Warum kann Masse die goettliche Weisheit nicht verstehen?

{ 09:41 AM, 3 August 2008 } { Link }

Warum kann Masse die göttliche Weisheit nicht verstehen?
Geistlose Materie kann nicht von selber sehen...
und eine „geistlose Menschenmasse"
sieht immer nur ihre eigenen Ideologie,
genauer bedeutet das: „ihres Anführers Idiotie".
Der Einzelne in dieser Masse
wird nur „die persönliche Sichtweise" seiner Vorbilder achten...
aus einer „nur einseitigen Perspektive" gesehen,
kann niemand „das heilige Ganze" verstehen!
Doch sehe "ich" nicht mit dieser Menge,
meine „eigene Torheit" unverblümt,
meine eigene „geistige Enge"?
Will "ich" denn ihre Meinungen verstehen
und ihre „Perspektiven" sehen?
Wer interessiert sich schon für das GANZE HEIL,
Fanatiker interessieren sich nur „für ihren Teil",
das HEILIGE GANZE will keiner bestaunen...
doch manchmal höre "ich" ein Raunen durch die Menge gehen...
was nicht bedeutet das sie etwas „heiles SEHEN"... es kommt vom „zwanghaften interpreTIERen", wenn sie auf etwas unerwartetes „S-TIERen", mit „wirklichem Sehen" hat das nichts zu tun, solange sie nicht die heile Wirklichkeit suchen werden sie die auch nicht verstehen.
JCH rief darum in diese Menge:
Ihr habt GOTTES „heiligen Namen" entweiht
und deshalb seid ihr das, was ihr „zur Zeit" seid...
merkt ihr denn nicht, ihr seid nur eine „geistlose Menge",
Gefangene der eigenen kleingeistigen Enge,
ein „materialistischer Glaube" ist euer „phantasieloses Licht",
ihr versperrt euch damit „euere geistige Sicht"
nur durch „eigene Gesichtspunkte" werdet ihr frei,
Materie zeigt sich „im GEIST" als eure eigene Spiegelfechterei,
Ein Materialist weiß nichts von seinem „wirklichen LICHT"
und ist darauf auch nicht erpicht,
an GOTT zu glauben liegt ihm fern,
er hat nur „die Geistlosigkeit" seiner Vorbilder gern!
Doch niemand wollte auf mJCH hören...
Ein GOTT schafft,
indem er festet, was er denkt
und es in sein Bewusstsein lenkt!...
...musste ICH plötzlich schmerzhaft erkenne,
muss alles „mit richtigen Namen" nennen,
in diesen liegt allein die Schöpfungskraft.
Auch "ich" habe diese Macht empfangen
und hauchte selbst meinen Bildern Leben ein,
durch meine Worte nur, können sie sein.
So festete sich jedes Bild in mir, das "ich" mit Willenskraft umfing, doch diese Bilder waren nur HIER,
was außer mir „ent-Stand"(= „Ende des Standes" = „in Bewegung setzen" ist ein Oxymoron)
war ein geistiges „Land aus Sand"(= „das Weltliche") das „in mir selbst" geworden, in unendlich vielen Sorten.
"Ich" habe meine Schöpfung nur lose im Griff
im Banne meines törichten Willens,
befehlige "ich" ein „Sklaven-Schiff'
ohne ein Schiffspatent mein eigen zu nennen
und dessen Besitzer zu kennen,
weiß nicht woher "ich" es habe
und weiß auch nicht wohin...
worin liegt des Ganzen Sinn?
 
Aufsteigen kann nur was unten ist!
Gehorchen muss man dort wie ein Sklave,
gib des Kaisers was des Kaisers ist,
jeder ist sich selbst seine eigene Plage!
Wer seinen Herrn, die Treue hält
der schweren Ketten wegen, die er trägt...
nur weil er dazu gezwungen ist...
dem ist nicht klar „was wirklich" ist,
der ist nur ein „geistloser Atheist",
in dem „die materielle Logik anderer" befiehlt,
die ihn „Entmündigt"
und ihm seine „geistige Freiheit" stiehlt,
denn alle die an „materiellen Schwachsinn" glauben,
sich selbst ihrer eigenen „geistigen Sinne" berauben.
Herr soll ICH sein und bleiben,
regieren meine Welt nach meinem Willen
will die Wünsche der Gläubigen stillen.
Kein anderer Glaube kann neben meinem bestehen,
darum bekomme "ich" auch immer nur
„die Resultate meines eigenen Glaubens" zu sehen.
Zum ewigen Leben
führen nur die Wege,
die JCH in euere Herzen lege,
doch für diese „symbolischen Wege"
sind alle Materialisten blind.
Wünsche zeigen mir die Begehren,
welche „weltliche Sklaven" in sich nähren,
sie gleichen führerlosen Fähren,
die planlos in dem Niemandsland treiben,
wo sich alle Treulosen „in sich selbst" aufreiben.
Alle Wünsche nach weltlichen Sitten
sind nur immer ein „gottloses Fürbitten"
auch alle „normalen Wunschgebete" reihen sich da ein...
„wirkliche Gebete" dürfen nur Dankgebete sein!
Nur mit einem einzigen Begehren
kann man seinen wirkLICHTen VATER ehren...
„Vater nur Dein Wille geschehe,
ICH befehle meinen Geist in Deine Hände!"
...nur mit diesem Gebet erreicht man das göttliche Ende!
„Gottes Wille" ist sein Wollen und sein Wollen ist mein Sollen!
 
Wenn "ich" wirklich nur das will
was ER von mir will,
wenn "ich" genau das Selbe wie ER denke
und genau so wie ER es möchte, mein Leben lenke,
wenn JCH genau so fühle wie ER fühlt,
wenn JCH genau so liebe wie ER liebt,
wenn JCH genau das sehen was ER sieht...
worin liegt dann eigentlich unser Unterschied?
BIN JCH nicht „GOTT UND Le-BEN"?
Hat ER sich nicht „erst durch mJCH" sein Leben gegeben
und bekommt JCH nicht mein Sein erst durch ICH?
JCH beobachte -> ICH...
und erst dadurch werde ICH ersichtlich!
Genauso wie auch „ICH —» m-ich" beobachte...
was "ich" erlebt und wie "ich" mechanisch reagiere,
wenn "ich" auf andere Dinge „S-Tiere",
dazu gehören in mir „D-REI"...
(1)"ICH", ein sich selbst beobachtendes „Gefäß" (= „Alles, die Gesamtheit" —» ..Gefäß" = „meine Gesamtheit, Werk-Zeug(e)", aber auch: „wie es mir? (erscheint)
beobachte in mir selbst...
wie (2)"ich" auf meine eigenen (3)Informationen reagiere...
vor allem auf die anderen „S-Tiere"(= „raumzeitlichen Menschensäugetiere")
auf die "ich" „wie auf Fremde" stiere
und sie „als andere" betrachte,
weil "ich" die eigene Einheit nicht achte!
Wenn der GEIST „der Tiefe des Meeres"
sich selbst nur „als seine eigenen Wellen" betrachtet,
sieht ER sich selbst nur als vergänglichen „SchauM"
in seinem eigenen ewigen Traum!
Die „ewige geistige Tiefe" des Meeresbecken (symbolisiert: „Spiegelecken")
wird eine „vergängliche Welle nie verstehen
nicht einmal „ihre eigene SubsTanz" bekommt sie zu sehen,
nur „AuGeN" können das verstehen,
denn sie können sich auch nicht selber sehen!
Und was lerne ICH GEIST daraus?
Alle Wellen kommen immer wieder nach Haus!
Auch wenn sie über meine Oberfläche rollen,
mit ihrem unverbesserlichen Wollen,
ICH werde alle „Wellen die Schwingen" stutzen.
„ihr Wollen" wird ihnen dabei nichts nutzen,
so wie sie auftauchen müssen sie auch wieder vergehen,
das kann ICH an jeder meiner Gedankenwellen sehen!
 
ICH GEIST bekomme nur meine „Gedankenwellen" zu Gesicht,
mich GEIST als solchen, sehe ICH aber dabei nicht!
Wenn ICH"m-ich" beobachte,
sehe ICH nur das Schwingen in mir,
sehe wie "ich" der „persönliche Mensch"
auf seine eigenen Informationen „re-agier"!
GEIST als Ding an sich ist NICHTS!
NICHTS kann sich nicht selber betrachten,
ICH NICHTS kann jedoch meine „Gedankenwellen" sehen,
diese Offenbarung wird nur ein „wirkLICHTer GEIST" verstehen!
Und genau so verhält es sich mit jeder „Form von Materie",
auch sie erscheint nur „in zeitlicher Serie",
außer „Bewegung" wird man „in und an ihr" nichts finden,
mag man sie auch noch so sehr
mit „Teilchenbeschleuniger" schinden
Jede „fokussierte Bewegung"
von „persönlichen Geisteslicht",
erzeugt eine „momentane persönliche Sicht"
auf eine „materiell erscheinende InFORMation".
Darum besteht „sinnlich wahrgenommene Materie"
nur aus einer „gewissen SINn-Licht Konzentration"...
d.h. aus „hochverdichtetem geistigem LICHT",
das in sich selbst auseinender „BR-ich „im Geist"!)
Was jeder MENSCH „in seinem Bewusstsein" als „materiell" betrachtet...
(„materiell, roh, unbearbeitet" = ..mein verkörpern"!!! = „verkörpern, einhüllen, eine Form verleihen, gestalten", aber auch: Golem = „ungeschlachteter Mensch, (Insekten-)Puppe"!
Erst nachdem "ich", der symbolische Säugetiermensch Jesus „geschlachtet" wurde, konnte JCH als wirkLICHTer MENSCH auferstehen; erst wenn die Puppe vergeht entspringt der Schmetterling = Psyche = Seele!)
...ist nur das „(v)erdichtete Wissen"
von „voreingenommen Zeugen" = „Ewigkeit, bis
die „in ihrem eigenen Unbewusstsein"
nur das selbstherrliche Wissen ihrer Lehrer beäugen!
Der „eigene Glaube" bestimmt dabei des Gläubigen Sicht,
„wirklich zu Gesicht bekommen"
haben Gläubige „das was sie Glauben" meist aber nicht!
Photon und Elektron als „Ding an sich"
verhalten sich „angeblich" sehr sonderlich...
sie erscheinen gleichzeitig als Welle und Teilchen...
das „KeNn ich" aber nur vom Hörensagen, (Basis(-Wissen)" ist nicht „empirisch"!)
denn "ich" habe ES noch nie selbst gesehen...
..."ich" Dummkopf stelle besser keine Fragen an die „K-Lugen der Welt", die alle behaupten sie können „des Kaisers neue Kleider" sehen...
 
Und "ich" flehe zum Vater,
warum bin nur "ich" so dumm...
die „K-Lug-en" sehen „des Kaisers neue Kleider"
und noch viele andere Sachen „um diese herum",
die "ich" beim besten Willen weder verstehe noch sehe,
weil dies nur „logische Gedankengänge" sind...
für die „göttliche WIRKLICHKEIT" sind sie jedoch alle blind!
Selbstverständlich kann ICH auch diese „logischen Gleise" durchdenken
und mir dadurch „die gleichen Illusionen" schenken,
doch ICH werde die dabei auftauchenden „Hirngespinste"
nicht als die Wirklichkeit betrachten,
werde nicht die Narrengesetze „materialistischer Traumtänzer"...
sondern nur noch „die göttliche Gebote" achten!




{ Letzte Seite } { Seite 2625 von 2911 } { Nächste Seite }

ICH BIN DAS LICHT DER WELT

Startseite
UP-Dates-Archiv

Counter

Neueste UP-Dates

JCH UP BIN Dein goettlicher Rat~geber!
OHRENBARUNG 08.08.2020
Naturfreunde im Cinema Paradiso 2020 (Teil 5)
UP-Date: 04.08.2020

Links & Tools

Wichtiger Hinweis betreffend Darstellung der Hieroglyphen
http://www.youtube.com/user/Ludika66?feature=mhee
Holofeeling - Kompendium
Holofeeling GEMATRIE-Explorer
J.L.A. Thenach Such- & Forschungsprogramm
Anleitung zum Thenach-Programm
https://www.holofeeling.at/Kompendium/Tenachprogramm-HF-Erweiterung.pdf
Holofeeling Dictionary - Erweiterungsmodul
My-Tips Holofeeling - Erweiterungsmodul
My-Verses - Holofeeling Erweiterungsmodul
Audio & Video online