Von Wolllust, Stricksucht, Nadel und Faden

Textile Aktivitäten und Alltagserlebnisse, all die kleinen Freuden und Ärgernisse halt, die das Leben ausmachen.

In den Socken rund ums Haus...

Den ganzen Sommer über war mein Liebster damit beschäftigt, den Garten für mich gangbar zu machen, weil ich ja auf unebenen Böden so schlecht gehen kann. Er hat terrassiert, eingeebnet, aufgefüllt und die Wege mit Holzschnitzel bedeckt - nun kann ich sozusagen in den Finken rund ums Haus gehen! Das Bild zeigt das work in progress - unterdessen sieht's allerdings schon fast fertig aus (Bild folgt später).


Im Garten hat es sogar noch Himbeeren - jaja, ich geb's ja zu, es ist eine Herbstsorte (Golden Bliss), aber ich finde es trotzdem sensationell, in dieser Jahreszeit noch frische Himbeeren aus dem Garten holen zu können!


Auch dieses Bild möchte ich im kommenden Winter in Erinnerung behalten. Die Rinder unseres Nachbarn lagen wiederkäuend unter dem herbstlichen Kirschbaum, das Licht und die Stimmung waren einfach unglaublich! Das Foto ist vor drei Tagen entstanden, als man noch an eine längere Periode goldenen Herbstwetters glauben wollte - die Hoffnung wich spätestens heute Morgen der GRAUsamen Wirklichkeit.

unbenannte Bemerkung

Hilde
Hallo Katarina
Schön, dass du nun wieder berichtest im Blog, ich schau regelmässig hier vorbei, und freue mich jedesmal, wenn es wieder was Neues zu lesen gibt.
Ganz schöne Farben hast du hingekriegt bei der Wolle, ich bin ja auch ein totaler "Färbe - Fan" geworden. Ich will in Zukunft vor Allem mehr mit Naturfarben färben. Gefilzt hatte ich auch schon, nämlich mein "Ch - Reisetäschchen", das ich aus der handgefärbten Wolle strickte.
Willst du nicht diese Sohlen, welche man auch bei Hüttenfinken hat, bei den Socken deiner Mutter annähen ?

Liäbi Grüäss
Hilde
< zurück 15 von 58 weit er >
Me

Menü

Link

Kategorien

Neue Einträge

Freunde