Web mit TeleBärn

6 December 2007 - Weg mit TeleBärn

Posted in TeleBärn News

Warum dieser Blog?

Am 24. Mai 20007 haben sich die Tamedia und die Espace Media Groupe zusammengeschlossen. Ein gigantischer Verlag hat sich daraus ergeben. Folge: Innerhalb der Gruppe werden nicht gewinnbringende Titel früher oder später geschlossen, Mitarbeiter auf die Strasse gesetzt und fertig. Tausende Leser und Leserinnen müssen nun befürchten, dass die Finanzjongleure in Zürich ernst machen.Unter dem Deckmäntelchen "strukureller Rescourcenbereinigungen", wie es die Finanzgenies inZürich zu sagen pflegen, wird früher oder später auch "Der Bund" eingestellt. Man hört es bereits von den Dächern pfeifen. Namhafte Journalisten haben dem Bund bereits den Rücken gekehrt. Weiter werden folgen. Die cleveren Verleger aus Zürich werden nächstens ein weiteres Werbe- entschuldigung Gratisblatt herausgeben (Brauchts da den BernerBär noch?). Mit anderen Worten, der Verlag konkurrenziert sich selber (ist das dumm?). DER BUND wird somit überflüssig.Schade. Warum schliesst man als alternative nicht einfach TeleBärn? Um zu zeigen, dass mein Vorschlag mehr als nur berechtigt ist, einige Tatsachen zu TeleBärn in meinem Blog.
Übrigens zur allgemeinen Information: TeleBärn erklärt sich selber zum "Service Public Bern Mittelland". Diese Nennung hat nur ein Ziel: Damit TeleBärn auch vom heissumworbenen Gebührensplitting provitieren kann, muss es ein möglichst grosses Sendegebiet abdecken auch wenn es den drei Kantonen Solothurn, Freiburg und Bern überhaupt nicht gerecht wird. Ich erlaube mir hier noch die Bemerkung: Welchen Mehrwert hat der Fernsehkonsument von TeleBärn?

1 CommentsPost A Comment!Permanent Link

About Me

Der Sender verblödet - er informiert nicht

Recent Posts

Weg mit TeleBärn

Links

Home
View my profile
Archives
Friends
Email Me

Friends