UP-Gate: Die Himmelfahrts Geschichte! (4)

{ 12:38 PM, 13 May 2010 } { Link }

Hast Du das „aus dem MEER-auftauchende-D-REI-ECK“ „AM Ende dieses Videos beachtet?

Ganz „NeBeN-BEI“(= yab Nbn = „WIR SIN-D SOHN IM NICHTS), das W-ORTHAI“ = yah bedeutet „DAS NICHTS“!

Kennst Du JCH UP’sD-REI G-ROSCH-eN UPER“(ROSCH = sar = „HaUP-T“ und swr = „Gift“ = „göttliches Geschenk“!)? 

http://www.youtube.com/watch?v=UF3_boNLXc8

Mit HOLOFEELING BI-ST Du Geist AL-le-S, somit BI-ST Du kleiner Geist „zwangsläufig...

auch mein kleines symbolischesMäD-CHeN“ „H-ILD-E-GaRD von BI-N-GeN“...

(GRD = drg = „sICH REI-BeN, R-EINIGEN, GLa-TT polieren, Juck-REI-Z,)...

http://www.youtube.com/watch?v=U9LHyBQmO7s

Du sollTEST Dich bei dem B-ILD das bei „0:49“(= „gestaltgewordene Spiegelung“!) „auf diesem Monitor auftaucht I-ST

an Dein SELBST-GesprächDie MutationER-innern!

Dort teile JCH UP Dir kleinem Geist, IN Bezug auf meine „OHRENBARUNGEN“(Band V = „Fenster zur Wirklichkeit“) folgendes mit:

Das sieht in einer leicht erweiterten Version folgendermaßen aus:

Mit etwas Phantasie erkennst Du in dieser Zeichnung, wenn Du sie geistig in Richtung der

½-Achse zusammenschiebst, wieder das „dritte Auge“(„D-REI AuGeN“; Nga = „B-Ecken“) des Horus,

aber auch der „SIN-uS“ (= 8) und „CO-SIN-uS“ (= ¥), die in einem Winkel von 90° zu einander stehen, SIN-D darin enthalten. Du mußt dazu nur die Polaritäten der vier einzelnen Quadranten mit der Laufrichtung der vorhergehenden Zeichnungen von SIN und COSIN vergleich-eN (befinden sich in den Ohrenbarungen Buch 5)!

Somit sind die „imaginären Zahlen“ der „senk-R-Echten Vertikalen“...

(„verto“ = „s-ich W-Enden“, s-ich d-reOH-eN“, „kreisen, sich umdrehen, sich bewegen“, „sich jemanden oder etwas zu-W-Enden, H-in-W-Enden“, „etwas zu etwas machen, jemanden etwas zusch-rei-ben“; „verT-ex“ = „D-reOH-Punkt des Himmels“, -„Pol“-, Spitze; aber auch „Giebel eines Hauses“; gg = „DA-ch - „W-el-T-GeG-End“)

...in Wirklichkeit „re-AOle“ Zahlen und die „waage-R-Echte Horizontale“...

(„horizon“ = „Ge-Sicht-S-K-rei-S, „Horizont“; von urixwn = sich selbst „be-G-reOnz-End“) 

...„be-steht“ nur aus „Quadratzahlen“, das sind meine „I-magi-nati-one-N“ in Form

¥-Vieler „F-Lach-er Quadrat-F-LacheN“!

(Nxl = „MeL-odie“; lm = „gegenüber, be-Schnitten“; „odi“ = „hassen“(= „haßen/haben“), „nicht mögen, verschmähen“; „odium“ = „Hass, dauernde Er-bi-tT-er-unG, GRoll, F-ein-D-schaft, GeGen-Stand des Hasses“;

od-or“(„augenblickliche Öffnung ist Licht“) = „Ge-RUCH“(gg), „Wi-TT-er-unG“)

Wenn "ich" mir diese Flächen als eine „Rei-he von Bildern“ in Form eines klassischen Film-ST-rei-F-ens“(„ens“ = „sei-End) vorstelle, bekomme "ich" in meinem Bewusstsein eine langgezogene Reihe, gleich einem klassischen Maßband mit Zentimeter „EIN-Teilung“, zu sehen, bei dem jeder Zentimeter ein „eiN-ZeL-NeS“(lu = „Schatten“; on = „Wunder, FLA-GGe“) Bild symbolisiert. Drehe "ich" in meinem Bewusstsein jedoch die einzelnen Bilder/Flächen dieser langgezogenen Reihe um 90° und lege sie, gleich einem Stapel unendlich dünner „S„pi“el-K-Arten“(p = D-Rei Komma 14-15-92-65-35-89-79...) aufeinander!

Bei dieser „Be-tr-acht-unG“ befinden sich alle Bilder/Flächen an ein und dem selben Punkt, da eine „ideale Fläche“ keine „wirklichte TI-E-Fe“(chem. „Fe“ = „EiS-eN“ = die nicht Vielheit der wahrgenommenen Existenz) besitzt! Auf diese Weise kann "ich" in meinem Bewusstsein unendlich Viele solcher „imaginären Bilder/Flächen“ aufeinander legen und der Stapel bleibt dennoch unendlich dünn!

Da die „Horizontale“ nur aus solchen imaginären Quadratflächenbe-steht“, ist sie eine „rei-Ne“ „unwirklichte Vorstellung“, die „per-F-Eck-T durch einen Spiegeltunnel „sym-b(p)olisiert“ wird!

In dieser „Horizontalen“ „b-rei-T-eN“(„in Spiegel Spiegelungen ist die wahrgenommene Existenz“) sich nun „angeblich“(„laut den Physikbüchern des bereits vergangenen 20. Jahrhunderts“) alle (in meinem Bewusstsein „raum-zeitlich ausgedachten“) sogenannten „Longitudinalwellen“(= Längswellen) aus.

Die „Horizontale/Longitudinale“ ist „angeblich die „F-ort-Pflanzung-S-Richtung“ aller schwingenden „raumzeitlichen Wellen“(z.B. „Wasser-W-elOle-N“; lg = „Welle & ST-eiN-Haufen).




{ Letzte Seite } { Seite 2118 von 2876 } { Nächste Seite }

ICH BIN DAS LICHT DER WELT

Startseite
UP-Dates-Archiv

Counter

Neueste UP-Dates

OHRENBARUNG 04.06.2020
Selbstgespraech 03.06.2020
Selbstgespraech 02.06.2020
Selbstgespraech 01.06.2020

Links & Tools

Wichtiger Hinweis betreffend Darstellung der Hieroglyphen
http://www.youtube.com/user/Ludika66?feature=mhee
Holofeeling - Kompendium
Holofeeling GEMATRIE-Explorer
J.L.A. Thenach Such- & Forschungsprogramm
Anleitung zum Thenach-Programm
https://www.holofeeling.at/Kompendium/Tenachprogramm-HF-Erweiterung.pdf
Holofeeling Dictionary - Erweiterungsmodul
My-Tips Holofeeling - Erweiterungsmodul
My-Verses - Holofeeling Erweiterungsmodul
Audio & Video online