Wie aus Prinzen Frösche wurden...

Description




«  October 2021  »
MonTueWedThuFriSatSun
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

My Links

* Home
* My Profile
* Weblog Archives
* Friends
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Wie aus Prinzen Frösche wurden...und sich wieder in Prinzen zurückverwandelt haben...

...das Ende des Dating Marathons..der Frosch wurde zum Prinz :-)

Posted: 01:45, 27 January 2012
Comments (2) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder wie ein Jüngling plötzlich der Ältere ist...

Samstag Abend und wieder mal ein Date…wie kam es dazu? Es war wieder mal Oktoberfest Zeit (Diejenigen die mich kennen, wissen, diese Geschichte kann nicht gut enden) Also gingen die Ladies und ich voller Montur an ein Oktoberfest, nach ein paar Bierchen (nur so 4 - 5 Mass) und ein paar Jägermeisterchen (hier handelt es sich um eine Dunkelziffer) wurde heftig auf den Bänken geschunkelt und gesungen. Iiiirgenwann (genaue Uhrzeit nicht mehr nachvollziehbar) stand ein strammer Bursche (so war auf jeden Fall die Erinnerung) neben mir auf dem Bank und tanzte fröhlich und ausgelassen mit…nun gut es kam wie es kommen musste, wir küssten uns und in einer geistiger Umnachtung (Warnung, niemals, aber wirklich niemals an einem Ofest die Nummern austauschen) tauschten wir die Nummern aus. Nun gut der Abend war zu Ende und ich auch also ging ich nach Hause und schlief mal den Rausch gemütlich aus.

Am nächsten Tag, siehe da, schon eine SMS erhalten von dem "strammen Burschen" wir schrieben eine Weile hin und her und tauschten dann (ganz modekonform) noch Facebook aus. Gut zu diesem Zeitpunkt kam so langsam der erste Schock, er war doch ganze sechs Jahre jünger, das klingt nach wenig ist aber viel wenn man bedenkt dass der Mann noch 3 Jahre hintendrein ist…gut ich dachte mir, egal ein bisschen smslen kann ja nicht schaden..und so schrieben wir uns eine ganze Woche lang eine SMS nach der anderen…gegen Ende der Woche war ich dann so erweicht von seinen SMS (sie waren wirklich süüüüüssss) dass ich mich zu einem Date mit Abendessen bereit erklärt habe…

Ich wartete also punkt Acht am HB Treffpunkt auf mein Date…und er kam dann auch und lief auf mich zu…das war der Zeitpunkt an dem ich nur noch an Flucht gedacht habe…was um Himmelswillen ist das?? Mein Sohn? Mein Enkelsohn? Mein Urenkelsohn?? Er war sooo jung..und sah auch so aus…gut es war zu spät ich sass in der Scheisse also sagte ich mir "egal mit ein bisschen Wein kann es ja noch was werden" und so gingen wir in das Restaurant das ich reserviert habe (ich muss dazu ehrlich gestehen, ca eine Stunde vor Treffpunkt). Im Restaurant hatten wir das "Glück" dass wir neben uns eine Gruppe von Girls hatten, ich bin mir sicher, sie haben mich ausgelacht und als "Sugar Mommy" bezeichnet…verdenken kann ich es ihnen nicht…was hätten meine Girls und ich gelacht hätten wir sowas gesehen…Das Essen kam, der Wein gottseidank auch…er redete - ich trank…nach dem Essen und ca. hundert Komplimenten in meine Richtung gingen wir weiter in eine Bar…ich dachte nur "mehr Alkohol - los". Selbstverständlich hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon ca 3 SMS an meine Freundinnen mit dem Text "Help me" verschickt. Eine war dann bereit zu helfen und bestellte uns an eine Party. Gross überreden musste ich ihn nicht, er hätte mich wahrscheinlich auch geheiratet an diesem Abend…nun gut wir gingen Richtung Club und nahmen das Tram…dann kam es…er kramte was in seiner Jacketasche herum und gab mir ein Geschenk…ein Parfum..als Dank für die Organisation des Abends (man beachte: Restaurant eine Stunde vor Treffpunkt reserviert, mehr nicht) jaa ich weiss…es wäre ja süss…aber das geht doch einfach nicht!! Wir kamen dann endlich bei dem Club an und die Party ging los. Und wie sie los ging…ich genehmigte mir nochmals einen Drink (ja ok vielleicht waren es auch zwei) und feierte mal drauflos…irgendwann wollte er so etwas wissen wie "was wird aus uns" (Die genauen Worte hab ich nicht mehr in Erinnerung) gut was sage ich, ich sagte aus uns wird leider nichts, der Altersunterschied etc etc…und ich sagte ihm auch es wäre wohl auch besser wenn er jetzt gehen würde…er ging aber nicht…und er ging nie…naja gut egal ich hab weiter Party gemacht hab halt vielleicht auch noch etwas zu offensichtlich mit einem anderen geflirtet (jaa ist nicht nett ich weiss…) irgendwann ging ich dann mit einigen Umwegen (Messi Alarm aber das ist eine andere Geschichte) nach Hause und schlief meinen Rausch aus (schon wieder!!) am nächsten Morgen wachte ich auf und erhielt eine SMS von meinem Jüngling…mit den folgenden Worten "Benimm Dich doch bitte mal Deinem Alter entsprechend" jaa…so ist das Leben...


Posted: 01:18, 9 December 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder wie sich das Blatt wenden kann

Stell Dir vor Du hattest mal ein Date...der Typ war wunderschön...aber das Date ging sowas von dermassen in die Hose (weil Du ihm gesagt hast Du seist keine für eine Nacht und er dich daraufhin im Regen stehen gelassen hat)...dann gingst Du ein paar Monate nicht mehr in die Bar von Deinem Date (er ist Barbesitzer) dann eines Tages hast Du wieder ein Date (der Typ ist sowas vooooon wunderschön...) Du denkst gar nicht darüber nach als er dir ein Mittagessen in eben dieser Bar vorschlägt...und jetzt ratet mal wer uns das Essen serviert hat? :-) Ja das Leben kann manchmal einfach wunderbar sein :-)


Posted: 02:57, 16 September 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder der Spruch des Tages:

Love comes to those who still hope even though they've been disappointed, to those who still believe even though they've been betrayed, to those who still love even though they've been hurt before...

Posted: 02:19, 15 September 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden..und auch immer bleiben...

Fazit vom Tag:

Männer sind Schweine und Märchen gibt es nicht!


Posted: 08:27, 9 September 2011
Comments (1) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder hat heute ein neues Wort gelernt!

Man (Frau) lernt nie aus...sitze ich gemütlich mit einigen Teamkollegen im Mittag und erzähle eine Geschichte (DIE Geschichte aus der DAS Märchen werden könnte..aber dazu dann später mehr) und plötzlich fällt das Wort:

"Overchicked"

Von unserer jungen 19jährigen neuen Teamkollegin (anm. der Redaktion sie ist einiges reifer als eine 19jährige (ja sie liest den Blog)), die Bedeutung des Wortes ist: der Junge ist bedeutend hässlicher als seine Freundin...naja früher hiess das noch die Schöne und das Biest aber egal...auf die Jugend und die neuen Wörter dazu!

:-)


Posted: 12:22, 8 September 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder einfach der Spruch des Tages:

Warum sagt man nicht "ein dummer Mann"?

man sagt ja auch nicht "eine tote Leiche"!


Posted: 08:48, 5 September 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder einfach der Spruch des Tages:

Ich darf ja keine Beziehung wollen um eine zu kriegen, aber wenn ich keine wollen würde, dann würde ich ja auch jedem ne Abfuhr erteilen, der was von mir will, weil ich ja nicht will, aber wenn ich will, dann kann ich keine haben, weil ich eine will, weil man keine haben wollen darf...

Posted: 09:55, 2 September 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder sogar Scheisskerle?

Buchtipp "Scheisskerle" von Roman Maria Koidl, ja tatsächlich von einem Mann geschrieben und genau deshalb LEST ES!!! Ihr findet die schonungslose Wahrheit darin...witzig verpackt in Geschichten...aber es bringt Euch definitiv weiter :-)

Kapitel wie:

- Der alle zwei Wochen Mann

- Die nicht-bereit-Experten

- Die Bad Boys

Denke diese 3 Themen reichen schon aus um zu wissen, dass wir uns alle in diesem Buch wiederfinden :-)

Viel Spass beim lesen!


Posted: 09:02, 2 September 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder an was erkennt Frau dass Ihr Date womöglich die gleiche Kategorie Mensch wie sie bevorzugt:

Er hat eine Katze (Nein kein Überbleibsel von der Ex - selbst gekauft...und dies mit Stolz erzählt)

Er hat den grösseren Kleiderschrank als Du und Deine Mitbewohnerin zusammen

Er schaut sich gerne Tanzfilme an, und kennt sie ALLE auswendig

Er tanzt GERNE UND FREIWILLIG und besucht Tanzschulen

Er besitzt Dvd's wie Titanic

Er versucht "es" nicht mal in der Nacht..sprich er will nur - Achtung Zitat  "ein Guetnachtküssli"

ER fragt sie "kuschelst Du auch so gerne wie ich?"

Er hat morgen nicht das, was JEDER Mann am morgen nun mal einfach hat

Er besitzt mehr Schuhe als Du

 

Ja das alles habe ich in einem Mann gefunden...die Story dazu folgt...


Posted: 04:12, 30 June 2011
Comments (1) | Add Comment | Link

Dinge die die (Frauen-) Welt nicht braucht...

- LG in sms (auch eingeschlossen GLG)

 - beim ersten Date die Frage stellen "teilen wir uns die Rechnung?"

- sich beim ersten Date betrinken (und wenn sie es macht, haltet sie auf...)

- anderen Frauen hinterher gucken (oder wenns dann unbedingt sein muss...dann wenigstens so wie wir... unauffällig)

 - 5 min nach dem Abschied schon ein SMS senden (spannung weg, mann weg)

 - beim ersten Date schon die gemeinsamen Ferien planen (siehe Klammer oben)

- wenn die Frau sagt "Überrasch mich mit einer Idee fürs erste Date" um himmelswillen NICHT ins Kino (wie öde ist das denn....)

 - pausenlos versuchen witzig zu sein (wird mit der Zeit anstrengend..wir lieben Humor...aber es hat Grenzen!!)

- Stalken!! EINmal anrufen genügt,  bei Interesse werden wir  zurückrufen  und wenn wir nicht zurückrufen...lasst es bleiben...

- über Diäten (ganz schlimm Saftdiäten) sprechen (bitte...bleibt Männer und esst anständing...mit einem Salätchen könnt ihr nicht punkten...)

- Jesus Sandalen!! (da gibts nichts mehr anzufügen..einfach nur schlimm)

 - zusammen im Kaffee sitzen und Zeitung lesen

- während dem Date einen Status ins Facebook posten (ala habe gerade einen super abend mit charmanter begleitung..nein nein nein  das wollen wir wirklich nicht!!! )

- mit dreckigen Kleidern ankommen (Flecken auf Hosen etc...geht gar nicht..und glaubt mir..wir sehen ALLES!)

 - schmatzen beim essen oder noch schlimmer während dem kauen reden...

- Frauen ausquetschen über Verflossene (wir werden euch sowieso belügen...denkt an American Pie ...die 3er Regel)

 - immer wieder aufs Handy schauen (machts wie wir..sobald ihr auf dem Klo seid, Handycheck)

- auf die Uhr schauen!

- ständig von der Exfreundin reden

- in eine Bar gehen wo ihr alle Frauen kennt inkl. der Bardame (ganz schlecht...sucht doch einfach eine andere Bar..)

 - Unpünktlichkeit

- unaufhörlich Komplimente machen..eins am Anfang reicht völlig sonst wird es unangenehm

- sagen der natürliche Look an Frauen gefällt Euch besser (wir wissens ja...aber lasst uns doch unsere Freude am Schminkkasten)

- uns weis machen wollen "ich stehe nicht auf den Model Typ" (jaja und wir glauben noch an den Samichlaus ...es ist ja noch nicht mal tragisch wenn ihr das macht..wir schauen uns auch gern hübsche Männer an)

- ungefragt aus meinem Teller essen (dafür gibts die Höchststrafe!!)

- Kurze Hosen


Posted: 01:12, 4 February 2011
Comments (0) | Add Comment | Link

Januar 2011 oder der Froschmonat...

Die Geschichten dazu folgen...freut Euch besonders auf die "LG" Story....;-)

Posted: 01:10, 3 February 2011
Comments (2) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...oder seit wann können meine Brüste sprechen?

Ich hatte ein Samstags- Date! Wow..wie lange ist’s her! Ich hatte den Herren am Mittwochabend kennengelernt und er hatte das Date ziemlich schnell klar gemacht, er hat mich zu sich nach Hause eingeladen und würde mich bekochen. Ich war wirklich beeindruckt, natürlich auch von der Tatsache, dass dieser besagte Herr einen Doktortitel trug (jaa ich gebe zu intelligente Männer reizen mich ausserordentlich). Ich fieberte dem Samstagabend voller Vorfreude hinterher und studierte lange über das passende Outfit nach. Das passende Outfit? In diesem Falle eine ziemliche herausfordernde Sache, man kann sich nicht allzu aufbrezeln da man ja nicht ausgeht in dem klassischem Sinn, dennoch möchte man gut aussehen, sprich der „natürliche“ Look musste her…und der natürliche Look ist ja eigentlich sozusagen der Schwierigste!! Nun gut, der Samstag war endlich gekommen und das Styling konnte beginnen. Gesichtsmaske, neue Haartönung, Haarentfernung (komplett ausser Kopfhaare ;-) ), die erste Hürde kam, als ich mich in meine, neuerdings viel zu engen, Jeans quetschen wollte, die überschüssigen Pfunde die am Hosenbund herausquollen, kaschierte ich dann elegant mit einem längeren T-Shirt und einem breiten Gürtel (ein Fehler wie sie sich später herausstellen sollte). Fertig gestylt machte ich mich mit einem leichten Kribbeln im Bauch auf den Weg zu dem Doktor. Er wartet auch pünktlich am vereinbarten Ort und wir liefen dann zusammen zu ihm nach Hause. Er sah irgendwie noch besser aus als in meiner Erinnerung und ich dachte noch so für mich „wow, ein Glückstreffer“, der Gedanke blieb noch ein Weilchen hängen, als ich seine wunderschöne Wohnung erblickte, es war schon fast perfekt….eben fast…. Schnell merkte ich, die Kommunikation zwischen uns kam nicht ins Rollen, ich stellte Frage um Frage und seine sehr knappen Antworten, brachten mich an meine Kommunikationsfähigkeitsgrenzen (und glaubt mir, reden kann ich..viel reden…). Langsam aber sicher war ich auch ein wenig beleidigt, dass er so gar nichts von mir wissen wollte…ich war dann wirklich erleichert als eine Flasche Prosecco geöffnet wurde, vielleicht würde dies seine Zunge etwas lockern (zum reden…nicht was ihr jetzt wieder denkt ;-) ), leider nütze aber auch das nichts! Nach einem sehr feinen Essen, ja kochen konnte er wirklich, verlagerten wir uns richtig Sofa und fingen an Fern zu sehen, DER Datekiller schlechthin, aber was blieb uns anderes übrig? (Zum Glück war es diesmal nicht Swiss Date ;-) ) Er legte  langsam zögernd seinen Arm um mich und nach einer endlosen stummen redefreien Pause, küssten wir uns! Seine Küsse waren gut, entschädigten in diesem Moment für einiges… es ging dann soweit dass er mir mein T-Shirt auszog (hier wurden mir dann meine Jeans zum allergrössten Feind!) ich machte ihm dann aber klar, dass ich unmöglich am ersten Abend bis zu Äussersten gehen wollte und so gingen wir dann bald mal brav zu Bett. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, lag er schon wach neben mir und schaute mir unverschämt direkt an meine Brüste die in der Nacht aus dem BH „gesprungen“ sind und begrüsste mich mit den Worten „schau mal wer da guten Morgen sagt“ und zeigte auf meine Brüste…ich dachte ich spinn… hatte er das wirklich gerade gesagt? Seit wann können meine Brüste reden?? Das war mir neu… (ich hätte ja noch verstanden wenn sie in diesem Moment kotzen gelernt hätten)Gut, ich versuchte diese Aussage zu ignorieren (vergessen werde ich sie wohl nie) und wir küssten uns erneut… zu diesem Zeitpunkt war mir völlig klar, dass sich aus diesem Date niemals etwas ernsthaftes entwickeln würde und aus diesem Grund kämpfe ich mich noch durch ein schweigendes Frühstück und machte dann den Abgang mit den Worten „wir sind uns wohl beide im Klaren, dass dies ein schönes (ja was sollte ich dann sagen? Es war langweillig…??) Wochenende war und nicht mehr“ wenigstens hatte ICH es ausgesprochen (ich bekam es zwar einige Wochen später an einem Oktoberfest heimgezahlt aber was solls zu diesem Zeitpunkt war ich die „Starke“)… mit hoch erhobenen Hauptes ging ich dann zur Tür raus und wählte alle möglichen Natelnummern von meinen Freundinnen… endlich konnte ich wieder mit Menschen reden, die kommunizieren können!!

Posted: 02:18, 15 October 2009
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden - War das jetzt ein Date oder eine Sprechstunde mit Dr. Sommer?

Es war einmal ein Samstag Abend noch mitten im herrlichem Sommer, als mich eine SMS von meiner Bekanntschaft vom Vorabend, den ich an einer Party kennengelernt hatte, erreichte, mit folgendem Inhalt „Was machst Du noch heute Abend?“ ich war gerade in einer ziemlich kuschelbedürftigen Stimmung (nein ich hatte NICHT meine Tage) und schrieb zurück, dass ich soweit nicht weiteres vorhabe, meine Kollegin bei der ich gerade Prosecco trinkend auf dem Balkon sass, hatte vollstes Verständnis ,da sie sowieso müde von der gestrigen Party war. Einige Hin und Her SMS später, war dann klar, ich werde den Abend bei ihm Zuhause verbringen (ganz ruhig, es war von Anfang an klar dass es nicht zum äusseren kommen würde, bereits am Vorabend habe ich klar gemacht dass es nicht so schnell geht) werde. Nun gut, eine Zugfahrt später (übrigens ein kleiner Tip am Rande, schminken auf einer S-Bahn Toilette => keine gute Idee!!) holte mich dann Jürg am Bahnhof ab. Wir sassen dann ganz gemütlich bei ihm auf dem Sofa und schlürften ein gutes Glas Wein (ich konnte meinen übermässigen Prosecco Konsum von vorhin gerade noch so verheimlichen) und schauten Swiss Date (oke oke an dieser Stelle hätte ich schon langsam ins Stutzen kommen müssen). Nach einiger Zeit vor dem TV und angeregten Gesprächen auf dem Balkon wurde Jürg langsam müde (ich hätte noch Stunden weiterplappern können, aber das liegt wohl am Frauengen) und so gingen wir langsam zu Bett. Mein Kuschelbedürfnis wurde dann auch tatsächlich noch etwas gestillt und mit etwas meine ich etwas…plötzlich, inmitten einer schönen Umarmung, drehte er sich um und meinte „es ist zwar schön aber ich kann so nicht einschlafen“ hmm…oke…war in Ordnung für mich (redete ich mir zumindest ein) und schlief dann doch auch relativ bald mal ein. Als ich am morgen aufwachte, war ich entzückt über das reichhaltige Frühstück dass er angerichtet hatte, soweit war das „wegdrehen“ dadurch wieder entschuldigt. Aber als wir wieder so anfingen über dies und das zu reden, kamen wir auf das Thema Ex-Freunde und das war wohl der Startschuss für ihn. Er erzählte mir in allen Details von seinem verletzten Herzen, wie ihn seine letzte Freundin weh getan habe und ihm bis heute nicht genau sagen kann was sie will und wie wahnsinnig sehr er sie geliebt hatte und eigentlich immer noch tut. Ich dachte ich sei im falschen Film, war das wirklich real was da gerade abging? Hatte der gestern nicht noch MEINE Hand gehalten? Mit mir sowas wie gekuschelt? Und um dem ganzen noch einen drauf zu setzten, zeigte er mir doch auch noch ein Foto der Verflossenen (nein, ich hatte wirklich nicht darum gebeten!), selbstverständlich war sie gross, blond, schlank und hatte ein superhübsches Gesicht…neeeeiin ich hätte sie in diesem Augenblick nicht am liebsten gekillt…und was machte ich? Ich hörte im geduldig zu und gab ihm noch Tipps…irgendwann erbarmte er sich dann und fuhr mich nach Hause…und um dem allen noch einen draufzusetzen küsste er mich noch leidenschaftlich zum Abschied…es verstehe einer die Männer!!! Ach ja, ich habe ihn dann tatsächlich einige Tage später nochmals getroffen, aber nach seiner Aussage „der erste Sex den ich mit IHR hatte war so wunderschön und so was werde ich wohl nie mehr erleben“ war mich dann das Thema Jürg gegessen!!
 

Posted: 11:55, 14 October 2009
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden - oder es gibt eben doch keine Harrys mehr

Harry Goldenblatt, wer kennt ihn nicht? Der charmante Anwalt aus Sex and the City…der zwar nicht so genau in den Rahmen von Charlotte gepasst hat, aber er wurde schlussendlich doch zu ihrem Traummann! Nun, angelehnt an diese Szene, dachte ich mir, ich habe meinen Harry gefunden, Martin sein Name, nicht so ganz mein Beuteschema aber ein herzensguter Mensch – dachte ich! Bekomme ich doch eine wunderbare Email mit dem Inhalt „ Hey Vroni, die nächste Theater Aufführung findet am 25.11. statt, was meinst Du? Wir würden Dich auch zum Essen einladen“ Wooow, dachte ich mir, da hat mal ein Mann kapiert, dass man eine Frau elegant ausführt mit dazugehörigem Essen, es wurde mir doch gleich etwas warm ums Herz (das „WIR“ dich zum essen einladen ignorierte ich zu diesem Zeitpunkt komplett). Das Problem war aber, ich hatte keine Ahnung von was für einem Theater er da spricht (war dies wieder einmal meinem übermässigen Alkoholkonsum am Samstag Abend und dem dazugehörigen Vergessen zuzuschreiben?), gut, ich habe mal sämtliche Theater Webseiten der Stadt durchgeforstet um meinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, zu diesem Zeitpunkt habe ich mir natürlich schon überlegt, welches schöne Gala Outfit ich zu diesem Event tragen könnte. Aber es half nichts, ich fand keine einzige Aufführung die mir nur im Entferntesten etwas sagte. Gott sei dank habe ich ja meine gute Freundlich Jessica, die mir Licht ins Dunkeln brachte, der gute Mann war gar und überhaupt nicht romanisch, im Gegenteil, mit Theater war ein bekanntes Striplokal gemeint, und seine Freunde und er wollten bei mir eine Übernachtungsgelegenheit weil meine WG sich in der Nähe dieser Lokalität befindet… Und Das Fazit von der Geschicht, Harrys gibt es eben NICHT!!
 

Posted: 11:25, 13 October 2009
Comments (0) | Add Comment | Link

Wie aus Prinzen Frösche wurden...einen Auszug aus einem Single Wochenende!

Wieder Montag und immer noch Single…Dieses Wochenende war wieder einmal überschüttet mit schlechten Erfahrungen was Männer betrifft…Aber fangen wir doch beim Freitag an, wollte ich anfangs noch brav nach Hause nach der Arbeit um fit für ein Lernwochenende zu sein, überredet mich aber meine beste Freundin, Jessica, doch noch an das Oktoberfest zu kommen um gepflegt „eins“ zu trinken, ich muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnen, dass aus dem „eins“ mehrere Liter Bier wurden…nunja anwesend war auch ein gewisser Dr. Herz, welcher die Erinnerung an ein wirklich schlechtes und langweiliges Date weckte, der aber sehr süss aussah an diesem Abend in seinen Lederhosen (nein normalerweise stehe ich wirklich nicht auf Lederhosen, aber es war Oktoberfest und zum nochmals erwähnen, zu diesem Zeitpunkt waren schon einige Liter Bier getankt) Nun gut, soweit Ziel für den Abend erfasst (die Formulierung stammt von meiner lieben Freundin Jessica, die mich doch immer wieder auslacht wenn sie sieht wie ich die „Ziele“ (Männer) anvisiere und den „Kampf“ beginne), es fing eigentlich auch alles harmlos an, flirten, zuzwinkern, zusammen auf den Bänken tanzen…nur dann kam mir wieder mal mein Feind Nr. 1 in die Quere…mein absolut zu ehrliches und loses Mundwerk, meistens kommt dies zum Vorschein wenn man eigentlich schon aufhören sollte zu trinken, dass ihm mitteilte wie langweilig das Date anno dazumal mit ihm war und dass ich wirklich an die Grenzen der Kommunikationsmöglichen stiess, weil seine Antworten sich eigentlich auf „nein“ und „ja“ beschränkten. Soweit so gut, eigentlich hatte ich zu diesem Zeitpunkt ja schon total verschissen (Regel Nr. 1 Kritisiere nie einen Mann!! Absoluter Blödsinn diese Regel, was soll man dann noch mit den Männern machen???) aber ich schaffte es tatsächlich diesem noch einen draufzusetzen und ihm zu sagen ich möchte nur das eine von ihm…(Regel Nr. 2 lass die Männer dich erobern und schockiere sie nicht mit solchen Aussagen, ebenfalls totaler Blödsinn weil mit den heutigen Weichbechern kommt man (frau) so ja nie ans Ziel) ich wunderte mich an diesem Abend tatsächlich noch wieso er immer weiter von mir weg sitzt…Am nächsten Tag, nach einem sehr bösen erwachen oder wie meine Freundinnen und ich untereinander zu sagen pflegen; nach einem „schlag an den Kopf“ Erwachen, wunderte ich mich dann doch nicht mehr allzu sehr dass er unser „Date“ für den Abend absagte, zu dem ich sowieso niiie gegangen wäre!! Aber was mich natürlich sehr wurmt ist die Tatsache, dass er nun diese Date absagte und nicht ich…ich wollte ihn zwar nicht (er war nicht nur in der Kommunikation langweilig, muss man an dieser Stelle vielleicht noch erwähnen) aber schliesslich wollte ich doch die starke Frau sein, die absagte. Nun ja von diesem Erlebniss geplagt, entschloss ich mich dann am Sonntag Abend zu einem spontanen Blind Date (ja auch ich habe mich schon auf Internet Plattformen gewagt) und schrieb einem gewissem Henrik, er solle doch auch noch in die Bar kommen, in der Vanessa und ich gerade sitzen und eins trinken (muss ich vielleicht meinen Alkoholkonsum überdenken?). Nun gesagt getan, ich schrieb ihm eine sms und erklärte sich relativ rasch dazu bereit noch vorbeizukommen (was mich doch sehr beeindruckte, da er doch wusste wir sind zu zweit). Gespannt liessen wir den Eingang nicht mehr ausser Acht und malten uns aus was jetzt dann gleich für ein Prinz auf dem weissen Ross hereinkommen würde…es kamen einige gutaussehende Typen herein, aber keiner schien der Richtige zu sein, bis die Türe wieder aufging und ein grosser, nicht allzu hübscher, Mann hereinkam der sich suchend umsah. Nachdem wir jegliche Fluchtmöglichkeiten gecheckt haben und gemerkt haben, dass wir in der Falle sassen, winkten wir ihn wohl oder übel zu uns herüber. Wenigstens war er ein nicht soo langweiliges wie ein anderes vorher erwähntes Geschöpf, aber als er plötzlich kurz aufstah, sich umdrehte und eine sehr komische Bewegung an einem Ort an dem man sich nicht in der Öffentlichkeit berühren sollte, machte, war es natürlich mit der Beherrschung von Vanessa und mir vorüber…wir konnten uns nicht mehr ansehen, weil sonst wäre es passiert und wir wären in ein riesen Gelächter ausgebrochen. Nach einer halbstunde des Kampfes um freundlich zu wirken, benutzten wir die älteste Ausrede und verabschiedeten uns mit den Worten „morgen ist so ein strenger Tag“ und gingen nach Hause. Meine Frustration war nun so gross, dass ich mir noch einige Folgen von Sex and the City reinzog um wenigsten mit dem Wissen einzuschlafen, es gibt noch andere da draussen denen geht es ähnlich. Als ich heute morgen mir dann aber vorgenommen hatte, nicht zu jammern, kam meine Arbeitskollegin von ihrem Liebesurlaub nach Hause und die ersten Worte die ich hörte waren „ach es war schöner als in jedem Kitsch-Liebes-Schnulze Film“ na danke auch...

Posted: 07:51, 13 October 2009
Comments (5) | Add Comment | Link