Description




«  December 2017  »
MonTueWedThuFriSatSun
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

My Links

* Home
* My Profile
* Weblog Archives
* Friends
* Chriseli
* Rina
* Eulchen
* Nina
* Zizi
* Regina
* Marlies
* Sabine
* Conny
* Stregabella
* Regina
* Pfadi Linth
* Adelé
* Verena
* Ursina
* Hilde
* Markt & Co.
* Herr Nilsson
* black-tanja
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Viel Glück

       

        Am Anfang des Jahres denken wir dran,
           Wie lang ein Jahr doch dauern kann.
           Zur Mitte des Jahres sehen wir oft,
           Die Zeit ist vergangen unverhofft.
               


      Am Jahresend’ sind wir verzagt,
          Das Jahr geschlossen, so viel vertagt.

      Ein neues Jahr, ein neuer Beginn,
          Doch diesmal kriegen wir das hin!

                                                           (Pia Goch)

 

 

Zum neuen Jahr wünschen wir euch:

Gesundheit, Glück und Segen.

Was wir nur wünschen können das möge

Gott euch geben.


Posted: 09:39, 31 December 2011 in Festtage
Link

                                                                  

 

Glück ist...

 

Glück ist,

was mir zufällt

und auch,

was ich mir

erschaffen kann

 

Glück ist,

was mir leicht fällt

und auch,

woran ich

wachsen kann

 

Glück ist,

was ich heute bin

und auch,

was ich noch

werden will

 

Glück ist

ein Moment im Jetzt

und steht doch

niemals still

 

Glück hat

eine tiefe Mitte

und ist doch

in sich wandelbar

 

Glück ist

manchmal

unergründlich,

doch jeden Augenblick

zum Greifen 

nah

 

 

© Silke Kühn

Ich wünsche allen meinen Besuchern

ein schönes erholsames

          Osterfest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Posted: 10:10, 23 March 2008 in Festtage
Comments (1) | Link

Valentinstag

 

Mit der Liebe

 

Ohne die Liebe

ist das Leben

nur Hülle - 

ein Haus ohne Fülle

 

Ohne die Fülle

der Farben

und Formen - 

ohne die Fülle

des Lichts

 

Ohne die Fülle

der Töne

und Düfte - 

eine einzige Leere,

ein großes Nichts

 

Mit der Liebe

kommt Wärme

kommt Nähe

kommt Sinn

 

Mit der Liebe

kommt Seele

und das Gefühl

dass ich bin

 

 

© Silke Kühn 

 


Posted: 10:20, 14 February 2008 in Festtage
Comments (1) | Link

Ein glückliches neues Jahr

wünsche ich allen Besuchern alles Glück der Welt. Mögen viele eurer Wünsche in Erfüllung gehen und im 2008 möglichst keine Steine auf eurem Lebensweg liegen.

Auch möchte ich allen danken für die lieben Besuche & Briefe,auch die guten Ratschläge freuen mich Hilfe kann ich immer brauchen,da ich mich im 2007 auf manch neues eingelassen habe,habe nie gedacht dass ich mich nochmal dem Stricken widmen würde,ja mein Enkel hat mich überredet auf dem Estrich noch etwas auszugraben das 20 Jahre nicht mehr in gebrauch war, was das ist zeige ich euch im neuen Jahr.( der  Name fängt mit Pa.... an)

Alles liebeEure

Christiana


Posted: 10:10, 31 December 2007 in Festtage
Comments (2) | Link

  Allen meinen Besuchern eine Gute Woche.

Posted: 10:43, 16 December 2007 in Festtage
Comments (1) | Link

 

   Allen einen schönen 2.Advend

                          

 

                                                                                                         


Posted: 12:24, 9 December 2007 in Festtage
Comments (0) | Link

             
          Das Honigkuchenherz

  Vor der Bude vom Zuckerbäcker stand 
  ein Opa, sein Enkelkind an der Hand; 
  und Fritzchen wählte nach langem Suchen 
  ein großes Herz von Honigkuchen. 
  Zuckerguss war darüber geglättet 
  mit Plätzchen und Perlen eingebettet, 
  und für dieses Kinderglück 
  bezahlte der Opa ein Fünfmarkstück. 
  Nun ging der Opa und Fritz in die Runde 
  es dauerte schon eine gute Stunde, 
  vor jeder Bude blieb Fritzchen stehen, 
  überall gab es was Neues zu sehen. 
  Da sagte Fritzchen ganz leise: Opalein, 
  Opa ich muss mal, bloß klein. 
  Da sagte der Opa der Gute: 
  Komm gleich hier hinter die Bude. 
  Ich bleib dicht vor Dir stehen, 
  da kannste, und keiner kann Dich sehen. 
  Fest in der Hand den Honigkuchen 
  tat Fritzchen nun das Knöpfchen suchen. 
  Der kalte Wind pfiff um die Ohren, 
  die Finger waren ganz blau gefroren 
  und deshalb traf er auch einige Mal 
  den Honigkuchen mit warmen Strahl. 
  Das kleine Fritzchen merkte das gleich, 
  der Honigkuchen wurde weich. 
  Und Fritzchen flennte ohne Unterlass: 
  Opa, mein schönes Herz ist nass! 
  Da ging Opa, der einzige Gute, 
  mit Fritzchen an die Zuckerbude 
  und stillte dessen großen Schmerz 
  mit einem zweiten Honigkuchenherz. 
  Nun hatte er zwei Herzen
 und es war ihm klar, 
  dass eines davon nicht in Ordnung war. 
  Er wollte den Opa entscheiden lassen: 
  Opa, was machen wir mit dem nassen? 
  Der Opa wusste in der Tat 
  gleich einen guten Rat: 
  Weißt du mein Junge, das machen wir so, 
  den gibst du der Oma, die tunkt sowieso! 

       


Posted: 11:29, 6 December 2007 in Festtage
Comments (0) | Link

Samichlaus

      

                                               

      Es dunklet schu dä Waldweg i
      und d'Rehli wei goh schlofä
      diä erschtä Sternli chämed gli
      eis isch schu vürä g'schloffä!
      Im Wald innä git äs Glöggli a
      und jetztä chunnt än Schlittä,
      es chunnt än schönä wiissä Maa,
      ganz lisli anä g'rittä!

      Juhe, äs isch dä Samichlaus,
      wiä mag er z'friedä lachä,
      er wett hüt bravi Chindä g'seh
      und alli glücklich machä!!

      Samichlaus, du chunsch zu üs
      mier tüe Der Tür ufspeere
      Samichlaus chlopf d Stifel us
      und tue bi üs icheere

      Chum i d Stube, dört isch äs warm
      chasch de Sack abstöue

      Es dunklet schu dä Waldweg i
      und d'Rehli wei goh schlofä
      diä erschtä Sternli chämed gli
      eis isch schu vürä g'schloffä!
      Im Wald innä git äs Glöggli a
      und jetztä chunnt än Schlittä,
      es chunnt än schönä wiissä Maa,
      ganz lisli anä g'rittä!

      Juhe, äs isch dä Samichlaus,
      wiä mag er z'friedä lachä,
      er wett hüt bravi Chindä g'seh
      und alli glücklich machä!!

      Samichlaus, du chunsch zu üs
      mier tüe Der Tür ufspeere
      Samichlaus chlopf d Stifel us
      und tue bi üs icheere

      Chum i d Stube, dört isch äs warm
      chasch de Sack abstöue
      ruhe dini müede Bei nume us
      mir tüe Der gär verzöue

      Vo Dehei und us de Schuel
      liebe Samichlaus, sitz uf dä Stuel
      muesch ja nid grad wieder goo
      bliib doch bitte no chli do

 

                                                                                                       

 


Posted: 09:24, 6 December 2007 in Festtage
Comments (1) | Link

Was ich dir zum Advent schenken möchte

 

Einen Orgelton wider den finsteren Morgen,
meinen Atem gegen den Eiswind des Tags,
Schneeflocken als Sternverheißung am Abend
und ein Weglicht für den verloren geglaubten Engel,
der uns inmitten der Nacht die Wiedergeburt
der Liebe verkündet.

Christine Busta (1915- 1987)
 



Posted: 10:40, 3 December 2007 in Festtage
Comments (2) | Link

Advent

                                                               
                                                                                                        

Im Advent bei Kerzenschein
die Kindheit fällt dir wieder ein.
Ein Adventskranz mit seinen Kerzen
lässt Frieden strömen in unsere Herzen.
Des Jahres Hektik langsam schwindet
und Ruhe endlich Einkehr findet.
Ein Tag, er kann kaum schöner sein,
als im Advent bei Kerzenschein.

Elise Hennek


Noch einen Advents-Kalender für die Bastler


Posted: 12:06, 2 December 2007 in Festtage
Comments (0) | Link