Wie aus Prinzen Frösche wurden...

Description




«  November 2021  »
MonTueWedThuFriSatSun
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930 

My Links

* Home
* My Profile
* Weblog Archives
* Friends
<%PostCommentPage%> <%PhotoAlbumPage%> <%ProfilePage%>

Wie aus Prinzen Frösche wurden...einen Auszug aus einem Single Wochenende!

Wieder Montag und immer noch Single…Dieses Wochenende war wieder einmal überschüttet mit schlechten Erfahrungen was Männer betrifft…Aber fangen wir doch beim Freitag an, wollte ich anfangs noch brav nach Hause nach der Arbeit um fit für ein Lernwochenende zu sein, überredet mich aber meine beste Freundin, Jessica, doch noch an das Oktoberfest zu kommen um gepflegt „eins“ zu trinken, ich muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnen, dass aus dem „eins“ mehrere Liter Bier wurden…nunja anwesend war auch ein gewisser Dr. Herz, welcher die Erinnerung an ein wirklich schlechtes und langweiliges Date weckte, der aber sehr süss aussah an diesem Abend in seinen Lederhosen (nein normalerweise stehe ich wirklich nicht auf Lederhosen, aber es war Oktoberfest und zum nochmals erwähnen, zu diesem Zeitpunkt waren schon einige Liter Bier getankt) Nun gut, soweit Ziel für den Abend erfasst (die Formulierung stammt von meiner lieben Freundin Jessica, die mich doch immer wieder auslacht wenn sie sieht wie ich die „Ziele“ (Männer) anvisiere und den „Kampf“ beginne), es fing eigentlich auch alles harmlos an, flirten, zuzwinkern, zusammen auf den Bänken tanzen…nur dann kam mir wieder mal mein Feind Nr. 1 in die Quere…mein absolut zu ehrliches und loses Mundwerk, meistens kommt dies zum Vorschein wenn man eigentlich schon aufhören sollte zu trinken, dass ihm mitteilte wie langweilig das Date anno dazumal mit ihm war und dass ich wirklich an die Grenzen der Kommunikationsmöglichen stiess, weil seine Antworten sich eigentlich auf „nein“ und „ja“ beschränkten. Soweit so gut, eigentlich hatte ich zu diesem Zeitpunkt ja schon total verschissen (Regel Nr. 1 Kritisiere nie einen Mann!! Absoluter Blödsinn diese Regel, was soll man dann noch mit den Männern machen???) aber ich schaffte es tatsächlich diesem noch einen draufzusetzen und ihm zu sagen ich möchte nur das eine von ihm…(Regel Nr. 2 lass die Männer dich erobern und schockiere sie nicht mit solchen Aussagen, ebenfalls totaler Blödsinn weil mit den heutigen Weichbechern kommt man (frau) so ja nie ans Ziel) ich wunderte mich an diesem Abend tatsächlich noch wieso er immer weiter von mir weg sitzt…Am nächsten Tag, nach einem sehr bösen erwachen oder wie meine Freundinnen und ich untereinander zu sagen pflegen; nach einem „schlag an den Kopf“ Erwachen, wunderte ich mich dann doch nicht mehr allzu sehr dass er unser „Date“ für den Abend absagte, zu dem ich sowieso niiie gegangen wäre!! Aber was mich natürlich sehr wurmt ist die Tatsache, dass er nun diese Date absagte und nicht ich…ich wollte ihn zwar nicht (er war nicht nur in der Kommunikation langweilig, muss man an dieser Stelle vielleicht noch erwähnen) aber schliesslich wollte ich doch die starke Frau sein, die absagte. Nun ja von diesem Erlebniss geplagt, entschloss ich mich dann am Sonntag Abend zu einem spontanen Blind Date (ja auch ich habe mich schon auf Internet Plattformen gewagt) und schrieb einem gewissem Henrik, er solle doch auch noch in die Bar kommen, in der Vanessa und ich gerade sitzen und eins trinken (muss ich vielleicht meinen Alkoholkonsum überdenken?). Nun gesagt getan, ich schrieb ihm eine sms und erklärte sich relativ rasch dazu bereit noch vorbeizukommen (was mich doch sehr beeindruckte, da er doch wusste wir sind zu zweit). Gespannt liessen wir den Eingang nicht mehr ausser Acht und malten uns aus was jetzt dann gleich für ein Prinz auf dem weissen Ross hereinkommen würde…es kamen einige gutaussehende Typen herein, aber keiner schien der Richtige zu sein, bis die Türe wieder aufging und ein grosser, nicht allzu hübscher, Mann hereinkam der sich suchend umsah. Nachdem wir jegliche Fluchtmöglichkeiten gecheckt haben und gemerkt haben, dass wir in der Falle sassen, winkten wir ihn wohl oder übel zu uns herüber. Wenigstens war er ein nicht soo langweiliges wie ein anderes vorher erwähntes Geschöpf, aber als er plötzlich kurz aufstah, sich umdrehte und eine sehr komische Bewegung an einem Ort an dem man sich nicht in der Öffentlichkeit berühren sollte, machte, war es natürlich mit der Beherrschung von Vanessa und mir vorüber…wir konnten uns nicht mehr ansehen, weil sonst wäre es passiert und wir wären in ein riesen Gelächter ausgebrochen. Nach einer halbstunde des Kampfes um freundlich zu wirken, benutzten wir die älteste Ausrede und verabschiedeten uns mit den Worten „morgen ist so ein strenger Tag“ und gingen nach Hause. Meine Frustration war nun so gross, dass ich mir noch einige Folgen von Sex and the City reinzog um wenigsten mit dem Wissen einzuschlafen, es gibt noch andere da draussen denen geht es ähnlich. Als ich heute morgen mir dann aber vorgenommen hatte, nicht zu jammern, kam meine Arbeitskollegin von ihrem Liebesurlaub nach Hause und die ersten Worte die ich hörte waren „ach es war schöner als in jedem Kitsch-Liebes-Schnulze Film“ na danke auch...

Posted: 07:51, 13 October 2009
Add Comment

Prinzen Frösche

die neue sex and the city Kolumne würd ich mal sagen! geil!

Posted by Anonymous at 08:05, 13 October 2009

Link

unbenannte Bemerkung

Meine Rede! :-)

Posted by Prinzässin ;) at 08:09, 13 October 2009

Link

unbenannte Bemerkung

hahahahaha dä Hammer!!! zu geil ächt...

Posted by Anonymous at 08:52, 13 October 2009

Link

Hammer

Carrie Bradshaw live. hehe. ganz cool. Wiiter so, dänn han ich äs neus Tagesritual!

Posted by Anonymous at 03:27, 13 October 2009

Link

neue Kolumne

gibt ab sofort täglich einen neuen Eintrag...meinen schlechten Erfahrungen mit Männern reichen noch für einige Einträge :-)

Gruss Eure Vroni

Posted by veronika at 03:33, 13 October 2009

Link

<- Last Page | Next Page ->