Unbenannt
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Schulungsfragen und Antworten zu 70-740-deutsch Itpruefungsfragen

Erstellt am 21 October 2019 at 09:57

Itpruefungsfragen.de bietet originale Prüfungsfragen und Antworten für Ihre IT-Zertifizierungsprüfungen 70-740-deutsch an. Falls Sie anschließend den Test doch nicht bestehen, können Sie die 100% Erfolgsgarantie und 100% Geld zaurück Garantie nutzen. Unsere Prüfungsunterlagen zu Microsoft MCSA 70-740-deutsch(Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016 )wurden von unseren Experten von IT Schulung und Ausbildung mit den aktuellen Fragenkatalogen zu 70-740-deutsch aus den Testzentrum wie PROMETRIC oder VUE verfasst und bearbeitet.

Microsoft MCSA 70-740-deutsch Prüfungsfragen Prüfungsunterlagen

Info zu dieser Prüfungsvorbereitung 70-740-deutsch

Prüfungsnummer:70-740-deutsch

Prüfungsname:Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016

Version:V19.99

Anzahl:309

Die Übungsexamen zur Vorbereitung auf Microsoft MCSA IT-Zertifizierungsprüfung 70-740-deutsch(Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016) bei uns enthältet alle Examensfragen mit den richtigen Antworten. Die Abdeckungsrate unserer Unterlagen zu 70-740-deutsch ist mehr als 99%, deswegen können wir Ihnen die 100% Erfolgsgarantie geben.

Englische Demofragen:

1.You have a Hyper-V host named Server1 that runs Windows Server 2016 and a two-node scale-out file server cluster named Cluster1.

A virtual machine named VM1 runs on Server1.

You need to migrate the storage on VM1 to Cluster1.

Which tool should you use?

A. the clussvc.exe command
B. the cluster.exe command
C. the Computer Management snap-in
D. the configurehyperv.exe command
E. the Disk Management snap-in
F. the Failover Cluster Manager snap-in
G. the Hyper-V Manager snap-in
H. the Server Manager app

Answer: G

2.Your network contains an Active Directory domain named contoso.com. The domain contains two servers named Server1 and Server2 that run Windows Server 2016. The servers have the same hardware configuration.

You need to asynchronously replicate volume F: from Server1 to Server2.

What should you do?

A. Run New-SRPartnership and specify the ReplicationMode parameter.
B. Install the Failover Clustering feature and create a new cluster resource group.
C. Install the Failover Clustering feature and use Cluster SharedVolumes (CSV).
D. Run Set-DfsrServiceConfiguration and specify the 璕PCPort parameter.

Answer: A

3.You have a Nano Server named Nano1. You deploy several containers to Nano1 that use an image named Image1. You need to deploy a new container to Nano1 that uses Image1. What should you run?

A. the Install-NanoServerPackage cmdlet
B. the Install-WindowsFeature cmdlet
C. the docker load command
D. the docker run command

Answer: D

deutsche Demofragen:

1.Ihr Netzwerk umfasst eine Active Directory-Domänendienste (AD DS) Domäne mit dem Namen it-pruefungen.de. Die Computer im Netzwerk werden mithilfe der Windows-Bereitstellungsdienste (WDS) installiert.
Die Domäne enthält einen Mitgliedserver mit dem Namen Server1. Auf Server1 ist das Betriebssystem Windows Server 2016 installiert. Server1 ist als Hyper-V Host konfiguriert. Virtuelle Maschinen (VMs), die auf Server1 bereitgestellt sind, sind mit einem externen Switch namens vSwitch1 verbunden.
Sie erstellen auf Server1 eine neue virtuelle Maschine mit dem Namen VM1. Für das Erstellen verwenden Sie die folgenden PowerShell Cmdlets:
New-VM VM1
Add-VMHardDiskDrive –VMName VM1 –ControllerType IDE –Path C:\VMs\Disk1.vhd
Add-VMNetworkAdapter –VMName VM1
Sie müssen sicherstellen, dass Sie das Betriebssystem auf VM1 mithilfe der Windows-Bereitstellungsdienste (WDS) installieren können.
Wie gehen Sie vor?

A.Fügen Sie VM1 einen älteren Netzwerkadapter hinzu.
B.Ändern Sie den Parameter SwitchType des virtuellen Netzwerkswitchs vSwitch1.
C.Ändern Sie den Parameter DefaultFlowMinimumBandwidthWeigth des virtuellen Netzwerkswitchs vSwitch1.
D.Fügen Sie VM1 einen SCSI-Controller hinzu.

Korrekte Antwort: A

2.Ihr Netzwerk umfasst einen Hyper-V Host mit dem Namen Server1. Auf Server1 ist das Betriebssystem Windows Server 2016 installiert. Server1 hostet einen virtuellen Computer mit dem Namen VM1.
Sie müssen VM1 direkten Zugriff auf einen Grafikprozessor (Graphics Processing Unit, GPU) von Server1 ermöglichen .
Welchen Schritt führen Sie als erstes aus?

A.Installieren Sie auf VM1 das Feature „Verbessertes Windows-Audio-/Video-Streaming" (qWave).
B.Deaktivieren Sie die Grafikkarte auf Server1.
C.Fügen Sie VM1 über die Eigenschaften der virtuellen Maschine eine RemoteFX-3D-Grafikkarte hinzu.
D.Deinstallieren Sie die Grafikkarte auf Server1.

Korrekte Antwort: B

3.Sie sind als Administrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Ihr Netzwerk umfasst eine virtuelle Maschine mit dem Namen VM1. Auf VM1 ist das Betriebssystem Windows Server 2016 installiert. VM1 hostet einen Dienst, der einen hohen Netzwerkdurchsatz verursacht.
VM1 hat einen virtuellen Netzwerkadapter, der mit einem Hyper-V Switch namens vSwitch1 verbunden ist. vSwitch1 verwendet eine Netzwerkkarte. Die Netzwerkkarte unterstützt Remote Direct Memory Access (RDMA), E/A-Virtualisierung mit Einzelstamm (Single-Root I/O Virtualization, SR-IOV), Quality of Service (QoS), und Receive Side Scaling (RSS).
Sie müssen sicherstellen, dass der Datenverkehr von VM1 von mehreren virtuellen Prozessoren verarbeitet werden kann.
Welches PowerShell Cmdlet führen Sie aus?

A.Set-NetAdapterRss
B.Set-NetAdapterRdma
C.Set-NetAdapterSriov
D.Set-NetAdapterQoS

Korrekte Antwort: A


Last Page | Page 9 of 9 | Next Page

Freunde