Neuseeland 2016/17

<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Picton-Christchurch

09:00, 9 January 2017 .. 0 Kommentare .. Link

Früh, heute. Zum Glück ist das Sennen House grosszügig mit Bereitstellen von allem fürs Frühstück: wir können uns einrichten, sehr früh Eier kochen, selbst Kaffe anrichten etc. Diesmal sind wir ohne Gehetz um 7.00 bereit zur Abfahrt. 8 Stunden Bus - fast wie fliegen. Die Bahn wäre bedeutend angenehmer gewesen. Immerhin: der Fahrer ist gut gelaunt ("my Name is Toni, not Driver"), und diverse Stopps machen es erträglich.

Die Fahrt geht durchs Landesinnere.

 
Zuerst kilometerlange Weinberge ("Berg" ist ier falsch), dann geht es wirklich ins Gebirge.
Lake Nelson:
 
Ein ziemlicher Umweg. Kurz bevor man wieder in die Ebene hinabsteigt, noch ein kurzer  Umweg nach Hanmer Springs. Obwohl dort das Epizentrum des Erdbebens lag, sind hier keine Schäden zu sehen.
 
Dann Christchurch. Eine Stadt, die sehr zwiespältige Gefühle hinterlässt. Neben schönen Plätzen, Neubauten, gemütlichen Orten auch sehr merkwürdige, nachdenklich stimmende. Eine vage davon Ahnung haben wir gekriegt, als in Wellington um Mitternacht im 14. Stock die Matratze leicht schwankte und die Türen merkwürdige Geräusche von sich gaben.

 


  

Kommentar Schreiben

{ Last Page } { Page 14 of 26 } { Next Page }

Über Mich

Start
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Photo Album

Links


Kategorien


Letzte Beiträge

Westküste Ade
Westküste
Milford Sound
Te Anau
Nach Te Anau

Freunde