Mormonen
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Missionarin durch Beispiel

Nachdem ich Ihre letzte Ausgabe des Fnsign über Missionsarbeit gelesen hatte, fühlte ich mich zu diesem Brief veranlaßt. Was ich hier schreibe, bewegt mich schon seit achtzehn Jahren.
lm Sommer 1953 ich war damals gerade sechzehn — arbeitete ich als Schauspielschülerin an einem Theater in Abington, Virginia. Unsere führende Schauspielerin war eine hübsche, rothaarige junge Frau, die die Hauptrolle in einem Schauspielwettbewerb in New York gewonnen hatte — zumindest hatte ich es so verstanden. Sie hieß June Moncur, aber vielleicht war das nur ihr Künstlername. Wir bewohnten gemeinsam eine Wohnung, und jeden Morgen, wenn ich aufwachte, sah ich June auf ihrem Bett sitzen und lesen. Tag für Tag derselbe Anblick, ganz gleich wie früh ich aufwachte.
Es sprach sich schnell herum, daß sie Mormonin war. In einem Milieu ohne jegliche Moral war sie rein wie Schnee. Sie trank und rauchte nicht, auch nicht auf der Bühne, und in ihrem Zimmer übernachteten keine Männer. Sie war zu allen freundlich und entgegenkommend, obwohl sie die Hauptrolle spielte. Und Morgen für Morgen saß sie auf dem Bett und las — nicht ihre Rolle, sondern andere Bücher und Zeitschriften, die sie mitgebracht hatte.
Wir sprachen nie über Religion, und ich stellte auch keine Fragen. Ich konnte sie aber nie vergessen.
Viele Jahre später ich war schon verheiratet und hatte zwei Kinder waren wir, mein Mann und ich, was die geistige Seite des Lebens betraf, sehr unbefriedigt. Wir besuchten Vorträge über Religion und wandten uns verschiedenen Kirchen zu, aber unsere Unzufriedenheit blieb.
Dann fiel mir June ein. Sie war, so hatte es geheißen, Mormonin gewesen. Wir hatten keinerlei Ahnung von der Mormonenkirche nicht einmal in den Geschichtsstunden meiner Schulzeit war davon die Rede gewesen. Ich ging daher in die Bibliothek der kleinen Stadt Opelika in Alabama und lieh mir das einzige Buch über die Mormonen aus, das ich finden konnte : Das Buch Mormon. Hinten im Buch befand sich eine Liste der Missionsheime, und ich schrieb an das nächste in Georgia. Ich fragte in dem Brief, ob man zu den Mormonen übertreten könnte. Alles weitere ist bereits Familiengeschichte.
Es war mir nie möglich, diese junge Frau wiederzufinden und ihr zu erzählen, daß jetzt 37 Menschen aus meiner Familie und der Familie meines Mannes der Kirche angehören, weil sie ihre Religion in einer Weise gelebt hat, die ich nicht vergessen konnte. Unzählige andere haben in der Geisterwelt die Gelegenheit erhalten, das Evangelium anzunehmen. Wir wissen nie, wer uns alles beobachtet und was die Betreffenden von uns lernen.
Ann Fowler Lehne Foss, Oklahoma

Bemerkung des Herausgebers: In der Regel suchen wir keine „Vermißten”, aber Schwester I.ehnes Brief hat uns in diesem Fall veranlaßt, nach Schwester Moncur zu forschen, die heute June Moncur Waite heißt und mit ihrer Familie in Hacienda Heights in Kalifornien lebt, wo sie bis vor kurzem Pfahl-FHV-Leiterin im Pfahl El Monte California war. „Ich habe nach der Zeit in New York nicht mehr als Schauspielerin gearbeitet und an der Universität Southern California studiert”, berichtete Schwester Waite. „Ich habe sehr häufig Theaterstücke und Roadshows in den Gemeinden geleitet. Als ich Berufsschauspielerin wurde, erkannte ich, daß die Lebensweise in diesem Milieu nicht mit der zu vereinen war, die ich mir vorstellte. Auch gewann ich dabei nicht die Erfüllung, die ich erwartete. Ich finde es aufregend, daß ich während meiner kurzen Laufbahn als Berufsschauspielerin einen bleibenden Eindruck in Schwester Lehne hinterlassen konnte. Oftmals wenn ich mich bewußt bemüht habe, jemanden zur Kirche zu bringen, hatte ich keinen Erfolg.“
Ann Lehne, Januar 1979

01:43 - 29 March 2008


Last Page Next Page
Description
Hier veröffentliche ich besondere Erlebnisse von Mormonen aus alten Kirchenzeitschiften
Home
User Profile
Archives
Friends
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Mormonwiki
FairWiki
FAIR
Jesus
Das Buch Mormon überzeugt
mehr zum Buch Mormon
Bekehrungsgeschichten
HLTs in aller Welt
Berichte der Pioniere
Abenteuer der Mormonen
Geschichte der Kirche
Propheten
Joseph Smith
Offenbarungen (Ersatz für BP-Streik)
Der Geist des Elija
Genealogie
Tempel und Tempelarbeit
Missionsarbeit
Die Gebote
Gedenke des Sabbats
Gesetz der Keuschheit
Der Zehnte
Wort der Weisheit
Fasten
Kontroversen
Der Glaube der Mormonen
Recent Entries
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Sie haben im Traum mein Kind gesalbt
- Das Gedicht
- In Tennessee
- Nicht meine Zeit
- „Schlag auf den Stahl!“
- Meine Last wurde leicht
- Tornado
- Es gibt ein Gesetz
- Wunder sind Zeichen der wahren Kirche
- Die Einflüsterungen des Heiligen Geistes
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Betet immer
- „Horche, horche!"
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Unser Kartoffelgebet
- Eine Stimme im Nebel
- Karolinas Gebet
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Kannst du Johnny beten lehren?
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Auf der Robinson-Crusoe-Insel
- Das Abendmahl
- Ich bin nur deinetwegen hier
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Auf der Robinson-Crusoe-Insel
- Sie ging in den Tempel
- Siehe, ich bin bei euch”
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Aus der Finsternis kam das Licht
- Auf Tonga
- Sechs Tage nach der Taufe
- Dem Tornado entronnen
- Im Feuer bewahrt
- Frieden inmitten des Krieges
- Mein Bruder wohnt da
- In Licht getaucht
- Nicht Geld sondern Glauben
- Missionarin durch Beispiel
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Ein gewonnener Kampf
- Sag ihr, ich habe dich gesandt
- Ben vorlesen
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Der Schokoladenbomber
- David
- Der Schatten des Todes lag auf ihrem Gesicht
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Folgt mir nach
- Onkel Jacks wichtigstes Hilfsmittel
- Mutter, sei nicht traurig
- In Liebe, Ihre Besuchslehrerinnen
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Schweizer Samariter
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- Warnung in der Nacht
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert
- dieser Titel wurde von CH-Blog zensiert