Herzlich willkommen! Home | Profile | Archives | Friends
Sie befinden sich auf "Steinfels", dem neuen Weblog von Verena A. Schütz.
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>
Nicht-mehr-gebraucht-Werden (Teil 2)1.3.2014

Noch vielmehr als das erste Thema, bei dem es um die sog. vierte Kränkung durch Nicht-mehr-gebraucht-Werden geht, interessiert mich das, was Martin Ebel (vgl. letzter Blog) als „das Wunder dieses Romans“ bezeichnet. Ich zitiere nochmals:


„ Das Paradox, das Wunder dieses Romans ist nun, wie Rafael Chirbes diese Zurücknahme wiederum umkehrt. Wie er aus Armut Reichtum macht. Wie er die existentielle Leere füllt mit sprachlichem Ueberfluss. Und wie ausgerechnet Esteban*, dieses eine ersetzbare Wesen unter Milliarden von ersetzbaren Wesen, zu dem einen, unersetzlichen, einzigartigen Individuum wird, das diesen grandiosen Roman speist, füllt und trägt. Das hat, über das Literarische hinaus, etwas Erschütterndes.“

 

* Das ist die Figur, die im Zentrum dieses Romans steht.


Entry 14 of 93
Last Page | Next Page