Vitao - der Lebensstrom...

ANWENDUNGEN 02

Posted in nicht spezifiziert

BILDER VERGRÖSSERN > KLICK DARAUF!!!

VITAO "DER HOLZKRISTALL"




Die unsichtbare Durchdringung der Gegensätze

Die einander entgegengesetzten Prismen des Holzkristalls versinnbildlichen die Polarität unterschiedlicher Ansichten auf unterschiedlichen Ebenen, unsichtbar durchdrungen vom “HYPERBOL”, welcher das verbindende Element – das ZWISCHEN diesen Welten – sinnbildlich zum Ausdruck bringt.

Wäre Architektur in Klangmuster umzusetzen
und würde Holz bestimmten Harmonien entsprechen, dann wäre die Zielsetzung sicherlich einfacher zu handhaben. Denn Lieder, Klänge und Rhythmik verbinden Menschen auf einfache, natürliche und tiefgehende Weise.

HOLZ spielt hierbei eine grosse Rolle.
Gibt es doch eine Vielzahl von Instrumenten und Resonanzkörpern, die ausschliesslich durch das Holz repräsentiert werden. Das lässt vermuten, dass HOLZ etwas mit Schwingung zu tun hat, seine Seele zum Klingen gebracht werden kann, wenn nur die richtigen Töne gespielt werden.



Der Werkstoff Holz als "Erlebniswelt HOLZ"

Ziel des von der Schweizerischen Holzwirtschaftskonferenz in Auftrag gegebenen Wettbewerb-Projekts war, dem Werkstoff HOLZ zu einer neuen Wertvorstellung zu verhelfen.

Bauen mit Holz soll zu einem vielschichtigen Überzeugungsakt für Architekten, deren Auftraggeber wie Meinungsbildner sich entwickeln können. Dabei braucht dieser natürliche Werkstoff im Grunde genommen keine gekünstelten werbemässigen Auslobungen, denn seine Eigenschaften und Anwendungsvorteile sind von Natur aus optimal.

Stattdessen kann mit dem VITAO
eine eindrucksvolle "Erlebniswelt HOLZ" geschaffen werden. Mithin wichtigstes Ziel aber war und ist die Aufgabe, eine gemeinsame Identität zu ermöglichen - und zwar für alle, die mit diesem Naturstoff zu tun haben
.



Ein Mahnmal im Zeitalter des Holzes

Die Erlebniswelt HOLZ - will sie ihrem Stellenwert als Namensgeber eines

"Zeitalters des Holzes
"

gerecht werden, muss in die Tiefe der Zusammenhänge gehen. Es reicht nicht aus, die rationellen Vorteile dieses Werkstoffes herauszustellen. Vielmehr will HOLZ sich in seinem ureigensten Stellenwert als

Element des "Schöpferischen Bauplans"

verstanden wissen. Die Seelenverwandtschaft zwischen Mensch und Holz muss im Bewusstsein zum Klingen kommen. Seine nur ihm eigenen, ganz besonderen Charaktereigenschaften müssen hervorgelockt und die

"Sprache des Holzes",

seine Botschaft für das neue Jahrtausend verstanden und respektvoll wie angemessen umgesetzt werden...


 

 


Futuristisch tönende Architektur

Die VITAO-Orgel im Ausstellungsraum 2 (oberes Prisma) - als ein mit allen Sinnen erlebbares Universal-Werkzeug - ist das wohl in dieser Art einzigartige kulturelle Highlight im Holzkristall.

Sie bietet eine nachvollziehbare und mit allen Sinnen erfahrbare Verknüpfung von Holz als Werkstoff, dem gesamten Spektrum der Holzberufe, der Vielfalt der Holzarten (Baumkreis), der Darstellung natürlicher Proportionen (Architektur, Kristallogie), der Farbenlehre, der verschiedensten Holz-Duftnoten sowie der Harmonielehre in der Musik.

Die VITAO-Orgel besteht ausschliesslich aus Holz (farblich getönt), hat 48 Orgelpfeifen bis zu 12 m Länge aus den Holzsorten des Baumkreises und demonstriert sich selbst sowohl als experimentelles Musikinstrument wie gleichermassen als

Werkzeug ("organon" = Werkzeug),

als das es in der Kultur der Pytagoräer im 3. Jahrhundert v. Chr. entstanden ist.


 
Der Besucher im Holzkristall versteht so spielerisch die akustischen Zusammenhänge der Holzkörper sowie die komplexen Vorgänge einer Orgeltonerzeugung. Er kann an althergebrachten Tonzügen (auf einem Hightech-Spieltisch) alle Töne jeweils einzeln oder in Kombination zum Klingen bringen und hört, wie Klänge an der untersten Hörgrenze (32 Hz) auf sein Gemüt wirken bzw. in welcher Höhe sein Gehörempfinden Grenzen findet (ca. 18'000 Hz). Die Auswahl der Töne - insbesondere der Obertonreihe - wird zuvor mit Komponisten geplant, die speziell für dieses Instrument komponieren sollen.



 

 



 Töne resp. Tonproportionen (z.B. 1'2 - 2'3 - 4'5 etc.) dieser Orgel werden in Licht- und Wasserspiele umgesetzt (tiefe Töne = infrarot, hohe Töne = ultraviolett). Ein Videofilm über den Bau der VITAO-Orgel, mit Berücksichtigung aller Herstellungsphasen in der Schreinerei, der speziellen Auswahl und Lagerung der Hölzer etc. soll das Szenario zum Schwerpunktthema HOLZ hin abrunden.



Die Seele des Holzes zum Klingen bringen

Wer in China beruflich etwas mit HOLZ zu tun haben will, muss diesen Naturstoff in Meditation durchleben. Wer nicht die Fähigkeit erlangt, SELBST Baum oder Strauch zu sein, in sich die Jahresringe spürt, den Duft des HOLZES wie eine Droge inhaliert, wird kaum jemals ein guter Baumeister werden.

Denn HOLZ und Weisheit sind seit Jahrtausenden aufs engste einander verbunden; man denke nur einmal an den Lebensbaum der Hebräer oder an das biblische Gleichnis mit dem Apfelbaum. Die Kelten orientierten sich aus ihren Naturbeobachtungen heraus gar an einem Baumkalender.

HOLZ ist für den modernen Menschen im Grunde genommen viel zu selbstverständlich geworden, als dass er noch gross hinterfragt, warum bestimmte Dinge zum Beispiel nach wie vor aus HOLZ sind - und nicht aus Kunststoff, Metall oder einem anderen Werkstoff.



Ein Titan unter den Bauwerken

Die Segnungen, die von den hölzernen Altären unserer Kirchen ausgesprochen werden, geben Holz den Stellenwert eines

"Zwischen Himmel und Erde"

ebenso die Bäume, deren Kronen himmelwärts blicken und aus denen die Bänke gezimmert werden, auf denen die Gläubigen andächtig der Predigt folgen.

Oder nähern wir uns einmal dem Element Wasser - dem Ort, wo das VITAO sich dem Publikum offenbart: Schiffe - man baute sie ursprünglich aus Holz - werden vom Wasser getragen, dem Symbol des Bewusstseins. HOLZ ist leicht, schwimmt auf dem Wasser, ist diesem schöpferischen Element eine natürliche Krone.

In der chinesischen Philosophie nimmt HOLZ einen elementaren Stellenwert ein. Im Gegensatz zu unserem europäischen Denken, das stark vom Prinzip der Vierteilung geprägt ist (im Sinne der 4 Jahreszeiten oder auch der vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde), unterteilt Feng Shui das kosmische Spiel in die Entitäten

Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser

- V - I - T - A - O - V - I - T - A - O -

wobei die Reihenfolge dieses zyklischen Geschehens eine wesentliche Rolle spielt. Im sogenannten schöpferischen "Hervorbringungs-Zyklus" folgt auf das Wasser das HOLZ - oder auch auf das Metall das Wasser - entsprechend vorgenannter Reihenfolge. Wenn HOLZ als die "Krone des Wassers" (Bewusstsein / Seele) angenommen werden darf, dann folgt in der Tat auf das Stahlzeitalter das Zeitalter des Holzes. Wobei dem HOLZ weniger die reine Bedeutung des Materials als vielmehr die ursprüngliche Verbindung mit der Seele zugerechnet werden sollte.

ZUM VIDEO VITAO "DER HOLZKRISTALL" 

10:00 - 18 June 2007


Last Page Next Page
Description
Der Stoff aus dem die Götter sind...
Home
User Profile
Archives
Friends

Vitao & Theographie
Theographie Wikiversity
Theographie
Vitao Allianz Schweiz
Recent Entries
- TEXT 01 - S I T E M A P
- Globale Marken-Netzwerke (1)
- Globale Marken-Netzwerke (2)
- VITAO MATRIX
- TEXT 02
- TEXT 03
- TEXT 04
- TEXT 05
- TEXT 06
- TEXT 07
- TEXT 08
- TEXT 09
- TEXT 10
- TEXT 11
- T01
- T02
- T03
- T04
- T05
- T06
- T07
- T08
- T09
- T10
- T11
- T12
- T13
- T14
- T15
- T16
- T17
- T18
- T19
- T20
- T21
- T22
- T23
- T24
- T25
- T26
- T27
- T28
- T29
- T30
- T31
- T32
- T33
- T34
- T35
- T36
- T37
- T38
- T39
- T40
- T41
- T42
- T43
- T44
- T45
- T46
- T47
- T48
- T49
- T50
- T51
- T52
- T53
- T54
- T55
- T56
- T58
- T59
- T60
- ANHANG
- AKTUALISIERUNGEN
- DISTANZIERUNG
- T6000
- ANWENDUNGEN 01
- ANWENDUNGEN 02
- ANWENDUNGEN 03
- ANWENDUNGEN 04
- ANWENDUNGEN 05
- ANWENDUNGEN 06
- MARKENSCHUTZ - MARKENNETZWERK
- ASSOZIATIONSKETTEN
- T10-01