GOTT ex-istiert nicht!

{ 03:34 PM, 11 October 2009 } { Link }

Die Welt ist so programmiert, dass der Mensch zu seiner GÖTTLICHKEIT findet, egal welchen Weg er geht und im Grunde auch egal wie lange es dauert!

Der Mensch bestraft sich mit seiner Einseitigkeit daher immer selbst. Je mehr der Mensch Liebe und Verstehen werden würde, desto weniger würde es Strafen und Verurteilungen geben.

Jeder Mensch bestimmt den Grad der Strafe in seiner Welt immer selbst (bzw. sein Persönliches Programm bestimmt dies für ihn).

Er straft sich, durch seine extreme Einseitigkeit in der Betrachtung der Bilder (Informationen), immer selbst, indem er Angst vor der anderen Seite hat. Und genau diese, ihm Angst bereitende andere Seite, wird ihm in seiner Welt (seinem Spiegel) gegenüber immer wieder vorgegeben, damit er sich letztendlich wieder ausgleichen kann!

Und je mehr er sich weigert, die andere Seite zu verstehen, desto wahrscheinlicher wird das direkte Erleben der Gegenseite am eigenen Leib.

Im Buddhismus erklärt ein Gleichnis das Prinzip der Strafe anhand von vier Pferdetypen.

Gleichnis der vier Pferde im Buddhismus:

Buddha vergleicht die Menschen mit vier Typen von Pferden!

Dem ersten Pferd muss man nur leise ins Ohr flüstern und es fängt schon an, sich zu bewegen.

Dies ist der Mensch, der vom Leid (= die ungeliebte Gegenseite) nur hören muss und er beginnt zu suchen = die Gegenseite verstehen und annehmen). Er ist der reife Mensch, denn, obwohl noch nichts vom Leid zu sehen ist, spürt er den inneren Ruf, verlässt sein Heim (= seinen Standpunkt) und zieht hinaus, um vollständig zu werden!

Mit dem zweiten Pferd muss man etwas lauter reden und ihm einen deutlichen Befehl geben, damit es losreitet.

Dies ist der Mensch, der das Leid in der Ferne sehen darf und danach erst beginnt, zu suchen. Er ist der einsichtige Mensch, denn, auch wenn das Leid noch weit entfernt ist, zieht er schon in die Fremde (= Gegenseite).

Dem dritten Pferd muss man mit der Peitsche drohen und laut schimpfen, damit es sich bewegt.

Dies ist der Mensch, der das Leid in seiner näheren Umgebung sehen darf und erst daraufhin zu suchen anfängt. Er ist der rechtzeitige Mensch, denn, wenn das Leid auch schon in sein nahes Umfeld gelangt ist, zieht er gerade noch zur rechten Zeit hinaus.

Dem vierten Pferd muss man mit der Peitsche und den Sporen Schmerz zufügen, damit es sich in Bewegung setzt.

Diese ist der Mensch, der das Leid am eigenen Leib erfahren muss, bis er anfängt zu suchen. Er ist der dumme Mensch, der all die Zeichen aus Bequemlichkeit und Unwissenheit nicht gesehen hat, oder nicht sehen wollte. Er wird hinausgeprügelt aus seinem Heim (=dem einseitigen Standpunkt),

um in der Fremde zu finden (=sich mit der ablehnenden Gegenseite auszusühnen), was ihn volständig macht!

(Der vierte Mensch ist z.B. der Mensch im Kampf und in der Disskussion, oder der Angst und dem Schmerz).

Seine eigene Unflexibilität, auch die Gegenseite anzuerkennen, nennt der Mensch dann die Strafe GOTTES oder den Schicksalsschlag.

Der Mensch bestimmt indirekt selbst über sein Schicksal:

Je mehr (Feind)Bilder er liebt, mit ihnen einverstanden ist und sie annimmt, desto weniger Schicksalsmasse baut sich auf!

Schuld und Sünde:

Hier wird wieder die Sünde (got. sunja = Wahrheit) und die Schuld des Menschen deutlich. Alle Einseitigkeiten, die nicht ausgeglichen werden, sind die Sünden und die Schulden sind die Gegenseiten, welche er immer wieder vorgesetzt bekommt (Schicksal/Karma), bis er beide Seiten der Polarität als gleichgütig akzeptiert (wenn auch nur als wertfreier Beobachter).

GOTT braucht den (tierischen-einseitigen) Menschen, wie der Mensch ein Gefäß zum Wassertrinken braucht, denn nur der Mensch mit einem Persönlichen Programm (Ego) kann sich einschränken, abgrenzen, einseitig sein und damit urteilen und richten.

GOTT kann nicht einseitig sein, sich abgrenzen und sündigen. Er ist immer „Allseitig"!

Das  Leben erfährt seine Spannung und Dynamik wiederum nur durch die Einseitigkeiten!

GOTT lebt letztendlich durch den Menschen, wie der Mensch durch GOTT lebt!

GOTT hat keine Eigenschaften:

GOTT kann auch keine Eigenschaften haben, da er immer beide bzw. alle Seiten zugleich ist, fallen sie in ihm in einer Synthese zusammen!

Würde GOTT eine Eigenschaft besitzen, wäre er ja nicht mehr das Gegenteil.

Wenn GOTT „heiß" ist, dann wäre er nicht „kalt". Wenn GOTT nur „gut und lieb" ist, dann wäre er nicht mehr „böse und schlecht und somit gäbe es etwas, was GOTT nicht ist. Das geht nicht, da GOTT immer alles!

Er ist daher undenkbar, unvorstellbar und ungreifbar, weil keine Eigenschaft hervorragt   (lat.  exsisto   =   heraus-,   hervortreten,   hervorragen,   existieren,  zum  Vorschein kommen).

Deshalb kann GOTT auch nicht existier-en!

Weil alles, was zum Vorschein kommt, muss in gewisser Weise polar aufgebaut sein und einen Kontrast haben, was es nicht ist! Der Farbe „Rot" zum Beispiel fehlt „Grün", um wieder ganz zu werden.

Dem „oben" fehlt das „unter", um wieder eins zu werden.

Wenn  GOTT als Ganzheit existieren würde, dann brauchte er dafür einen

Kontrast, welcher er nicht ist und damit gäbe es gleichzeitig etwas über GOTT, nämlich die Synthese aus GOTT und dem, was GOTT nicht ist.

Es können daher immer nur Facetten von GOTT in der Welt zum Vorschein kommen, nie aber GOTT als ganzes selbst.

GOTT ist die WELT und noch mehr!

Deswegen kann der Mensch GOTT auch nicht beschreiben, denken oder mit seinem Intellekt fassen. Er kann nur „verstehen" und am Ende seiner geistigen Entwicklung ein selbstbewusster GOTTES-Sohn sein, der eins mit GOTT ist.




{ Letzte Seite } { Seite 2338 von 2945 } { Nächste Seite }

ICH BIN DAS LICHT DER WELT

Startseite
UP-Dates-Archiv

Counter

Neueste UP-Dates

Die UPsolute "SELIG-P-RAI+/-S-/+UNG" UNSERES "eigen-EN" BEWUSSTEN JCH/ICH!
Die "Mandelbrotmenge" fuer Einsteiger
HOLOFEELING - "Die UPsolut GOTT-LICHT=E(hoch2) WEISHEIT" +/- IN~Persona!
HOLOFEELING - WER/WAS ist das "UPsolute AIN SUP" von AL+/- le(+~-)M?-+"Du SELBST"!

Links & Tools

Wichtiger Hinweis betreffend Darstellung der Hieroglyphen
http://www.youtube.com/user/Ludika66?feature=mhee
Holofeeling - Kompendium
Holofeeling GEMATRIE-Explorer
J.L.A. Thenach Such- & Forschungsprogramm
Anleitung zum Thenach-Programm
https://www.holofeeling.at/Kompendium/Tenachprogramm-HF-Erweiterung.pdf
Holofeeling Dictionary - Erweiterungsmodul
My-Tips Holofeeling - Erweiterungsmodul
My-Verses - Holofeeling Erweiterungsmodul
Audio & Video online