Politik von heute

Die Ostmiliarde verschenktes Geld ?

{ 08:17, 28 November 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Die Abstimmung ist vorüber , kaum hat das Volk Stellung zur Vorlage genommen. Kommen neue Forderung der EU nach weitern Miliarden. Das nenne das Volk hinters Licht geführt. Sehen wir mal die Lage ins Osteuropa an , die meisten Länder prosporien. Sie haben gössere Wachstum als die Schweiz. Das wird naturlich Verschwiegen. Wir können nicht entscheiden für was wir das Geld einsetzen wollen. Sondern wüssen uns auf die Arbeit der Komission verlassen das stimmt mich nicht sehr vertrauensvoll. Kaum ist der Pulverdampf im Wahlkampf vorbei wird schon von der nächste Miliarde Franken gesprochen für Bulgarien und Rumanien das ist nicht ehrlich. Die Politische Probleme im Osten sind teil Haus gemacht. Es braucht einen Willen in den Löndern die Probleme zu lösen.Die Bekämpfung der Korruption muss an der erste Stelle liegen. Ich möchte das die Schweiz ihren Beitrag dazu leistet nähmlich Projekte und nicht mit Geld. Man weiss nicht in welchen Kanälen die Gelder sonst verschwinden. Nur so wird es möglich sein ein stabiles und sicheres Europa aufzubauen. Ich bin auch der Meinung da wir nicht inner Kreis der EU zählen, müssen wir nicht in den Investment Fond Geld sprechen. Sondern können auf unsere autonome Entscheindung berufen. Nur so ist es das die Gelder wirklich im richtigen Ort landen.

Todesgrüssen aus Moskau

{ 07:52, 28 November 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Die Ermordung von Geheimagent Litwinkov weisst auf einen politischen motivierte Mord aus. Moskau hullt sich in schweigen obwohl das ja nichts neues ist. Das war ja kalten Krieg auch nicht anders. Die Luft für Vladimir Putin wir immer dünner, er versucht sich mit Händen und Füssen sich aus seiner misslichen Lage zu befreien. Er wird jetzt Fachleuten nach London senden um Anschein zu waren und Einfluss auf die Ermittlung zu nehmen.

Über mich

Startseite
über mich
Archiv
Freunde
Mein Fotoalbum

Links


Kategorien


Neue Einträge

Die Ostmiliarde verschenktes Geld ?
Todesgrüssen aus Moskau

Freunde