Melbourne 2017

<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Farewell Melbourne

03:22, 26 November 2017 .. 0 Kommentare .. Link
Sonntag, 26. November, Abreisetag, und wir erwachen ohne den Wecker zu stellen... 8:20 kramen wir noch die vorigen Sachen zum Zmorgen zusammen und nehmen dass Breakfast für einmal nicht auf der Terasse ein. Dass Wetter ist regnerisch und stark bedeckt, in diesem Sinne zeigt sich die Sonne zu unserem "Good Bye" immerhin kulant. Danach suchen wir schon mal allen Abfall zusammen und machen uns so weit ready, dass wir am Nachmittag nur noch die Koffer ins Auto laden können. So weit so gut spazieren wir die Barkly Street nach St.Kilda und nochmal kurz die "Acland Street" hinauf. Einen Rundgang am Beach hängen wir noch dran. Weit aussen auf dem Meer hören wir dass Donnern eines Gewitters und der Himmel ist tatsächlich mit dunkelgrauen Wolken ausgestattet! So laufen wir nach 2h ins Waterloo Apartment zurück und machen dass Handgepäck fertig. Vor dem endgültigen Abgang kontrolliere ich nochmal alle Schubladen und Schränke... Wie schnell doch die Zeit vergangen ist! Vor über 2 Wochen sind Naomi und ich in Melbourne angekommen und jetzt müssen wir schon wieder zurück!! Dass Herz blutet, die Gefühle spielen verrückt...wieso, weshalb, warum??? Die Wohnungsschlüssel deponiere ich wie abgemacht in der "Letterbox Nr. 6" und biege ein letztes mal in die Barkly Street nach links ein. Dass Auto wird noch mit 30$ aufgetankt und danach weist die Richtung "nur" noch zum Flughafen. Vorbei an den vielen Erinnerungen der letzten 2 Wochen, der unglaublichen Skyline von Melbourne auf der imposanten "West Gate Bridge"... Passend dazu kommt jetzt auch die Sonne hervor und wir dürfen nochmals schwitzen :-) Die Rückgabe zur "Rental Coast" Autovermietung verläuft problemlos und auch der Transferbus zum Flughafen steht bereit! So hiefe ich die 2 Koffer (28+18kg) in den Bus und wir brausen davon. Dort angekommen begeben wir uns zum "International Departure Terminal" und checken unsere Gepäckstücke ein. Gleich anschliessend wird unser Handgepäck von der "Australian Boarder Control" durchleuchtet und sogar eine Stichprobe genomment. Der Pass wird automatisch eingescannt und dazu auch noch ein Foto geknipst.. Die noch verbleibende Zeit bis zum Boarding verbringen wir im Duty Free Shoppig und vor dem Gate. Mit einer halben Stunde Verspätung lassen wir den Australischen Kontinent einmal mehr mit einer riesen Portion Wehmut zurück. 20:02 zeigt die "Sonnenuhr" zu diesem Zeitpunkt an. Weil wir unsere Sitze beim Notausgang reserviert haben um mehr Beinfreiheit zu bekommen, müssen wir dafür auf die Fenster verzichten. So bleibt uns der schmerzhafte "Rückblick" auf Melbourne und Australien erspart.......... Der Flug führt uns über Adeleaide und dann quer über den Kontinent, wobei wir einige unangenehme "Luftlöcher" zu überstehen haben. 7.5h später landen wir doch noch in Singapore. Dass Umsteigen und die 1.5h Wartezeit bringen wir gekonnt hinter uns. Die Sitze im Weiterflug nach Zürich haben wir so ausgeklügelt eingecheckt, dass wir in einer 3er Reihe die beiden äusseren Plätze gebucht haben, mit der Hoffnung dass der mittlere Sitz dadurch freibleibt. Und siehe da?! Es hat funktioniert, wir haben diese 3er Reihe für uns alleine! Dafür dauert die Flugzeit auch über 12h!! 5:45 wird der Zmorgen herangerollt, während wir die Türkei überfliegen. Am Horizont geht schon die Sonne auf und unter uns befindet sich eine geschlossene Wolkendecke! 7:55 landen wir pünktlich im neblig-grauen und leicht angezuckerten "Weiss" von Zürich! Was für ein Temperaturschock von 32° auf 2° Celsius! Die Realität hat uns wieder........
Kommentar Schreiben

{ Last Page } { Page 1 of 18 } { Next Page }

ber Mich

Start
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Photo Album

Links


Kategorien


Letzte Beitrge

Farewell Melbourne
Der letzte Tag
Phillip Island zum 3.
Sonne und Regen
Rendezvous mit Mary

Freunde