Unbenannt Home | Profile | Archives | Friends
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>
Winter Challenge FINAL21 May 2011
Sa 17:45 Wüeri,Nänikon SR:Meyer 10 Zuschauer
MAX POWER - AoT 8:4 (3:2) Spielzeit: 2x40Minuten
Tore: 16'Niklaus, 18'Thoma, 26'Denzler, 29'Niklaus, 37'R.Knecht, 42'Niederegger, 55'Denzler, 58'Denzler, 66'Niederegger, 67'R.Knecht, 74' Stamm, 78' Gyger
Gelbe Karten: 43'R.Knecht (Reklamieren), 51' Tschümperlin (Foul), 80' L.Knecht (Foul)

Im Final der Winter Challenge duellierten sich Max Power und AoT. Max Power war der klarer Favorit in dieser Begegnung. Während AoT mit einem Sieg und einer guten Tordifferenz ins Final kamen, qualifizierte sich Max Power mit vier Siegen souverän für dieses Spiel.
Max Power wurde dieser Rolle am Anfang jedoch nicht gerecht. Das Spiel war ausgeglichen und Aufregung gab es zuerst im Strafraum des Qualfikationssiegers. Nach acht Minuten kam es zu einem Laufduell zwischen Tschümperlin und Lehnherr. Lehnherr ging an der Strafraumgrenze zu Boden und forderte einen Strafstoss. Der Pfiff blieb jedoch aus. Die nächste Szene gab es auf der Gegenseite nach einer Viertelstunde mit einem Eckball für Max Power. Der Ball kam zu Niklaus und der donnerte die Kugel zum 1:0 ins Netz. AoT liess den Kopf nicht hängen und kam zwei Minuten später zum Ausgleich durch Thoma. Nach 26 Minuten gab es wieder Eckball für Max Power und wieder schlug es ein bei AoT. Winter Challenge Topscorer Denzler hatte den Braten gerochen. Niklaus traf drei Minuten später zum 3:1, Lehnherr fälschte dabei den Ball ins eigene Netz ab. AoT war technisch unterlegen, pflege aber ein besseres Zusammenspiel als der Gegner und dies brachte ihnen drei Minuten vor der Pause den zweiten Treffer ein. Thoma bediente Lehnherr und dessen Pass erreichte in der Mitte R.Knecht, welcher den Ball vor Wittensöldner erreichte. Mit 3:2 ging es in die Pause.
Nach der Pause suchte Max Power vehement die Vorentscheidung. Dies gelang ihnen mit vier Toren bis zur 66 Minute. Erst jetzt war ein Unterschied zwischen den Teams erkennbar und Max Power nutzte die Überlegenheit in dieser Phase aus. R.Knecht, Stamm und Gyger sorgten in der Schlussviertelstunde für das etwas hohe Schlussresultat von 8:4.
Max Power ging als Favorit in die Winter Challenge und steht darum nicht überraschend auch am Ende ganz oben. AoT hielt eine Halbzeit lang dagegen, doch gegen einen solchen Gegner muss man alle Chancen welche man bekommt verwerten und die Chancenverwertung war in dieser Winter Challenge nicht die Stärke von AoT. Trotz der zweiten Finalniederlage hintereinander braucht man bei AoT die Köpfe nicht hängen zu lassen. Als Aussenseiter ging man in diese Winter Challenge und nach der Startpleite gegen den FC Müllerwis schien das Ausscheiden des Teams in der Gruppenphase eigendlich beschlossene Sache zu sein. Doch das Team konnte sich steigern und zog verdient in den Final ein, in welchem sich das Team teuer verkaufte und seinen Platz als zweite Kraft der Winter Challenge zementierte.
Die zweite Austragung der Winter Challenge ist damit vorbei. Es kann eine Aufwärtstendenz zur ersten Austragung gezogen werden. Dennoch wird sich für die dritte Austragung einiges ändern und die Winter Challenge noch atraktiver zu machen. Der erste Spieltag der Winter Challenge 11/12 wird ab dem 29.10.2011 gespielt. Informationen über die Anmeldungen folgen im August.
Post Comment

Entry 4 of 53
Last Page | Next Page