Unbenannt

<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

8 January 2018 - Managing Office 365 70-346 Prüfungserfahrung deutsch

Die microsoft 70-346 Prüfungserfahrung deutsch auf it-pruefungen.ch wird schon von der erfahrenen Experten geschrieben. Außerdem werden die Experten regelmäßig aktualisieren. Diese microsoft 70-346 Aktualisierungsunterlagen ist für einen schon eingekauftet Kandidat innerhalb 12 Monate kostenfrei. Heutzutage sind die Leute nicht mehr mit dem Status quo zufrieden, vor allem die im Bereich der IT befundenen Menschen. Sie alle möchten durch die microsoft 70-346 Zertifizierungeinen höheren Zustand erreichen. Aber bei der Vorbereitung auf diese Managing Office 365 Identities and Requirements (microsoft 70-346 Prüfung fühlen die meisten Kandidaten ratlos. Da sie nicht genauer wissen, welche Prüfungsunterlagen eine bessere Wahl für sie sind. Jetzt können sie einmal versuchen, sich an microsoft 70-346 Prüfungsmaterialien zu wenden. Denn 70-346 Prüfungsübungen finden höhere Anerkennung. Sowohl die schon im Bereich der IT gearbeiteten Meschen als auch die gerade an der Uni absolvierten Studenten möchten durch microsoft 70-346 Zertifizierung sein berufliches Potenzial erhöhen oder seine umfassende Erfahrungen zu bestätigen. deutsche Fassung der 70-346 Prüfungsfragen 1. Sie sind als Office 365-Administrator für das Unternehmen IT-PRUEFUNGEN tätig. Benutzer berichten Ihnen, dass sie innerhalb des letzten Monats deutlich mehr Spam-Mails erhalten haben als gewöhnlich. Sie müssen eine Trendanalyse für die empfangenen E-Mail Nachrichten der letzten 60 Tage durchführen. Was sehen Sie im Office 365 Admin Center ein? A.Die Berichte zum E-Mail-Schutz B.Den Compliance-eDiscovery- und -Archivbericht C.Nachrichten im Nachrichtencenter D.Den Bericht Schadsoftwareerkennung in gesendeten E-Mails Korrekte Antwort: A 2.Sie sind als Office 365-Administrator für das Unternehmen IT-PRUEFUNGEN tätig. Ihr Unternehmen stellt einen Office 365-Mandanten in einer Hybridbereitstellung mit Exchange Server 2013 bereit. Office 365 Benutzer können keine frei/gebucht Informationen der On-Premises Exchange Server einsehen. Die Benutzer der On-Premises Exchange Server können umgekehrt auch keine frei/gebucht Informationen der Office 365 Benutzer abrufen. Sie müssen feststellen, warum die Benutzer keinen Zugriff auf frei/gebucht Informationen von Office 365 bzw. von den Exchange Servern erhalten. Welches Tool verwenden Sie? A.Den Assistenten für die Hybridkonfiguration B.Das Register Exchange Server des Microsoft Remote Connectivity Analyzer C.Das Microsoft Connectivity Analyzer Tool (MCA) D.Das Register Office 365 des Microsoft Remote Connectivity Analyzer Korrekte Antwort: A 3.Sie sind als Office 365-Administrator für das Unternehmen IT-PRUEFUNGEN tätig. Benutzer berichten, dass sie sich mit Ihren mobilen Geräten nicht an Lync anmelden können. Es ist den Benutzern jedoch möglich, Lync-Nachrichten über Ihre Laptops zu senden und zu empfangen. Sie müssen die Ursache für das Problem ermitteln. Wie gehen Sie vor? A.Öffnen Sie das Office 365 Nachrichtencenter und prüfen Sie die Lync-Einstellungen. B.Verwenden Sie die Microsoft-Verbindungsuntersuchung (Microsoft Connectivity Analyzer) und prüfen Sie die Einstellungen. C.Überprüfen Sie die Nutzerlizenzen der betroffenen Benutzer. D.Verwenden Sie das Lync Admin Center und prüfen Sie die Einstellungen für den externen Zugriff. Korrekte Antwort: B 4.Sie sind als Berater für Microsoft Cloud-Services tätig. Einer Ihrer Kunden plant die Migration zu Office 365. Der Office 365-Administrator muss benachrichtigt werden, wenn Office 365-Wartungsaktivitäten geplant sind. Sie müssen den Computer des Administrators für den Erhalt der Benachrichtigungen konfigurieren. Was konfigurieren Sie? A.Das Office 365 Management Pack für System Center Operations Manager. B.Serviceanfragen C.Die Seite Dienststatus D.RSS-Benachrichtigungen zum Dienststatus von Office 365 Korrekte Antwort: D
Comments (0) :: Post A Comment! :: Permanent Link

12 December 2017 - deutsche Fassung der microsoft 70-765 Prüfungsfragen

Es ist Ihnen weis, it-pruefungen.de zu wählen, um die microsoft 70-765-deutsch Zertifizierungsprüfung Provisioning SQL Databases zu bestehen. Sie können im Internet teilweise die Fragen und Antworten zur microsoft 70-765-deutsch Zertifizierungsprüfung von it-pruefungen.de kostenlos herunterladen. Dann werden Sie mehr Vertrauen in unsere Produkte haben. Sie können sich dann gut auf Ihre microsoft 70-765-deutsch Zertifizierungsprüfung vorbereiten. Für den Fall in der Prüfung, zahlen wir Ihnen die gesammte Summe zurück. Die Schwierigkeiten können den Charakter eines Menschen testen. Eine schlechte Situation kann die Aufrichtigkeit eines Menschen zeigen. Wenn man einer schlechten Situation gegenüberstehen, können nur die mutigen es gant leichtnehmen. Sind Sie ein mutiger Mensch?Wenn Sie sich nicht so gut auf Ihre Prüfung vorbereiten, können Sie es noch leichtnehmen. Sicher. Weil Sie die Schulungsunterlagen zur microsoft 70-765-deutsch-Prüfung von it-pruefungen.de haben. Und eine Prüfung wird Sie nicht niederschlagen it-pruefungen.de ist eine gute Website, die effiziente Ausbildung zur microsoft 70-765-deutsch Zertifizierungsprüfung bietet. And it-pruefungen.de verspricht, dass Sie die microsoft 70-765-deutsch Zertifizierungsprüfung bestehen können. Sonst geben wir Ihnen eine Rückerstattung. Vorm Kauf unserer Produkte können Sie im Internet teilweise die Fragen und Antworten zur microsoft 70-765-deutsch Zertifizierungsprüfung von it-pruefungen.de kostenlos herunterladen. Dann werden Sie mehr Vertrauen in unsere Prodzkte haben. Sie können sich dann gut auf Ihre microsoft 70-765-deutsch Zertifizierungsprüfung vorbereiten. deutsche Fassung der microsoft 70-765 Prüfungsfragen Provisioning SQL Databases 1. Sie sind als Datenbankadministrator für das Unternehmen IT-PRUEFUNGEN tätig. Sie haben einen SQL Server 2016 Datenbankserver mit dem Namen Server1. Eine der Datenbanken, die auf Server1 bereitgestellt sind, wird von einer intensiv genutzten OLTP-Anwendung verwendet. Die Benutzer der Anwendung berichten über lange Antwortzeiten, wenn sie mit der Anwendung Daten erfassen oder ändern. Sie müssen feststellen, welche Abfragen länger als 1 Sekunde für die Ausführung benötigen. Wie gehen Sie vor?   A.Erstellen Sie eine Sitzung für erweiterte Ereignisse, die alle Abfragen erfasst und wenden Sie einen Filter an, der Abfragen herausfiltert, die im Feld Duration einen Wert enthalten, der größer als 1000 ist. B.Verwenden Sie die gespeicherte Systemprozedur sp_configure und legen Sie einen Schwellenwert für blockierte Prozesse fest. Erstellen Sie eine Sitzung für erweiterte Ereignisse. C.Verwenden Sie den Auftragsaktivitätsmonitor und sehen Sie alle aktuell ausgeführten Prozesse ein. Lassen Sie sich den Auftragsverlauf anzeigen, um die benötigte Zeit für jeden Schritt zu ermitteln. D.Führen Sie die Anweisung DBCC TRACEON 1222 aus und prüfen Sie das SQL Server-Ereignisprotokoll. Korrekte Antwort: A 2.Sie sind als Datenbankadministrator für das Unternehmen IT-PRUEFUNGEN tätig. Sie haben eine SQL Server 2016 Datenbank mit dem Namen DB1. Sie müssen sicherstellen, dass die Größe der Transaktionsprotokolldatei der Datenbank 2 GB nicht überschreiten kann. Wie gehen Sie vor? A.Führen Sie die Anweisung sp_configure 'max log size', 2GB aus. B.Verwenden Sie die Anweisung ALTER DATABASE … SET LOGFILE in Verbindung mit dem Parameter MAXSIZE. C.Verwenden Sie das SQL Server Management Studio, öffnen Sie die Eigenschaften der Instanz und klicken Sie auf Datenbankeinstellungen. Legen Sie die maximale Größe für die Transaktionsprotokolldatei fest. D.Verwenden Sie das SQL Server Management Studio, öffnen Sie die Eigenschaften der Datenbank und klicken Sie auf Dateien. Öffnen Sie die Einstellungen für die automatische Vergrößerung der Protokolldatei und legen Sie die maximale Größe der Datei fest. Korrekte Antwort: D 3.Sie administrieren eine Microsoft SQL Server 2016 Datenbank mit dem Namen DB1. Die Datenbank enthält eine Tabelle mit dem Namen Product. Die Definition der Tabelle wird nachstehend gezeigt: CREATE TABLE dbo.Product ( ProductID INT PRIMARY KEY, [Name] VARCHAR(50) NOT NULL, Color VARCHAR(5) NOT NULL, Size VARCHAR(5) NOT NULL, Style CHAR(2) NULL, Weight DECIMAL(8,2) NULL ); GO Sie müssen sicherstellen, dass für das Speichern von Daten der Tabelle Product möglichst wenig Festplattenspeicher verwendet wird. Wie gehen Sie vor? A.Konvertieren Sie alle Indizes in Columnstore-Indizes. B.Implementieren Sie die Unicode-Komprimierung. C.Implementieren Sie die Zeilenkomprimierung. D.Implementieren Sie die Seitenkomprimierung. Korrekte Antwort: D Erläuterungen: SQL Server 2016 und Azure SQL-Datenbank unterstützen die Zeilen- und Seitenkomprimierung für rowstore-Tabellen und -Indizes sowie Columnstore und die Columnstore-Archivierungskomprimierung für Columnstore-Tabellen und -Indizes. Verwenden Sie für rowstore-Tabellen und -Indizes die Datenkomprimierungsfunktion, um die Größe der Datenbank zu reduzieren. Zusätzlich zum Sparen von Speicherplatz kann mithilfe der Datenkomprimierung auch die Leistung von E/A-intensiven Arbeitsauslastungen verbessert werden, da die Daten auf weniger Seiten gespeichert werden und Abfragen weniger Seiten vom Datenträger lesen müssen. Zusätzliche CPU-Ressourcen sind jedoch auf dem Datenbankserver erforderlich, um die Daten zu komprimieren und dekomprimieren, während Daten mit der Anwendung ausgetauscht werden. Sie können die Zeilen- und Seitenkomprimierung für die folgenden Datenbankobjekte konfigurieren: Vollständige, als Heaps gespeicherte Tabellen Vollständige, als gruppierte Indizes gespeicherte Tabellen Vollständige nicht gruppierte Indizes Vollständige indizierte Sichten Bei partitionierten Tabellen und Indizes kann die Komprimierungsoption für jede Partition konfiguriert werden, wobei die verschiedenen Partitionen eines Objekts nicht die gleiche Komprimierungseinstellung aufweisen müssen. Die Tabelle enthält überwiegend Spalten mit dem Datentyp varchar. Die Unicode-Komprimierung unterstützt ausschließlich die Unicode-Datentypen, wie den nchar(n)-Datentyp mit fester Länge und den nvarchar(n)-Datentyp. Die Zeilenkomprimierung hat keine Auswirkung auf Spalten mit dem Datentyp varchar. Die größte Speicherplatzersparnis ist in diesem Fall von der Seitenkomprimierung zu erwarten. 4.Hinweis: Diese Aufgabe gehört zu einer Reihe von Fragestellungen, die dasselbe Szenario verwenden. Jede Aufgabe dieser Reihe bietet einen anderen Lösungsweg. Sie müssen entscheiden, ob die Lösung geeignet ist, das Ziel zu erreichen. Ihr Unternehmen plant, Resource Manager-Vorlagen für alle zukünftigen Bereitstellungen von SQL Server auf Azure virtuellen Maschinen zu verwenden. Sie müssen die Vorlagen erstellen. Lösung: Sie verwenden Visual Studio und erstellen eine XAML-Vorlage, die die Bereitstellung und Konfiguration der SQL Server-Umgebung definiert. Erfüllt das Vorgehen Ihr Ziel? A.Ja B.Nein Korrekte Antwort: B Erläuterungen: Eine Resource Manager-Vorlage ist eine JSON-Datei (JavaScript Object Notation), mit der eine oder mehrere Ressourcen zum Bereitstellen einer Ressourcengruppe definiert werden. Außerdem werden damit die Abhängigkeiten zwischen den bereitgestellten Ressourcen definiert. Die Vorlage kann zum konsistenten und wiederholten Bereitstellen der Ressourcen verwendet werden. Zum Erstellen und Überarbeiten von Vorlagen benötigen Sie einen JSON-Editor. Visual Studio Code ist ein einfacher Open-Source-Code-Editor für alle Plattformen. Microsoft empfiehlt, Resource Manager-Vorlagen mithilfe von Visual Studio Code zu erstellen. 5.Hinweis: Diese Aufgabe gehört zu einer Reihe von Fragestellungen, die dasselbe Szenario verwenden. Jede Aufgabe dieser Reihe bietet einen anderen Lösungsweg. Sie müssen entscheiden, ob die Lösung geeignet ist, das Ziel zu erreichen. Ihr Unternehmen plant, Resource Manager-Vorlagen für alle zukünftigen Bereitstellungen von SQL Server auf Azure virtuellen Maschinen zu verwenden. Sie müssen die Vorlagen erstellen. Lösung: Sie erstellen die gewünschte SQL Server-Konfiguration in einer Azure Ressourcengruppe. Anschließend exportieren Sie die Vorlage für die Ressourcengruppe und speichern sie in der Vorlagenbibliothek. Erfüllt das Vorgehen Ihr Ziel? A.Ja B.Nein Korrekte Antwort: B
Comments (0) :: Post A Comment! :: Permanent Link

22 November 2017 - übungsexamen zur Vorbereitung auf 70-698-deutsch prüfung

übungsexamen zur Vorbereitung auf 70-698-deutsch Installing and Configuring Windows 10 (Beta) prüfungsfragen: 1. Sie sind als Administrator für das Unternehmen it-pruefungen.de tätig. Ihr Netzwerk umfasst die nachstehend gezeigten vier Computer: Sie müssen Windows 10 Enterprise bereitstellen. Ihre Bereitstellung muss Miracast, BitLocker-Laufwerksverschlüsselung (BitLocker) und Windows Hello mit Gesichtserkennnug unterstützen. Auf welchem Computer installieren Sie Windows 10? A.Computer1 B.Computer2 C.Computer3 D.Computer4   Korrekte Antwort: B   Erläuterungen: Windows Hello benötigt eine aktive Infrarotkamera für die Gesichtserkennung oder einen Fingerabdruckleser, der das Windows-Biometrieframework unterstützt. BitLocker-Laufwerksverschlüsselung (BitLocker) bietet die beste Erfahrung, wenn sie in Verbindung mit einem TPM-Modul verwendet wird. Der folgende Artikel bietet einen Überblick über die Systemanforderungen, Editionen und für Windows 10 verfügbaren Sprachen. Windows 10 - Spezifikationen 2. Ihr Netzwerk umfasst eine Active Directory-Domänendienste (AD DS) Domäne mit dem Namen it-pruefungen.de. Das Unternehmen verwendet den Schlüsselverwaltungsdienst (Key Management Service, KMS) für die Aktivierung der Clientcomputer. Sie stellen Windows 10 auf mehreren neuen Laptops bereit. Sie müssen sicherstellen, dass Windows 10 umgehend aktiviert wird. Welchen Befehl führen Sie aus? A.ospp.vbs /act B.slmgr.vbs /dli C.slmgr.vbs /ato D.ospp.vbs /dstatus Korrekte Antwort: C Erläuterungen: Für administrative Aufgaben in Zusammenhang mit der Windows-Produktaktivierung kann das Skript slmgr.vbs (Software License Manager, SLMGR) verwendet werden. Der Parameter /ato führt zu einem sofortigen Aktivierungsversuch. Ein KMS-Client mit einem entsprechenden Volumeaktivierungsschlüssel (Volume License Key, VLK) stellt dabei eine Verbindung mit einem KMS-Host her. Ein Client mit einem Einzelhandelsschlüssel oder einem Schlüssel für die Mehrfachaktivierung (Multiple Activation Key, MAK) versucht eine Onlineaktivierung über die Microsoft Aktivierungsserver. Das Skript ospp.vbs wird für die Office-Aktivierung verwendet. 3.Sie haben einen Computer, auf dem die 32-Bit Version von Windows 7 Professional installiert ist. Sie wollen eine direkte Aktualisierung (In-Place Upgrade) auf Windows 10 durchführen. Auf welche zwei Windows 10 Editionen können Sie den Computer aktualisieren? (Jede korrekte Antwort stellt eine vollständige Lösung dar. Wählen Sie zwei Antworten.) A.Windows 10 Pro 32 Bit B.Windows 10 Pro 64 Bit C.Windows 10 Enterprise 32 Bit D.Windows 10 Enterprise 64 Bit E.Windows 10 Home 32 Bit   Korrekte Antwort: A, C 4. Sie sind als Netzwerkadministrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Sie verwenden einen Windows 10 Computer, an den ein lokaler Drucker angeschlossen ist. Sie wollen den Drucker für andere Benutzer im Netzwerk freigeben. Welche zwei Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung? (Jede korrekte Antwort stellt eine vollständige Lösung dar. Wählen Sie zwei Antworten.) A.Verwenden Sie net share an einer Eingabeaufforderung. B.Verwenden Sie Geräte und Drucker aus der Systemsteuerung. C.Verwenden Sie das PowerShell Cmdlet Set-PrintConfiguration. D.Verwenden Sie das PowerShell Cmdlet Set-Printer. E.Verwenden Sie Drucker & Scanner aus der App Einstellungen.   Korrekte Antwort: B, D   Erläuterungen: Für das Freigeben eines Druckers können Sie Geräte und Drucker aus der Systemsteuerung oder das PowerShell Cmdlet Set-Printer verwenden. Während Sie einen freigegebenen Drucker mit net use verbinden können, ist es nicht möglich einen Drucker mit net share freizugeben. Freigeben eines Druckers mithilfe der PowerShell: Set-Printer -Name Drucker1 -Shared -ShareName Drucker1 5. Sie sind als Administrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Ein Benutzer verwendet einen Laptop mit dem Namen Computer1. Auf dem Laptop sind Windows 10 und eine 64-Bit Anwendung mit dem Namen App1 installiert. Der Start von App1 schlägt fehl und der Benutzer erhält eine Fehlermeldung, die darauf hinweist, dass die Anwendung nicht mit der ausgeführten Windows Version kompatibel ist. Sie müssen sicherstellen, dass der Benutzer App1 erfolgreich starten kann. Wie gehen Sie vor?   A.Verwenden Sie den Windows Imaging and Configuration Designer (Windows ICD) und erstellen Sie ein Paket, das App1 enthält. B.Verwenden Sie den Compatibility Administrator und erstellen Sie einen Anwendungsfix. C.Führen Sie App1 im Standard User Analyzer (SUA) aus. D.Verwenden Sie den Application Compatibility Manager (ACM) und erstellen Sie ein Inventarisierungspaket.   Korrekte Antwort: B   Erläuterungen: Mithilfe des Compatibility Administrator können Anwendungsfixes (auch als Shim bezeichnet) erstellt werden, mit denen Kompatibilitätsprobleme von Anwendungen behoben werden können, die für altere Betriebssystemversionen erstellt wurden. Der Compatibility Administrator, der Standard User Analyzer (SUA) und der Application Compatibility Manager (ACM) sind Teil der Anwendungskompatibilität (Application Compatibility Toolkit, ACT), die im Windows 10 ADK enthalten sind: Es ist Ihnen weis, it-pruefungen.de zu wählen, um die microsoft 70-698-deutsch Zertifizierungsprüfung auf deutsch Installing and Configuring Windows 10 (Beta) zu bestehen. Sie können im Internet teilweise die Fragen und Antworten zur microsoft 70-698-deutsch Zertifizierungsprüfung kostenlos herunterladen. Dann werden Sie mehr Vertrauen in unsere Produkte haben. Sie können sich dann gut auf Ihre microsoft 70-698-deutsch Zertifizierungsprüfung vorbereiten. Für den Fall in der Prüfung, zahlen wir Ihnen die gesammte Summe zurück.
Comments (0) :: Post A Comment! :: Permanent Link

14 November 2017 - MCSE Schulung 70-696-deutsch Prüfungsmaterial

Die IT Prüfungen gelten im IT-Bereich als wichtige Weiterbildungsmaßnahme und eröffnen häufig den Weg in besser bezahlte Arbeitsverhältnisse. IT-Pruefungen.de ist eines der führenden, herstellerunabhängigen Portale in Deutschland von Microsoft Schulungen rund um die Informationstechnologie (IT) und Management. Qualifizierte Weiterbildung ist heute mehr denn je eine Frage von Kompetenz und Vertrauen. 10 Jahre Erfahrung in der Schulungsorganisation ermöglicht uns Unternehmen kompetent und umfassend zu betreuen. Viele Unternehmen und Behörden zählen zu unseren zufriedenen Kunden - viele als Stammkunden.

Gehen Sie einen entscheidenden Schritt weiter. Mit der Microsoft Zertifizierung erhalten Sie einen Nachweis Ihrer besonderen Qualifikationen und eine Anerkennung für Ihr technisches Fachwissen. Microsoft bietet eine Reihe verschiedener Zertifizierungsprogramme für professionelle Benutzer an.

IT-Pruefungen.de und Microsoft Prüfungsfragen Prüfungsvorbereitungen Zertifizierungen 70-696-deutsch

Microsoft Schulung 70-696 deutsche prüfungsfragen:

 

1. Sie müssen eine Lösung für die Überwachung der Softwarenutzung am Standort Stuttgart planen.

Was beziehen Sie in Ihre Lösung ein?

(In der Abbildung werden Server gezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zeichnung und ordnen Sie den Aktionen die relevanten Server zu.)

Abbildung
 

A.Konfigurieren Sie die Windows Firewall: Server21

Installieren Sie den App-V RDS Client: Server4

Führen Sie Set-AppvClientConfiguration aus: Server4

Installieren Sie einen App-V-Berichtsserver: Server2

Installieren Sie eine App-V-Berichtsserver-Datenbank: Server2

B.Konfigurieren Sie die Windows Firewall: Server2

Installieren Sie den App-V RDS Client: Server4

Führen Sie Set-AppvClientConfiguration aus: Server4

Installieren Sie einen App-V-Berichtsserver: Server2

Installieren Sie eine App-V-Berichtsserver-Datenbank: Server2

C.Konfigurieren Sie die Windows Firewall: Server2

Installieren Sie den App-V RDS Client: Server4

Führen Sie Set-AppvClientConfiguration aus: Server4

Installieren Sie einen App-V-Berichtsserver: Server21

Installieren Sie eine App-V-Berichtsserver-Datenbank: Server21

D.Konfigurieren Sie die Windows Firewall: Server4

Installieren Sie den App-V RDS Client: Server2

Führen Sie Set-AppvClientConfiguration aus: Server2

Installieren Sie einen App-V-Berichtsserver: Server21

Installieren Sie eine App-V-Berichtsserver-Datenbank: Server21

 

Korrekte Antwort: B

 

 

2. Sie müssen den Anteil der Configuration Manager Clientcomputer ermitteln, die nicht alle von Microsoft veröffentlichten Softwareupdates installiert haben.

Welche vier Schritte führen Sie in Reihenfolge aus?

(Die verfügbaren Aktionen werden in der Abbildung dargestellt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zeichnung und ordnen Sie die erforderlichen vier Schritte in der richtigen Reihenfolge an.)

Abbildung 

A.Reihenfolge 1, 2, 7, 4

B.Reihenfolge 3, 7, 1, 4

C.Reihenfolge 6, 3, 7, 4

D.Reihenfolge 6, 2, 7, 4

 

Korrekte Antwort: C

 

 

3. Sie müssen die minimal erforderliche Anzahl an Configuration Manager Softwaremessungsregeln für die Überwachung der Nutzung von App2 und App3 identifizierten.

Wie viele Softwaremessungsregeln werden mindestens benötigt?

  

A.1

B.2

C.3

D.4

E.5

 

Korrekte Antwort: B

 

4. Sie müssen die erforderlichen Schritte für die Verwaltung der Windows 8.1 RT Tablets der Vertriebsmitarbeiter planen.

Welche drei Schritte führen Sie in Reihenfolge aus?

(Die verfügbaren Aktionen werden in der Abbildung dargestellt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zeichnung und ordnen Sie die erforderlichen drei Schritte in der richtigen Reihenfolge an.)

Abbildung 

A.Reihenfolge 2, 5, 1

B.Reihenfolge 3, 4, 1

C.Reihenfolge 6, 5, 2

D.Reihenfolge 6, 2, 1

 

Korrekte Antwort: D

 

 

5. Sie müssen identifizieren, welche Microsoft Intune-Softwareherausgeber-Parameter für die Verteilung von Updates für App1 angegeben werden müssen.

Welcher Parameter wird benötigt?

  

A.Eine benutzerdefinierte Erkennungsregel

B.Die Architektur

C.Eine Standard-Erkennungsregel

D.Befehlszeilenargument

 

Korrekte Antwort: B

 

 

6. Sie müssen eine Lösung für die Installation der Anwendungen auf den virtuellen Desktops planen.

Was beziehen Sie in Ihre Lösung ein?

  

A.Appv_client_setup_rds.exe mit dem Parameter /SHAREDCONTENTSTOREMODE

B.Set-AppvClientConfiguration mit dem Parameter -LocationProvider

C.Appv_client_setup.exe mit dem Parameter /SHAREDCONTENTSTOREMODE

D.Set-AppvClientConfiguration mit dem Parameter -AllowHighCostLaunch

E.Set-AppvClientConfiguration mit dem Parameter -Autoload

F.Appv_client_setup_rds.exe mit dem Parameter /ROAMINGFILEEXCLUSIONS

 

Korrekte Antwort: C

 

Comments (0) :: Post A Comment! :: Permanent Link

13 November 2017 - Prüfungsvorbereitung 70-697-deutsch zertifizierung

Aufgrund der großen Übereinstimmung mit den echten Prüfungsfragen und Antworten können wir it-pruefungen.ch Ihnen 100% Erfolgsgarantie versprechen. Wir aktualisieren jeden Tag nach den Informationen von Prüfungsabsolventen oder Mitarbeitern von Testzentren. Prüfungsfragen und Antworten zu Microsoft MCSA 70-697-deutsch (TS:Configuring Windows Devices).Viele Prüfungsfragen bei uns sind schon in Deutsch verfügbar! Wir extrahieren jeden Tag die Informationen der tatsächlichen Prüfungen und integrieren in unsere Produkte integrieren.

Die Prüfungsunterlagen Fragenkataloge zu Microsoft MCSA 70-697-deutsch(TS:Configuring Windows Devices)enthaltne alle echten Originalen und richtigen Fragen und Antworten. Die Abdeckungsrate von unserer Prüfungsvorbereitung zu Microsoft MCSA 70-697-deutsch(TS:Configuring Windows Devices )ist mehr als 99%.

Jedem, der die Prüfungsunterlagen und die Testsoftware zu Microsoft MCSA 70-697-deutsch (TS:Configuring Windows Devices ) von uns nutzt und die IT Zertifizierungsprüfungen nicht beim ersten Mal erfolgreich besteht, versprechen wir, die Kosten für das Prüfungsmaterial 100% zu erstatten.

70-697-deutsch Prüfungsfragen demo:

1.Sie sind als IT-Administrator für das Unternehmen it-pruefungen.de tätig. Sie planen, eine Microsoft Azure RempteApp-Sammlung mit einem benutzerdefinierten Vorlagenimage bereitzustellen. Das Image wird die Microsoft Office 365 ProPlus Anwendungen enthalten.

Sie müssen sicherstellen, dass die Office 365 ProPlus Anwendungen von mehreren Benutzern gleichzeitig ausgeführt werden können.

Welche Zeile beziehen Sie in Ihre Konfigurationsdatei ein?

  

A.

B.

C.

D.

 

Korrekte Antwort: C

 

2.

Sie sind als IT-Administrator für das Unternehmen it-pruefungen.de tätig. Sie verwenden einen Computer mit dem Namen NB1. Auf NB1 ist das Betriebssystem Windows 10 Ente

Comments (0) :: Post A Comment! :: Permanent Link

8 November 2017 - MCSA: SQL 2016 Database Development 70-761-deutsch,70-762-deutsch

Die MCSA: SQL 2016 Database Development 70-761-deutsch,70-762-deutsch Prüfungsfragen deutsch Querying Data with Transact-SQL (beta), Developing SQL Databaseswerden normalerweise von den IT-Spezialisten nach ihren Berufserfahrungen bearbeitet. So ist es auch bei it-pruefungen.ch. Die IT-Experten bieten Ihnen Prüfungsfragen und Antworten, mit deren Hilfe Sie die Prügung erfolgreich ablegen können. Die Genauigkeit von unseren Prüfungsfragen und Antworten beträgt 100%. Mit www.it-pruefungen.ch Produkten können Sie ganz leicht die MCSA: SQL 2016 Database Development-Zertifikate bekommen, was Ihnen eine große Beförderung in der IT-Branche ist.

Um Ihre Zertifizierungsprüfungen reibungslos erfolgreich zu meistern, brauchen Sie nur unsere Prüfungsfragen und Antworten zu MCSA: SQL 2016 Database Development 70-761-deutsch,70-762-deutsch Zertifizierungsprüfung Querying Data with Transact-SQL (beta), Developing SQL Databasesauswendigzulernen.

70-761-deutsch Prüfungsfragen:

1. Sie sind als Datenbankadministrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Sie haben eine Datenbank, die folgende Tabellen enthält:

Customer

Customer Audit

Sie wollen für Kunden mit der CustomerID 3 den Wert der Spalte CreditLimit auf 1000 ändern. Sie müssen sicherstellen, dass die Änderung des Datensatzes der Tabelle Customer in der Tabelle CustomerAudit protokolliert wird.

Welche Transact-SQL Anweisung führen Sie aus?

A.UPDATE Customer

SET CreditLimit = 1000

WHERE CustomerId = 3

INSERT INTO dbo.CustomerAudit (CustomerId, OldCreditLimit, NewCreditLimit)

SELECT CustomerId, CreditLimit, CreditLimit

FROM Customer

WHERE CustomerId = 3

B.UPDATE Customer

SET CreditLimit = 1000

WHERE CustomerId = 3

INSERT INTO dbo.CustomerAudit (CustomerId, OldCreditLimit, NewCreditLimit)

SELECT CustomerId, CreditLimit, CreditLimit

FROM Customer

C.UPDATE Customer

SET CreditLimit = 1000

OUTPUT inserted.CustomerId, inserted.CreditLimit, deleted.CreditLimit

INTO CustomerAudit (CustomerId, OldCreditLimit, NewCreditLimit)

WHERE CustomerId = 3

D.UPDATE Customer

SET CreditLimit = 1000

OUTPUT inserted.CustomerId, deleted.CreditLimit, inserted.CreditLimit

INTO CustomerAudit (CustomerId, OldCreditLimit, NewCreditLimit)

WHERE CustomerId = 3

Korrekte Antwort: D

Erläuterungen:

Die Output-Klausel gibt Informationen aus bzw. Ausdrücke basierend auf den einzelnen Zeilen zurück, auf die eine INSERT-, UPDATE-, DELETE- oder MERGE-Anweisung Auswirkungen hat. Diese Ergebnisse können an die verarbeitende Anwendung zurückgegeben werden, die sie z. B. für Bestätigungen, Archivierungen und andere Anwendungsanforderungen verwendet. Die Ergebnisse können auch in eine Tabelle oder Tabellenvariable eingefügt werden. Darüber hinaus können Sie die Ergebnisse einer OUTPUT-Klausel in einer geschachtelten INSERT-, UPDATE-, DELETE- oder MERGE-Anweisung aufzeichnen und diese Ergebnisse in eine Zieltabelle oder -sicht einfügen.

2. Sie sind als Datenbankadministrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Sie haben eine Datenbank, die Informationen über Server und Anwendungsfehler speichert. Die Datenbank enthält die folgenden Tabellen:

Servers

Errors

Sie erstellen eine Webseite, die die häufigsten drei Fehler für jeden Server anzeigt.

Sie müssen die Daten für die Webseite abrufen.

Wie vervollständigen Sie die gezeigte Transact-SQL Anweisung?

(Die Auswahlmöglichkeiten werden in der Abbildung gezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zeichnung. Jedes Element kann einmal, mehrmals oder gar nicht verwendet werden. Sie erhalten für jede richtige Zuordnung einen Punkt. )

Abbildung

A.P1: svr.ServerID

P2: CROSS APPLY

P3: WITHIN GROUP

B.P1: svr.ServerID

P2: CROSS APPLY

P3: WHERE ServerID = svr.ServerID

C.P1: svr.ServerID

P2: INNER JOIN

P3: WHERE ServerID = errs.ErrorID

D.P1: svr.ServerID

P2: INNER JOIN

P3: WHERE ServerID = svr.ServerID

Korrekte Antwort: B

Erläuterungen:

Der APPLY-Operator ermöglicht Ihnen das Aufrufen einer Tabellenwertfunktion für sämtliche Zeilen, die von einem äußeren Ausdruck einer Tabelle einer Abfrage zurückgegeben werden. Die Tabellenwertfunktion dient als rechte Eingabe, der äußere /Ausdruck der Tabelle agiert als linke Eingabe. Die rechte Eingabe wird für jede Zeile aus der linken Eingabe ausgewertet, und die erstellten Zeilen werden für die endgültige Ausgabe kombiniert. Bei der Liste der vom APPLY-Operator erstellten Spalten handelt es sich um den Satz von Spalten in der linken Eingabe, gefolgt von der Liste der von der rechten Eingabe zurückgegebenen Spalten.

Es gibt zwei Formen von APPLY: CROSS APPLY und OUTER APPLY. CROSS APPLY gibt nur Zeilen von der äußeren Tabelle zurück, die ein Resultset der Tabellenwertfunktion erstellen. OUTER APPLY gibt sowohl Zeilen, die ein Resultset erstellen als auch solche Zeilen zurück, bei denen dies nicht der Fall ist. Durch die Tabellenwertfunktion werden hierbei in den Spalten NULL-Werte erstellt.

3. Sie administrieren eine SQL Server Datenbank mit dem Namen DB1. Die Datenbank enthält die folgende gespeicherte Prozedur:

Sie führen die folgenden Transact-SQL Anweisungen aus:

EXEC dbo.UpdateLogs 'C2323', 1, 'Employee records are updated.'

EXEC dbo.UpdateLogs 'C2323', 10, 'Sales process started.'

Was ist das Ergebnis jeder Transact-SQL Anweisung?

Abbildung

A.Erstes Ausführen der gespeicherten Prozedur: Nur die Tabellen Log1 und Log3 werden aktualisiert.

Zweites Ausführen der gespeicherten Prozedur: Für alle Transaktionen wird ein Rollback durchgeführt.

B.Erstes Ausführen der gespeicherten Prozedur: Nur Tabelle Log1 wird aktualisiert.

Zweites Ausführen der gespeicherten Prozedur: Nur Tabelle Log1 wird aktualisiert.

C.Erstes Ausführen der gespeicherten Prozedur: Für alle Transaktionen wird ein Rollback durchgeführt.

Zweites Ausführen der gespeicherten Prozedur: Nur die Tabellen Log1 und Log3 werden aktualisiert.

D.Erstes Ausführen der gespeicherten Prozedur: Für alle Transaktionen wird ein Rollback durchgeführt.

Zweites Ausführen der gespeicherten Prozedur: Nur die Tabellen Log1, Log2 und Log3 werden aktualisiert.

Korrekte Antwort: D

Erläuterungen:

BEGIN TRANSACTION stellt einen Punkt dar, an dem die Daten, auf die eine Verbindung verweist, logisch und physisch konsistent sind. Werden Fehler entdeckt, kann für alle Datenänderungen, die nach der BEGIN TRANSACTION-Anweisung vorgenommen wurden, ein Rollback ausgeführt werden, um die Daten auf diesen bekannten Konsistenzstatus zurückzusetzen. Jede Transaktion dauert so lange, bis sie entweder fehlerfrei abgeschlossen und COMMIT TRANSACTION zum dauerhaften Speichern der Änderungen in der Datenbank ausgegeben wird oder bis Fehler festgestellt und alle Änderungen mit der ROLLBACK TRANSACTION-Anweisung gelöscht werden.

Wenn ein Fehler, der in einem TRY-Block generiert wurde, dazu führt, dass der Status der aktuellen Transaktion ungültig wird, dann wird die Transaktion als nicht commitfähige Transaktion klassifiziert. Ein Fehler, der außerhalb eines TRY-Blocks normalerweise zur Beendigung einer Transaktion führt, hat bei Auftreten innerhalb eines TRY-Blocks zur Folge, dass eine Transaktion zu einer nicht commitfähigen Transaktion wird. Eine nicht commitfähige Transaktion kann nur Leseoperationen oder ROLLBACK TRANSACTION durchführen. Die Transaktion kann keine Transact-SQL-Anweisungen ausführen, die eine Schreiboperation oder COMMIT TRANSACTION generieren.

Erstes Ausführen der gespeicherten Prozedur:

Die erste IF-Anweisung wird mit True ausgewertet und es wird ein Fehler generiert. Aufgrund des Fehlers wird der CATCH-Block aufgerufen und die Transaktion wird zurückgenommen.

Zweites Ausführen der gespeicherten Prozedur:

Die erste IF-Anweisung wird mit False ausgewertet. Die zweite IF-Anweisung wird mit True ausgewertet und die gestartete Transaktion wird zurückgenommen. Die Tabellen Log1, Log2 und Log3 wurden jedoch bereits zuvor aktualisiert.

4. Hinweis: Diese Aufgabe gehört zu einer Reihe von Fragestellungen, die dasselbe Szenario verwenden. Jede Aufgabe dieser Reihe bietet einen anderen Lösungsweg. Sie müssen entscheiden, ob die Lösung geeignet ist, das Ziel zu erreichen.

Sie haben eine Datenbank, in der Bestellungen und Lieferungen für Kunden in Nordamerika gespeichert werden. Die Datenbank enthält die folgenden Tabellen:

Sales.Customers

Application.Cities

Sales.CustomerCategories

Die Abteilung für Softwareentwicklung arbeitet an einer neuen Anwendung für den Kundendienst. Die Anwendung muss Kunden nach dem Regionscode ihrer Telefonnummer auflisten. Der Regionscode ist durch die ersten drei Zeichen der Telefonnummer definiert.

Die Hauptseite der Anwendung soll auf einer indizierten Sicht basieren, die das Gebiet und die Telefonnummer aller Kunden enthält.

Sie müssen den Regionscode aus dem Feld PhoneNumber abrufen.

Lösung: Sie führen die folgende Transact-SQL Anweisung aus:

Erfüllt das Vorgehen Ihr Ziel?

A.Ja

B.Nein

Korrekte Antwort: A

Erläuterungen:

Die Funktion soll im Rahmen einer indizierten Sicht verwendet werden. Benutzerdefinierte Funktionen, auf die in einer indizierten Sicht Sicht verwiesen wird, müssen mit der Option WITH SCHEMABINDING erstellt werden.

Der folgende Artikel enthält weitere Informationen zum Thema:

Erstellen von indizierten Sichten

5. Hinweis: Diese Aufgabe gehört zu einer Reihe von Fragestellungen, die dasselbe Szenario verwenden. Jede Aufgabe dieser Reihe bietet einen anderen Lösungsweg. Sie müssen entscheiden, ob die Lösung geeignet ist, das Ziel zu erreichen.

Sie haben eine Datenbank, in der Bestellungen und Lieferungen für Kunden in Nordamerika gespeichert werden. Die Datenbank enthält die folgenden Tabellen:

Sales.Customers

Application.Cities

Sales.CustomerCategories

Die Abteilung für Softwareentwicklung arbeitet an einer neuen Anwendung für den Kundendienst. Die Anwendung muss Kunden nach dem Regionscode ihrer Telefonnummer auflisten. Der Regionscode ist durch die ersten drei Zeichen der Telefonnummer definiert.

Die Hauptseite der Anwendung soll auf einer indizierten Sicht basieren, die das Gebiet und die Telefonnummer aller Kunden enthält.

Sie müssen den Regionscode aus dem Feld PhoneNumber abrufen.

Lösung: Sie führen die folgende Transact-SQL Anweisung aus:

Erfüllt das Vorgehen Ihr Ziel?

A.Ja

B.Nein

Korrekte Antwort: B

Comments (0) :: Post A Comment! :: Permanent Link

6 November 2017 - Windows Server 2012 70-410-deutsch,70-411-deutsch,70-412-deutsch

Die Prüfungsunterlagen Fragenkataloge zu Windows Server 2012 70-410-deutsch,70-411-deutsch,70-412-deutsch(TS:(Deutsche Version und Englische Version) Installing and Configuring Windows Server 2012)enthaltne alle echten Originalen und richtigen Fragen und Antworten. Die Abdeckungsrate von unserer Prüfungsvorbereitung zu Windows Server 2012 70-410-deutsch,70-411-deutsch,70-412-deutsch it-pruefungen.ch(TS:(Deutsche Version und Englische Version) Installing and Configuring Windows Server 2012 )ist mehr als 99%.

70-410 deutsch Prüfungsfragen

1.Ihr Firmennetzwerk umfasst eine Active Directory-Domänendienste (AD DS) Domäne mit dem Namen it-pruefungen.de. Die Domäne enthält einen Windows Server 2012 R2 Mitgliedserver mit dem Namen Server1. Server1 führt die Rolle DNS-Server aus und hostet eine primäre Zone für it-pruefungen.de.

Die Active Directory-Domäne enthält 500 Clientcomputer. Zusätzlich umfasst das Firmennetzwerk 20 Clientcomputer, die als Mitglieder einer Arbeitsgruppe konfiguriert sind.

Sie stellen fest, dass alle Clientcomputer Einträge in der Zone it-pruefungen.de erstellen können.

Sie müssen sicherstellen, dass nur Clientcomputer, die Mitglied der Active Directory-Domäne sind, Einträge in der Zone it-pruefungen.de registrieren können.

Welchen Schritt werden Sie als Erstes ausführen?

 

A.Verschieben Sie die Zone it-pruefungen.de auf einen Domänencontroller, der als DNS-Server konfiguriert ist.

B.Konfigurieren Sie die Einstellung Dynamische Updates für die Zone it-pruefungen.de.

C.Verwenden Sie DNSSEC, um die Zone it-pruefungen.de zu signieren.

D.Konfigurieren Sie die Sicherheitseinstellungen der Zone it-pruefungen.de.

 

Korrekte Antwort: A

 


About Me



«  October 2019  »
MonTueWedThuFriSatSun
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

Links

Home
View my profile
Archives
Friends
Email Me

Friends