Der Weg zu meiner Heli Privatpiloten Lizenz

<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Die PPL Lizenz in Sack!!

11:25, 25 January 2010 .. 0 comments .. Link

Letste Woche war es endlich soweit... Ich konnte mein Prüfungsflug in Sitterdorf absolvieren und habe bestanden!

Als nächstes kommt die CPL-Theorie...

ps: Besten Dank an Fränzi für das Foto...



1. SOLO flug

03:04, 3 May 2009 .. 0 comments .. Link

Neuster Stand der Dinge:

Gestern habe ich meinen ersten Solo flug absolwiert!

 Mittlerweile stehen in meinem Flugbuch 17 flüge und insgessamt 22 einhalb stunden flug zeit.

 

Das war ein super Tag!!



Die erste Helistunde

07:16, 3 October 2008 .. 0 comments .. Link

In der ersten Lektion drehte sich alles und den Heli am Boden. Es wurden mir alle Verfahren und

Bodenchecks gezeigt welche vor jedem Flug sauber durch zu führen sind.

Klingt komisch ist aber so...

1. Der Heli wird grob von Aussen beurteilt...

     Heli steht im Hangar, Heli hat zwei Rotore, ist rund, steht gerade, hat keine Beulen, Dellen oder Risse im Cockpitplexiglasund

     es hängt nichts runter was nicht soll... demnach vorerst alles okey....

2. Heli Drain: Das heisst, es werden bei den Treibstofftanks eventuell angesammeltes Kondenswasser abgelassen.

 

     Die gelbe Leitung ist dabei zu benutzen, denn sie ist am tiefsten Punkt im Tank angebracht und da AVGAS (Treibstoff) eine

     geringere Dichte als Wasser aufweisst, schwimmt es oben auf dem Wasser auf (Salatsauce Prinzip).

3. Um den Heli nach draussen zu befördern wird er an den "Rasenmäher" angehängt...

     Foto leider nicht von diesem Tag... das Prinzip ist aber das selbe *g*

 4. Es werden alle Kabel, Leitungen, Flüssigkeitsstände, Hitzeindikatoren, Verbindungen, Splinte mit Siegel, usw. gecheckt.

     Kupplungsgetriebe-Hitzeindikator... bei schwarzer verfärbung wurde angegebener Hitzewert überschritten.

 5. Zum schluss werden noch die Rotorblätter und Köpfe in Augenscheingenommen.

     Es werden in der Fliegerei grundsätzlich nur Visuellekontrollen vom Piloten durchgeführt, für alles andere gibt es Werkstädte...

6. Nach all den Aussenchecks ging es dan endlich ins Cockpit und wer hätte es gedacht, er geht direkt weiter mit checks...

 Die Checks im Cockpit werden nach einer vorgegebenen Liste durchgeführt und schritt für schritt befolgt bis man abflugbereit ist.

Hinter meinem Rücken knatterte der 180PS starke Boxer Motor mit 104% Leistung. An dieser Stelle schaute mich der Fluglehrer an

und gesagt: "So Steff jezt chönnte mr ga, aber leider isch d Lektion bald fertig".

Also wurde die ganze Sache nach Checkliste wider zürück erstellt.

So vergieng meine erste Lektion wie im Flug und die der Abend nahte auch scho allmählich auf dem Basler Euroairport.

 



Die Fliegerei

03:12, 28 September 2008 .. 2 comments .. Link

Die Fliegerei war schon immer ein grosser Bestandteil meines Leben. Ich ging schon früh in meiner Kindheit mit meinem Vater auf den Segelflugplatz und war da schon fasziniert von den Flugzeugen.

Mit 15 began ich die Ausbildung zum Segelflugpiloten, welche ich auch beendet habe. Anschliessend fand ich leider die Zeit nicht um meine Lizenz zu behalten.

Anschliessend geriet die Aviatik für ein einige Zeit in Vergessenheit, bis in einer "Znünipause" im September 2007, als mein damaliger Arbeitskollege und ich, beim Spielen mit einem einfachen Modellhubschrauber, auf die glorreiche Idee kamen selbst einmal im Cockpit zu sitzen.

Nach unzähligen Stunden recherchen im Internet und gesprächen mit Helipiloten kamen wir zum Schluss die Heliausbildung in der Schweiz  zu absolvieren.  

Mein erster Heliflug in Grenchen am "Heliweekend 2008" 

Der Eigentümer dieser Bell-UH-1H 205 Heuy ist einer der "interviewten" Piloten, und ein solcher Heli will ich einmal fliegen ;o)

Als ich im Juli mein Weihnachtsgeschenk ein Helischnupperflug noch einlöste, gab von da an kein Halten mehr.

Helicheck vor Schnupperflug

Schnupperflug von Basel- Pratteln-Möhlin-Liestal-Pratteln-Basel, auf der Seite gut sichtbar der heraus hängende Sicherheitsgurt des Fluglehrers ;o). Der Gurt wurde jedoch bei der zwischenlandung in Möhlin wieder reingenommen.

Die Anmeldung zum Theoriekurs im Herbst war schnell ausgefüllt, sowie der obligatorischen Termin beim Fliegerarzt abgemacht. Einige Wochen später flatterte auch schon der Lehrflugausweis ins Haus und ich sass auch schon in der ersten Theoriestunde.

 


 



About Me

Home
My Profile
Archives
Friends
My Photo Album

Links


Categories


Recent Entries

Die PPL Lizenz in Sack!!
1. SOLO flug
Die erste Helistunde
Die Fliegerei

Friends