Gedichte & Gedanken..

Alltag?

{ 02:59, Thu 3 Jan 2008 } { 0 Kommentare } { Link }

Die Liebe im Herzen ist das kostbarste Gut,
sie schenkt uns Wärme und gibt uns Mut,
den Alltag mit seinen Problemen leichter zu bestehen,
ohne Sie würden wir langsam zu Grunde gehen.

Auch wenn die Liebe im Herzen nicht immer ersichtlich scheint
und wir so manche Träne darüber haben geweint,
können wir doch immer auf die Liebe dann hoffen,
wenn wir uns nicht verschließen sind wir für alles offen.

Die Liebe, Sie braucht viel Geduld und Zuversicht,
dann belohnt sie dich mit einem Lächeln auf dem Gesicht.
Wenn dann dein Herz laut und stetig schlägt,
dann denkt jemand an dich, der dich auf Händen trägt.

Auch wenn du weinst und traurig du bist,
im Moment du meinst, das alles verloren ist,
dann bedenke der Liebe, verborgen im Herzen,
sie hilft dir zu ertragen all deine Schmerzen.

Auch im Leben ist nicht alles immer so leicht,
aber es gibt immer einen Weg und dann vielleicht,
wirst du erkennen wie schön es doch ist,
das im Herzen da jemand ist, der dich sehr hat vermisst.

 

.
bei mail bekommen

{ 02:26, Thu 3 Jan 2008 } { 0 Kommentare } { Link }
Ich sehe dich und verliere mich..
Ich hör dich sprechen und will mein Schweigen brechen.
Ich bin bei dir, du bist bei mir,
es kann gar nichts Schöneres geben,
ich will einfach nicht mehr ohne dich leben.
Ich hätt' dich am liebsten 24 Stunden am Tag um mich,
ich kann vergessen, alles nur nicht dich.
Dich bloß einen Tag nicht zu sehen, lässt mich fast eingehen.
Die Minuten werden zu Stunden, die Stunden werden zu Tagen,
am liebsten würd' ich dich immer bei mir tragen,
du würdest sofort alle schlechten Gedanken verjagen;
indem du einfach bei mir bist!
.
per Mail bekommen..


Ambivalenz des Wollens

{ 11:39, Sun 4 Feb 2007 } { 1 Kommentare } { Link }

Diese Worte hat mir jemand zugemailt und ich finde sie so schön und passend, dass sie hier einen Platz bekommensollen:

Ich möchte weinen; ich möchte es laut herausschreien;
obwohl ich es für mich behalten will.
Ich möchte alleine sein und doch will ich,
dass mich jemand zärtlich in die Arme nimmt und ganz fest an sich drückt.

Ich suche neue Wege, aber mit jedem neuen Weg,
bin ich noch verletzlicher und sensibler.

Wenn ich denke, den richtigen Weg gefunden zu haben,
möchte ich ihn an mich reissen, um das Glück zu speichern;
damit, wenn es vorbei ist, ich noch etws davon zehren kann.

Doch was ist Liebe, Glück, Geborgenheit oder Zärtlichkeit.
Ich weiss es nicht, da es mir immer wieder zwischen den Fingern zerrinnt..

Oder ich möchte es zu fest an mich binden, um in dieser rohen Welt glücklich zu sein..

...



Abschied..

{ 02:03, Sun 7 Jan 2007 } { 1 Kommentare } { Link }

Wie ein Dieb in der Nacht bist du zu mir gekommen
und hast mein Herz mit dir mitgenommen..

Doch es war nur ein Spiel auf Zeit - nicht für die Ewigkeit..

Gefühle zeigen und offen sei?
So wie jetzt - dann lass ich's lieber sein!
Ich kenne dich nicht, mein Herz ist wieder zu,
keine Angst, ich lass dich bestimmt in Ruh!

Ein Spiel auf Zeit, mehr war es nicht,
so weit mein Herz, doch jetzt es bricht..
Es war nichts und wird nie was sein,
ist alles wie immer - ich bin allein..

Du hast keine Ahnung, kannst nichts ermessen,
der Schmerz vergeht - hab schon längst dich vergessen..
Eine Träne rollt - sie sei mein Zeuge,
dass ich keine Zeit mehr vergeude!

by butterfly



Über mich

Startseite
über mich
Archive
Freunde
Mein Fotoalbum


«  May 2022  »
MonTueWedThuFriSatSun
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 

Links


Kategorien


Neue Einträge

Alltag?
Unbenannt
Ambivalenz des Wollens
Abschied..

Freunde

goflybyattime
soleblu