Unbenannt Home | Profile | Archives | Friends
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>
Winter Challenge FINAL4 April 2010

So 17:00 Vogelsang, Nänikon: 20 Zuschauer

FC Müllerwis - AoT 6:4 (3:1) Spielzeit: 2x40 Minuten

Tore: 9' Ley, 13' Lehnherr, 16' Stiefel, 19' Strebel, 55' Lehnherr, 60' Hanselmann, 63' Strebel, 70' Strebel, 77' Hanselmann, 80' Strebel

FC Müllerwis: Meyer; Rehmann, Stiefel, Zaugg, Strebel, Ley

AoT: L.Knecht; Gyger, R.Knecht, Hanselmann, Thoma, Lehnherr

Am 4.April 2010 kam der Tag auf den alle Winter Challenger gewartet hatten. Auf dem Programm stand der Final bei welchem sich der FC Müllerwis und AoT gegenüberstanden.
Das Spiel fand auf dem Näniker Vogelsang statt. Rüebliacker statt Kunstrasen also, da mussten sich beide Teams zuerst einmal dran gewöhnen. AoT besass in den ersten Minuten die besseren Chancen, musste jedoch in der neunten Minute das 1:0 hinnehmen. Ley besass einen Quadratmeter zuviel Platz und schoss den Ball gekonnt ins weite Eck. AoT liess sich daraus nicht beirren und schoss vier Minuten, den nicht weniger wuchtigen Ausgleich. Torschütze war Captain Lehnherr. Es ging weiter Schlag auf Schlag. Nur drei Minuten später schlug Stiefel eine Flanke aus der eigenen Hälfte. Diese flog an allen vorbei und landete im Tor. 2:1 für den FCM somit nach einer Viertelstunde. Die Tore fielen weiterhin im drei Minutentakt. Nach 19 Minuten war Strebel der Torschütze zum 3:1 für den FCM. Das war es dann mit den Toren für eine lange Zeit. AoT bestimmte den Rest der ersten Hälfte mehrheitlich, doch Torhüter Meyer liess keinen Gegentreffer mehr zu.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. AoT kam immer wieder vor das Tor der Greifenseemer. Eine Chance entstand durch einen Corner, welcher an den zweiten Pfosten geschlagen wurde. Dort standen Knecht und Lehnherr alleine und letztgenannter schoss nach 55 Minuten den Anschlusstreffer. Nur fünf Minuten später gab es weiteres Ungemach für den FCM, denn AoT kam zum Ausgleich. Das Spiel stand auf Messers Schneide. Gab der FCM, der die Gruppenphase dominierte, den Sieg im Final aus der Hand? Strebel wollte diese Frage nicht mit Ja beantworten und konnte nur drei Minuten nach dem Ausgleich, das Heimteam wieder in Führung bringen. Als Strebel zehn Minuten vor Schluss zum 5:3 traf, schien die Sache gelaufen. Zumal der FCM nun in der Offensive viel Platz hatte. Vier Minuten vor dem Ende brachte der FCM den Ball nicht im leeren Tor unter und Hanselmann konnte im Gegenzug auf 5:4 verkürzen. AoT wollte nun in die Verlängerung und riskierte alles. Wie meistens im Fussball ging diese Absicht auch diesmal schief. Einen Müllerwiser Konter schloss der vierfache Torschütze Strebel zum 6:4 Schlussstand ab.
Der FCM gewann somit die Winter Challenge. Es war ein würdiger Final. Beide Mannschaften spielten auf schwierigem Terrain einen guten Fussball und dies obendrein noch absolut fair. Nachdem die Fairness in der Gruppenphase oft zu wünschen übrig liess, zeigten sich beide Mannschaften heute von ihrer besten Seite. Dieser Final dürfte eine gute Grundlage bilden, dass die Winter Challenge 09/10 nicht die letzte war.

Post Comment

Entry 25 of 53
Last Page | Next Page