Vitao - der Lebensstrom...

T58

Posted in nicht spezifiziert

DAS WOLLKNÄUEL-STRICKMUSTER


BILD VERGRÖSSERN

„Alles hat ein Ende – nur die Wurst hat zwei!“

Die NULL gibt einfach keine Ruhe.
Einmal ans Tageslicht gekommen, will sie sich in ihrer ganzen Schönheit nun präsentieren.


Eigentlich schien alles geklärt:
Das „Geschwisterpaar“ ZAHLRAUM und ZEITWELLE bilden ein Kreuz – A und O werden um die Achse CM-MC gedrillt und so auf einen gemeinsamen Nenner gebracht. Das war’s… oder?

Offensichtlich nicht. Denn dieses Mix in der Mitte wollte auch noch geklärt werden. Halt! Hier ist das absolute CHAOS. Alles wird miteinander nach Strich und Faden verdrillt – wie dieses Wollknäuel.



Sieht aber doch sehr ordentlich aus – dieses Knäuel. Und es gibt sogar etwas im Web darüber zu lesen:

 LINK

 „Einen Wollknäuel aufrollen und wieder zusammenrollen sollte Bestandteil jeder mündlichen Abiturprüfung werden. Erst daran zeigt sich, ob der Absolvent in der Lage ist die Endlichkeit und Reversibilität*) der Dinge nicht nur theoretisch sondern auch praktisch zu durchdringen, sprich erfahrbar zu machen“.

Reversibilität (Physik), eine thermodynamische und wieder umkehrbare Zustandsänderung von Körpern

Reversibilität (Psychologie), die Fähigkeit, Operationen geistig durchzuführen und wieder umzukehren

Das THEOGRAMM T35 LINK  hat ja bereits CHAOS (0-10-0) und ORDNUNG (10-10) im PARADOXON der ZEHN (10) hypothetisch anskizziert. Aber auch da war noch nicht geklärt, welches Muster sich in diesem „LOCH“ verbirgt. Ob es einfach das NICHTS ist, oder vielleicht doch ein ETWAS?

Auf jeden Fall wird hier so schnell vermengt und vermixt… dass es dem Auge unsichtbar erscheint. Aber – wenn doch in jedem CHAOS ein Ordnungsprinzip verborgen ist - dann bitteschön möchte es sich doch „beweisen“...

Es hat es getan: In der Nacht vom 13. Auf den 14. Juli 2007 hat es für einen Moment sich erhaschen lassen. Quasi als Teilchen der Welle, als Gesetz zwischen EINS und NULL, EINS und KEINS.

 Zahlwert-Identitäten gibt es hier noch nicht –
schliesslich ist ALLES EINS.
Oder ACHT?
Oder NULL-NULL?
Oder nur eine gedrillte NULL?

Ist alles das SELBE (nicht das Gleiche!).
Und der Spiegel ist auch schon vorhanden. Das bedeutet, dass ZAHLRAUM und ZAHLWELLE bereits hier als CODE angelegt sind. Die Struktur steht. Die Idee "EINHEIT in VIELHEIT" zu produzieren ist gedanklich präsent...

Als TRAUMBILD geht dieser Gedanke von hier aus in die WELT – auf dass sich die SCHÖPFUNG daraus entfalte...

Mit Spielräumen aus dem ZUFALL heraus - innerhalb eines klar strukturierten NETZWERK-OMEGA-OMIKRON.

Wie passt das zusammen?
Dr. Peter Plichta hat Antworten für das Prinzip des Zufalls- Und wie zufällig finden wir hier sehr ähnliche Muster...

 LINK zum PDF von Walburga Posch

 


06:00 - 21 June 2007


Last Page Next Page
Description
Der Stoff aus dem die Götter sind...
Home
User Profile
Archives
Friends

Vitao & Theographie
Theographie Wikiversity
Theographie
Vitao Allianz Schweiz
Recent Entries
- TEXT 01 - S I T E M A P
- Globale Marken-Netzwerke (1)
- Globale Marken-Netzwerke (2)
- VITAO MATRIX
- TEXT 02
- TEXT 03
- TEXT 04
- TEXT 05
- TEXT 06
- TEXT 07
- TEXT 08
- TEXT 09
- TEXT 10
- TEXT 11
- T01
- T02
- T03
- T04
- T05
- T06
- T07
- T08
- T09
- T10
- T11
- T12
- T13
- T14
- T15
- T16
- T17
- T18
- T19
- T20
- T21
- T22
- T23
- T24
- T25
- T26
- T27
- T28
- T29
- T30
- T31
- T32
- T33
- T34
- T35
- T36
- T37
- T38
- T39
- T40
- T41
- T42
- T43
- T44
- T45
- T46
- T47
- T48
- T49
- T50
- T51
- T52
- T53
- T54
- T55
- T56
- T58
- T59
- T60
- ANHANG
- AKTUALISIERUNGEN
- DISTANZIERUNG
- T6000
- ANWENDUNGEN 01
- ANWENDUNGEN 02
- ANWENDUNGEN 03
- ANWENDUNGEN 04
- ANWENDUNGEN 05
- ANWENDUNGEN 06
- MARKENSCHUTZ - MARKENNETZWERK
- ASSOZIATIONSKETTEN
- T10-01