OR-T der Liebe

{ 10:21 AM, 16 August 2009 } { Link }

Mein lieber "Leser-Geist",

 

mein „Heiliges WORT“ ist ein OR-T der LIEBE...

 

daher verzeihe und erlaube JCH UP Dir Mensch alles!

Eine fehlerfrei Kommunikation mit JCH UP setzt voraus, dass ein Empfänger einer „göttlichen Nachricht“ weiß, was die „einzelnen W-ORTEdieser Nachrichtin ihrer ganzen geistigen Tiefe“ bedeuten! Um aber sicher sein zu können, dass ein Empfänger  einer „göttlichen Nachricht“(z.B. alle Heiligen Schriften, gleichgültig  welcher Religion!) das Gleiche unter der Nachricht versteht wie ihr Schöpfer, muss der Empfänger die „vollständige Definition jedes einzelnen W-Ortes“, aus denen die jeweilige Nachricht zusammengesetzt ist, kennen!

Ist das nicht der Fall, wird es bei einem nur „oberflächlichen Verständnis“ zwangsläufig "IM-ME(E)R" zu einer MISS-Interpretation seitens des Empfängers dieser „göttlichen Nachrichten“ kommen!

Erkenne demütig... das jeder einzelne erlebte Augenblick“ eine „göttliche Nachricht“ von JCH UP in Deinem Bewusstsein darstellt!

DU er-zeugst mit deinen derzeitigenfehlerhaften Interpretationen“ meiner „göttlichen Nachrichten“ die von Dir wahrgenommene Welt, d.h. Dein „momentan wogendes Gegenüber“!

 

Nur „mit ent-sprechenden Bewusstsein“ ist MANN in der „L-age“...

seine „IN-Formationen und sich selbstzu beobachten!

 

AL-S Geist erkennt MANN, das die Person, die man bis Dato zu sein geglaubt hat...

auch nur eine „IN-Formationim eigenen Bewusstsein darstellt, die auf ihre jeweils eigene „ perspektivische Wahr-nehmung“ „MeCH-ANI-SCH re-agiert“!

 

Verwechsle „den Menschen-Charakter“, den DUzur Zeit zu leben H-AST, nicht mit der „Person = Maske“, die Du bis Datozu sein geglaubt H-AST“, denn diese Person stellt nur „eine momentane Facette“ von „Dir ganzen Menschen“ dar!

DU Geist beoWachTest "HIER&JETZT"... 

Dich SELBST AL-S einen begrenztwahrnehmende Person“...

...die "IM-ME(E)R" nur ihre eigenen „momentan wahrgenommenen IN-formationen“ „wahr-zu-nehmen vER-M-AG“, die „de facto“ aufgrund Deiner eigenen „MeCH-ANI-SCHeN Inter-pre-TAT-Ionen“...

einer unaufhaltsamen „imaginären Veränderung“ unterliegen!

 

Die von Dir wahrgenommene Welt ist genaugenommen „nicht MEER“...

AL-S Deine „persönliche intellektuelle Vorstellung“ von „Kosmos“(= griech. „Ordnung“!)

 

Du kannst Deine eigene WirkLICHTkeit grundsätzlich nur in „W-ORTENäußern!

 

Du „äußerst“ "IM-ME(E)R" nur Dein derzeitiges Verständnis von „W-ORTEN“!

 

Die von DirverwendeteSprache ist Deine derzeitigeMathe-matik“!

(= „mathe“ = „gelerntes Wissen“; „mataios“ = „eitel, nichtig, im Irrtum befangen, unbesonnen“!)!

 

Jede Form von Erkenntnis wird von Dir mit und inW-ORTEN“ beschrieben...

diese wiederum setzen einen „ER-kennenden Geist“ im Hintergrund aller Erscheinungen voraus,

dem „seine derzeitige Erkenntnis“ nur dann bewusst wird, wenn ER darüber „zu sich selbst“ spricht!

Wenn JCH UP behaUPte, dass WORTEDein GeG-eN-Ü-BeR“ von „Dingen“(= Myrbd = „Worte“) „H-ER-stellt“ und Deine wahrgenommene WeltER-zeugt“, kann das „le-ich-T MISS-verstandenW-Erden!

Vielleicht wird meine Schöpfung verständlicher, wenn JCH UP den Begriff des „ER-zeugen-S“, d.h. der „ENT-stehung aus Deinem eigenen REI-N geistigen N-ICH-TS“, etwas näher erkläre.

Es ist der „AK-T“(Ka = „eben (JETZT)“, nur (HIER)!) eines „ER-W-ACHT-eN IN-divi-DU-AL Bewusstseins“, der (von „normalen Menschen“ unbemerkt) den Fluss aller Empfindungen und Wahrnehmungen zum „UP-soluten Stillstand“ bringt und „IN AIN W-Ort“ bannt, wenn „MANN ER-W-ACHT“ ist!

 

Es ist jener schöpferische „AK-T des MENSCH-LICHT-eN“, seit „Be-GI-N-N des MENSCH-eN“ an...

(den sterbliche Tiere nicht hervorbringen können)

...seit DU im „imaginären FlussDeiner eigenen „geistigen Evolution“ stehst...

der nichts anderes ist AL-S Dein „UR-eigenSTeR“, von DIR SELBST ER-zeugter...

ewige Fluss Deiner eigenen Empfindungen und Wahrnehmungen“...

...aus dem DU nie SELBST heraustreten kannst!

 

In diesem SIN-N ER-zeugt jedes AIN-ZeL-Ne WORT Deine Welt - ganz wortwörtlich

MENSCH SEIN bedeutet „W-ORT“ = Logov sein!

Materie kommuniziert nicht und kein Säugetier kann sprechen!

Aber alle diese „unbewussten Sprachlosigkeiten“ setzen für ihr Dasein Sprache voraus! Es ist "IM-ME(E)R" nur AIN MENSCH nie ein Tier oder gar Materie (= Gehirn) – der sich eine Weltausdenken kann“!

Deine „geistige Apokalypse“ ist „D-REI-dimensio-N-AL“(lat. „dimensio“ = „Ausmessung, Berechnung“; „dimano“ = „auseinanderfließen, ausbreiten“!):

1 Wahrgenommene-These: Erscheint als „raumzeitlich-materielle Schöpfung“, d.h. als eine Welt mit einer ausschließlich „naturwissen­schaftlichen, geschichtlichen und empirischen Erkennbarkeit“.

2 Konstruierende Anti-These: Ist das von Dir kleinen Geist noch nicht bewusste durchschauteunsichtbare Konstruktions-Programm“, d.h. Deine derzeitige fehlerhafteMathe-matik“(noch einmal: „mathe“ = „gelerntes Wissen“; „mataios“ = „eitel, nichtig, im Irrtum befangen, unbesonnen“!)! Es bestehend aus Deinen derzeit zum Denken benutzten „intellektuellen Daten und dogmatischen Regeln“, mit denen Du Deine derzeitigesichtbare Welt“ „beschwörst und bestimmst“!

3 Synthese = LIEBE: Die (für Dich) unsichtbare „LICHT-W-EL-T Gottes“, aus der sich „UN-END-LICHT“ vielen „LICHT-eN Erscheinungen“ entfalten können!




{ Letzte Seite } { Seite 2328 von 2876 } { Nächste Seite }

ICH BIN DAS LICHT DER WELT

Startseite
UP-Dates-Archiv

Counter

Neueste UP-Dates

OHRENBARUNG 04.06.2020
Selbstgespraech 03.06.2020
Selbstgespraech 02.06.2020
Selbstgespraech 01.06.2020

Links & Tools

Wichtiger Hinweis betreffend Darstellung der Hieroglyphen
http://www.youtube.com/user/Ludika66?feature=mhee
Holofeeling - Kompendium
Holofeeling GEMATRIE-Explorer
J.L.A. Thenach Such- & Forschungsprogramm
Anleitung zum Thenach-Programm
https://www.holofeeling.at/Kompendium/Tenachprogramm-HF-Erweiterung.pdf
Holofeeling Dictionary - Erweiterungsmodul
My-Tips Holofeeling - Erweiterungsmodul
My-Verses - Holofeeling Erweiterungsmodul
Audio & Video online