Mervin Smucker

<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Mervin Smucker - Eigenschaften von Traumatischen vs. Nicht-Traumatischen Erinnerungen.

{ 05:13, 30 May 2012 } { 0 comments } { Link }
Mervin Smucker (2012). Die Eigenschaften von Traumatischen gegenüber Nicht-Traumatischen Erinnerungen.

Die Eigenschaften von traumatischen Erinnerungen haben Implikationen hinsichtlich der Art und Weise, wie Trauma-bezogenes Material in der Psychotherapie bewertet, konfrontiert und verarbeitet wird.  Traumatische Erinnerungen werden normalerweise kodiert und werden anders aufgerufen als nicht-traumatische oder narrative Erinnerungen. Im Gegensatz zu narrativen Erinnerungen, trifft Folgendes eher auf traumatische Erinnerungen zu:
  1. ihnen fehlt der verbale Narrativ und der Kontext;
  2. primäre sensorische Reize sind involviert (visuell, kinästhetisch, auditiv)
  3. Kodierung in Form von lebhaften Wahrnehmungen und Bildern, die sich nicht durch linguistische Mittel alleine erschließen lassen
  4. sie sind von der Befindlichkeit abhängig;
  5. sie sind schwer durch Assimilation oder Akkommodation zu integrieren, weil sie auf eine andere Art abgespeichert sind
  6. sie sind von bewusster Kontrolle dissoziiert
  7. sie bleiben in ihrer originalen Form fixiert und verändern sich nicht durch den Ablauf von Zeit.




{ Last Page } { Page 1 of 2 } { Next Page }

Über Mich

Start
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Photo Album

«  June 2022  »
MonTueWedThuFriSatSun
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 

Links


Kategorien


Letzte Beiträge

Mervin Smucker - Eigenschaften von Traumatischen vs. Nicht-Traumatischen Erinnerungen.
Mervin Smucker - Darstellung des Imagery Rescripting and Reprocessing Therapy (IRRT) Behandlungsgrundsatzes

Freunde