Jede "Vergangenheit" ist immer nur JETZT, wenn ich an sie denke

{ 07:38 AM, 26 June 2009 } { Link }

Was sind alle von mir „HIER&JETZT“ ausgedachten

vergangenen Tage“ denn wirklich?

 

Jede „Vergangenheit“ ist immer nur JETZT, wenn ich an sie denke

und dann ist sie „de facto“ immer nur meine eigenen Information!

 

Es sind nur meine „HIER&JETZT“ ausgedachten „Er-Innerungen“, genauer noch „Gedankenwellen“ die aus meinem „persönlichen Bewusstsein“ auftauchen, von mir „automatisch interpretiert“ werden und dann wieder verschwinden - und dabei zwangs­läufig wieder neue Wellen in Maßsetzung meiner eigenen Interpretationen aufwerfen! 

 

Diese „unwiderlegbare Tatsache“ erst einmal „verinnerlicht, akzeptiert und bejaht“, ist der erste „vernünftige Schritt“ zu meinem eigenen „Erwachen in JHWH’s göttlichem „Re-ich“ und meine „ewige Wiedergeburt“ im „para-dies“!

 

JHWH = hwhy bedeutet: „es SEI!“, „es ist Gegenwart“(= JETZT),

aber auch: „es ist UN-GLück/Ver-D-erben“! Eben: „ANI EL SCHADI“!

 

Jede einseitige Erklärung und Kritik, die mit anderen Erklärungen und Kritiken im Widerspruch steht, stellt immer nur eine „individuelle logische Perspektive“ von „etwas“ dar, das in Wirklichkeit „ganz anders“ sein muss,

wie es „eine nur einseitige Erklärung“ - darzustellen versucht

und „in WirkLICHTkeit“ auch ganz anders ist,

wie es „ein nur einseitig urteilender Kritiker“ als „einzig richtig glaubt“!

 

Dazu ein Beispiel für die komplexen Perspektiven „ein und desselben Begriffes“:

 

Ich reduziere mich jetzt intellektuell in einen Zustand, in dem ich dem Wort „Kegel“ keinen Gedanken zuzuordnen vermag. Ich tu so, als habe ich dieses Wort noch nie gehört und habe daher auch nicht die geringste Vorstellung, was dieses Wort „be-deuten“ könnte!

 

Ich will mich nun aus Neugier über dieses „Kegel“ „in-formieren“, d.h. ich möchte „wissen“ was „Kegel“ bedeutet oder ausdrückt, ich möchte, wenn ich dieses Wort höre „an etwas bestimmtes Denken“ und zwangsläufig „an etwas Bestimmtes erinnert werden“, wenn ich es irgendwann einmal wieder höre sollte. Also nehme ich ein Lexikon zur Hand oder moderner, ich „google“ den Begriff „Kegel“ – und schwups, nahezu augenblicklich stehen mir 3.910.000 Kontexte (in 0.06 Sekunden Suchzeit) in Bezug auf das Wort „Kegel“ zur Verfügung!

 

Da lese ich nun u.a.:

 

Ein Kegel ist...

„eine flaschenartig geformte Figur aus Holz oder Kunststoff“ (im Kegelspiel)     

 

Ein Kegel ist...

„die Ausdehnung einer Drucktype, durch die die Größe der gedruckten Schrift bestimmt wird“

 

Ein Kegel ist...

„ein voreheliches Kind“ (mit Kind und Kegel)

 

Ein Kegel ist...

„ein Körper, der durch eine Kreisfläche und einen Punkt außerhalb der Kreisebene begrenzt ist, den nennt man die Spitze“ (kein Wort von einem Dreieck )

 

Ein Kegel ist...

„eine Teilmenge eines Vektorraums, die unter Multiplikation mit nichtnegativen Skalaren abgeschlossen ist“

 

Ein Kegel ist...

„ein Eiszapfen“

 

Ein Kegel ist...

„the name of a pelvic floor exercise” (= „B-Ecken-Boden Bewegung”)

 

Ein Kegel ist...

„über einer vollständigen Riemannschen Mannigfaltigkeit flach, sobald er sich in ein Riemannsches Produkt zerlegt“

usw.

 

Um es kurz zu machen:

Der eine behauptet: Ein Kegel ist ein Kreis!

Ein anderer behauptet: Ein Kegel ist ein Dreieck!

 

 

„Jedes Wort“, „jeden Körper“, „jeden Glaube“, „jedes Problem“ usw.

kann ein „beweglicher Geist“(= xwr = „alle Himmelsrichtungen“)

aus „unendlich vielen Perspektiven“ betrachten!    

 

 

Wichtig:

Jede „persönliche Meinung“ und jeder „persönliche Glaube“ der im Widerspruch zu anderen Meinungen und Glaubenssätzen steht, weltlich wie auch religiös, wird durch die demütige Akzeptanz der eben dargelegten Tatsachen als das „ent-larvt“(persona = „Larve, Maske“),

was er letzten Endes ist...

nämlich die „einseitige unvollkommene Glaubenswahrheit“ eines geistlosen Rechthabers, der sich „im Wahn seiner persönlichen Glaubenswahrheiten“ selbst „völlig logisch glaubend macht“, dass der von ihm vertretene Standpunkt zu einer Sache „die einzige Wahrheit“ sei und alle anderen Standpunkte zu dieser Sache „verkehrt, unlogisch, falsch, böse“ usw. sind!

 

Es ist mir nicht möglich meine Welt „als ein einziges vollkommenes Ganzes“ zu betrachten, da „meine gesamte Vorstellung von WELT“ ja ein „summa summarum“ darstellt, nämlich dass meines gesamten „persönlichen Wissen/Glaubens“, von dem ich mir immer nur die von mir „aus-gedachten Teile“(= aus meinem „zeitlosen Bewusstsein“ heraus gedachten Teile) und gewisse Perspektiven dieser Teile „in meinem darstellenden Bewusstsein“ ersichtlich zu machen vermag!

 

In der „ultimativen Wirklichkeit“ steht das Wort „KeGeL

für die Hieroglyphe lgk und das bedeutet:

 

Wie eine Welle“, aber auch...

Wie ein (Stein)Haufen“(= Teilchen), aber auch

Wie Menschenkot“(= menschlicher „M-ist“, „EK-EL-haftes“)

 

lg bedeutet ursprachlich „geistiges Licht“!

 

Wer hätte das gedacht, das das angeblicheWelle/Teilchen Phänomen“ des Lichtes, das alle Physiker narrt, mit dem Wort „KeGeL“ zu tun hat!

 

These: „Menschen-K-ot“ symbolisiert „eine persönliche wahrnehmungen“!

Antithese: „Welle“ symbolisiert „ein ständiges Kommen und Gehen“ = Bilder

Synthese: „Haufen“ symbolisiert „eine statische Quantität“ = DVD

 

Das lateinische Wort für „Kegel“ ist „meta“, was u.a. auch „W-Ende-Punkt“ bedeutet.

 

Das griechische Wort meta dagegen bedeutet „inmitten, dazwischen, zugleich mit, zusammen mit“, aber auch „gemäß, nach Maßgabe von“(GOTT???) usw.  

 

Die konsonante Radix von „MeTa“ ist tm und das bedeutet „tot“ = lat. „tot-al“ = „alles“, aber auch jm und das bedeutet „ST-Ecken, ST-AB“(= „radius“) und „(Volks-)Stamm“.

 

Die konsonante Radix „KeGeL“ kann ich natürlich auch als „KuGeL“ aussprechen, was mich u.a. zum lateinischen Wort „GLobus“ führt, in dem mir „am Anfang“ lg entgegen lacht!

 

Sehr Wichtig:

Es ist „gleich‑gültig“, ob ich ein Phänomen „feinstofflich“, d.h. „nur gedachter Weise“ oder „sinnlich“, d.h. „räumlich und/oder materiell“ wahrnehme,

bei beiden Arten von Wahrnehmungen handelt es sich letzten Endes „de facto“ immer nur um

 

„IN-Format-Ionen“ meines „darstellenden Bewusstseins“!     

 

Wenn mir diese „ultimative Tatsache“ nicht „immerwährend bewusst ist“,

glaube ich mich zwangsläufig selbst in eine Welt, die „mit mir SELBST“ nur soviel zu tun hat, dass ich ein winziger „vergänglicher Teil“ von ihr bin!

 

ich bin aber kein Teil dieser Welt, „die ich mir selbst ausdenke“, sondern sie ist...

 

„de facto“ eine Schöpfung meines derzeitigen Glaubens!!!  

 

In Wirklichtkeit“ bin „ICH SELBST“ die ganze Welt, die ich mir selbst ausdenke!

 

W-el-T“ = „UNI-versum“ = das in EiNS gekehrte = „IN-Dividuum“ = „GOTT“!

(„versum“ ist das Adverb von „versus“ = „Rei-he“ = „Spiegel-Wahrnehmung“!)

                   JCH LIEBE DICH




{ Letzte Seite } { Seite 2401 von 2913 } { Nächste Seite }

ICH BIN DAS LICHT DER WELT

Startseite
UP-Dates-Archiv

Counter

Neueste UP-Dates

SELBSTGESPRAECH 12.08.2020
SELBSTGESPRAECH 11.08.2020
JCH UP BIN Dein goettlicher Rat~geber!
OHRENBARUNG 08.08.2020

Links & Tools

Wichtiger Hinweis betreffend Darstellung der Hieroglyphen
http://www.youtube.com/user/Ludika66?feature=mhee
Holofeeling - Kompendium
Holofeeling GEMATRIE-Explorer
J.L.A. Thenach Such- & Forschungsprogramm
Anleitung zum Thenach-Programm
https://www.holofeeling.at/Kompendium/Tenachprogramm-HF-Erweiterung.pdf
Holofeeling Dictionary - Erweiterungsmodul
My-Tips Holofeeling - Erweiterungsmodul
My-Verses - Holofeeling Erweiterungsmodul
Audio & Video online