernt habe vor UUUUR Zeiten.

Ha ha das sind ja zwei.

En schönä Sammstigabet

 


Posted: 02:10, 24 May 2008

Faden ansetzen

Hallo Christiana,
das ist eine gute Frage!
Also, ich fädle den zu Ende gehenden Wollfaden in eine Sticknadel, fasse auf einer Länge von ca 5 cm die Fasern und bilde eine Schlinge, indem ich die Nadel durch die aufgefassten Fasern ziehe. Dann fädle ich den Beginn des neuen Knäuels ein, führe die Nadel durch die Schlinge (des alten Knäuels) und fasse wiederum ca 5 cm Fasern des neuen Wollfadens auf, ziehe die Nadel durch und ziehe das Ganze an. Das klingt zwar ziemlich kompliziert, ergibt aber einen kaum sichtbaren Übergang vom alten zum neuen Knäuel - und man muss nichts mehr "verstäten", wenn das Strickstück fertig ist ;-)
Ich hoffe, es geht dir gut!
Herzlich,
Katarina

http://anirataks-textilwerkstatt.blogspot.com


Posted by Anonymous at 01:24, 27 May 2008

Link

unbenannte Bemerkung

Hallo Christiana
Ich setzte den neuen Knäuel immer am Rand ein. Bei den Socken, die letzten 8 Maschen auf eine Nähnadel zusammengezogen.
Liebe Grüsse
Nina

Posted by Nina at 07:06, 27 May 2008

Link

unbenannte Bemerkung

hi christiana, danke für deinen kommentar! jaja, ich muss halt einfach alles ausprobiert haben... bis jetzt habe ich nur seifen gegossen, aber als ich sah, dass man sie von grund auf selber machen kann, musste ich natürlich gleich mal infos sammeln... und nach dem ich dann endlich die natron-kügelchen bekommen habe (25 kg sack!) musste ich gleich ein paar ausprobieren... und es macht riesigen spass!!! und ich bin schon ganz hibbelig, bis ich die erste seife probieren kann! falls du ach mal sieden möchtest, melde dich wegen dem natron. es ist nicht ganz einfach zu bekommen (jedenfalls hier in uri!) und ich habe vermutlich bis an mein lebensende...

dein bsj gefällt mir gut. muss ich auch ausprobieren, aber die liebe zeit... lg ursina

Posted by ursina at 09:04, 2 June 2008

Link

Topflappen "Fasnachtschüechli"

Hallo Christiana

Auf deine Frage hier habe ich keine bessere Antwort, als dass ich es auch so mache wie in Urzeiten gelernt.
Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog www.wollknaeuel.blog.ch . Du musst einfach ganz klein in der Mitte anfangen mit festen Maschen rund herum, dann sehr viele Aufnehmen bis es wellt. Dann in 1-2 Runden viele Abnehmen. So entstehen die inneren Blatern, dann wieder viele Aufnehmen für den Wellenrand. Zuletzt den Aufhänger mit Luftmaschen und festen Maschen daran. Ich arbeite nie nach Vorlagen, darum kann ich dir auch keine genauen Zahlen angeben. Je nach Material ist das eben verschieden. Falls du Resultate hast, würde ich sie gerne sehen.

Gruss Maja

Posted by Anonymous at 04:16, 2 June 2008

Link

<- Last Page | Next Page ->