Mormonen
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert

Fünf Runden um den Platz

1993 begann ich meinen fünfjährigen Militärdienst in der nigerianischen Armee, wo ich als Angehöriger der Friedenstruppen in Liberia und Sierra Leone diente. Ich war nach dem Schulabschluss im Alter von sechzehn Jahren zum Militär gegangen. Obwohl ich noch so jung war, hatte ich doch schon viel erlebt, aber ich werde niemals vergessen, was in Liberia geschehen ist. Das war sozusagen ein Schlüsselerlebnis.
Mein kommandierender Offizier, ein Hauptmann, hatte erfahren, dass ich Mormone war. Er fragte mich: „Soldat Arungwa, sind Sie Mormone?”
„Ja, Sir”, antwortete ich. „Ich bin Mormone.”
Zur Strafe musste ich fünfmal um das Lager rennen — insgesamt eine Strecke von etwa fünfundzwanzig Kilometern. Es war ein heißer, tropischer Tag. Als ich den Lauf absolviert hatte und ihm Meldung erstattete, sagte er mir mit strenger Stimme, dass ich diese Strafe nur der Tatsache zu verdanken hätte, dass ich Mormone sei.
Er erklärte mir, dass die Mitglieder der Mormonenkirche seines Wissens nach Mormon als Gott verehrten. Ich antwortete mit fester Stimme: „Nein, Sir!”
„Gute Nacht, Soldat”, brüllte er mich an. „Wir sehen uns morgen.”
Dieses Gespräch beunruhigte mich sehr, denn ich wusste ja nicht, was der kommende Tag bringen würde.
Doch schließlich lud er mich zu sich nach Hause ein, und ich durfte mit ihm über die Kirche und mein Zeugnis sprechen. Wir unterhielten uns auch über Adams Übertretung, über den Abfall vom Glauben und die Tatsache, dass eine Wiederherstellung notwendig war. Obwohl ich noch so jung war, sprach ich mit ihm über das Kommen des Erretters. Außerdem erklärte ich ihm voller Begeisterung, wer Mormon gewesen war ein Geschichtsschreiber, ein Prophet und einer der Verfasser von Aufzeichnungen aus alter Zeit.
Ich schenkte meinem Hauptmann ein Buch Mormon. Er war erstaunt darüber, dass ich keine Angst hatte, mit ihm über diese Themen zu sprechen. Er meinte, ich sei der Einzige in der nigerianischen Armee, den er je über Jesus Christus predigen gehört habe. Er fragte mich, ob das daran läge, dass ich Mormone sei. Das bejahte ich.
Ein Jahr später ließ sich genau dieser Hauptmann, der inzwischen zum Major befördert worden war, taufen und wurde Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Und ich spürte die tiefe Freude, die man empfindet, wenn man dazu beigetragen hat, dass jemand ein Zeugnis erlangt. Ich war glücklich darüber, dass ich „nur eine einzige Seele” (LuB 18:15.) in die Herde Gottes gebracht hatte.
Dieses Ereignis war sehr inspirierend, und als meine Militärzeit vorüber war, folgte ich dem Ruf unseres Propheten und ging auf eine Vollzeitmission. Das war im April 1998, und ich diente mit großer Begeisterung in der Mission Enugu in Nigeria.
Ich danke dem himmlischen Vater für den Schutz und die Führung, die er mir während meiner Militärzeit angedeihen ließ. Er hat mich gesegnet, so dass ich mir den Glauben bewahren konnte. Ich sah mich zwar oft der Versuchung ausgesetzt, die Wege der Welt zu beschreiten, aber ich war fest entschlossen, ein gehorsamer Sohn des himmlischen Vaters zu sein. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie dankbar ich dafür bin, dass ich im Weingarten des Herrn gearbeitet und dazu beigetragen habe, dass andere die Freude spüren können, die ich selbst spüre, und – hoffentlich – den ewigen Lohn ernten werden, den der Herr seinen treuen Knechten verheißen hat. Ich weiß, dass man hier auf der Erde keinen größeren Dienst leisten kann, als eine Mission zu erfüllen. Und ich bin fest entschlossen, dazu beizutragen, den Weg für das Zweite Kommen unseres Herrn und Erretters, Jesus Christus, zu bereiten.
Peter Arungwa, September 2000

12:39 - 29 March 2008


Last Page Next Page
Description
Hier veröffentliche ich besondere Erlebnisse von Mormonen aus alten Kirchenzeitschiften
Home
User Profile
Archives
Friends
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Mormonwiki
FairWiki
FAIR
Jesus
Das Buch Mormon überzeugt
mehr zum Buch Mormon
Bekehrungsgeschichten
HLTs in aller Welt
Berichte der Pioniere
Abenteuer der Mormonen
Geschichte der Kirche
Propheten
Joseph Smith
Offenbarungen (Ersatz für BP-Streik)
Der Geist des Elija
Genealogie
Tempel und Tempelarbeit
Missionsarbeit
Die Gebote
Gedenke des Sabbats
Gesetz der Keuschheit
Der Zehnte
Wort der Weisheit
Fasten
Kontroversen
Der Glaube der Mormonen
Recent Entries
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Sie haben im Traum mein Kind gesalbt
- Das Gedicht
- In Tennessee
- Nicht meine Zeit
- „Schlag auf den Stahl!“
- Meine Last wurde leicht
- Tornado
- Es gibt ein Gesetz
- Wunder sind Zeichen der wahren Kirche
- Die Einflüsterungen des Heiligen Geistes
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Betet immer
- „Horche, horche!"
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Unser Kartoffelgebet
- Eine Stimme im Nebel
- Karolinas Gebet
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Kannst du Johnny beten lehren?
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Auf der Robinson-Crusoe-Insel
- Das Abendmahl
- Ich bin nur deinetwegen hier
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Auf der Robinson-Crusoe-Insel
- Sie ging in den Tempel
- Siehe, ich bin bei euch”
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Aus der Finsternis kam das Licht
- Auf Tonga
- Sechs Tage nach der Taufe
- Dem Tornado entronnen
- Im Feuer bewahrt
- Frieden inmitten des Krieges
- Mein Bruder wohnt da
- In Licht getaucht
- Nicht Geld sondern Glauben
- Missionarin durch Beispiel
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Ein gewonnener Kampf
- Sag ihr, ich habe dich gesandt
- Ben vorlesen
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Der Schokoladenbomber
- David
- Der Schatten des Todes lag auf ihrem Gesicht
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Folgt mir nach
- Onkel Jacks wichtigstes Hilfsmittel
- Mutter, sei nicht traurig
- In Liebe, Ihre Besuchslehrerinnen
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Schweizer Samariter
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Warnung in der Nacht
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert