vzfb

Samstags im Hardturm

{ 4:04, 14.2.2007 } { 0 Kommentare } { Link }
Ja, der Donnerstagsclub, wo ist er denn, wo?
http://www.chblog.ch/vzfb/7779/Samstags+im+Hardturm.html

Morgenmelodie

{ 3:08, 2.11.2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Erwachte an diesem sonnigen Morgen mit der Melodie von «It’s Only Love» von den Beatles. Lag es an der Sonne? Wie kommt es, dass man mit Melodien erwacht, die einem nicht einmal unbedingt gefallen? Dieser Song hat es mir bis jetzt noch nicht besonders angetan. Auch wenn ich sagen muss, doch, eine nette Melodie.
Aber wie man als McCartneyaner mit einem Lennon-Song im Ohr erwachen kann, ist mir dennoch schleierhaft. «It’s Only Love» erschien im Sommer 1965 auf «Help!». Ich habe aber in letzter Zeit weder «Help!» noch die «Beatles-Antholy 2» gehört. Und «The Capitol Albums Vol 2», besitze ich auch nicht. Die Amis haben’s ja fertig gebracht, die Alben «Help!» und «Roubber Soul» wild durcheinander zu mischen.
Vor ein paar Jahren bin ich schon mal mit einer Melodie im Ohr aufgewacht. Damals war es «Cloud Nr. 9» von Brian Adams. Der Song lief mir solange nach, bis ich die CD gekauft hatte. Wie schön hatte es da doch Paul McCartney, der eines Morgens 1964 mit der Melodie von «Yesterday» aufwachte. «Yesterday» erschien übrigens wie «It’s Only Love» auf «Help!».
«It’s Only Love» läuft mir noch immer nach. Werde wohl heute Nacht, wenn ich wieder zuhause bin, noch «Help!» hören. Eigentlich ist es noch sympathisch, mit einem Liebeslied aufzuwachen. Die Alternative mit «Raining Blood» von Slayer ist es sicher nicht.



Und hier noch für Afficionados der Text für's Karaoke-Training.
It's Only Love (Lennon/McCartney)
I get high when I see you go by
My oh my.
When you sigh, my, my inside just flies,
Butterflies
Why am I so shy when I'm beside you?

It's only love and that is all,
Why should I feel the way I do?
It's only love, and that is all,
But it's so hard loving you.

Is it right that you and I should fight
Ev'ry night?
Just the sight of you makes nighttime bright,
Very bright.
Haven't I the right to make it up girl?
It's only love and that is all,
Why should I feel the way I do?
It's only love, and that is all
But it's so hard loving you
Yes it's so hard loving you - loving you.

plat du jour 1

{ 2:56, 2.11.2006 } { 0 Kommentare } { Link }

Mein Lieblingsbild, aufgenommen Anfang Oktober von Thomas Hermann, Pressesprecher Michelin Schweiz, anlässlich einer Präsentation von Landwirtschaftsreifen in Clermont Ferrand.

Tipps, sich zu ruinieren 1

{ 7:55, 30.10.2006 } { 0 Kommentare } { Link }


Möglichkeiten, Pleite zu machen gibt es viele. Die angenehmste ist sicher diejenige, sich bei seinem Plattenhändler seines Vertrauens mit den neuesten Heavy-Vinyl LPs einzudecken. Denn lieber Pleite mit guter Musik als reich mit Scheisssound! :-) Zum Beispiel mit «Me & Mr. Johnson» von Eric Clapton, die schlappe Fr. 65.– als 200g Platte. Erhältich bei Rock On, Ottenweg 35, beim Kreuzplatz, 8032 Zürich.

Polizeigeschichten 1

{ 9:17, 29.10.2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Ein leuchtend rotes Band mit der Aufschrift "gesperrt, Spurensicherung" ist um eine Parkuhr in Zürich Höngg gebunden.

Was will uns das sagen? Weshalb ermittelt die Spurensicherung bei einer Parkuhr? Wurde sie aufgebrochen und ausgeraubt? Kaum. Nicht in der Schweiz, schon gar nicht im braven Zürcher Quartier Höngg. Unvorstellbar. Viel wahrscheinlicher erscheint uns, dass die Stapo den einzigen braven Bürger, der auch wirklich seine Parkgebühren bezahlt, ermittelt. Gerüchteweise soll ihm der Ehrenverdienstorden verliehen werden. Recht so! Solche Bürger braucht das Land. ;-)

Follow Me

{ 1:29, 29.10.2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Ja, ja, das mit dem Stolz ist so eine Sache. Geht man an die CD- und Schallplattenbörse und kriegt die vermeintliche Chance, seinem schwachen Gedächtnis etwas auf die Sprünge zu helfen.
Folgendes geschah: Paul McCartney spielte vor zwei Jahren an seinem Konzert im Letzigrund den neuen Song «Follow Me». Mein Bruder fragte mich noch, auf welchem Album dieser Song wäre, den würde er nicht kennen.
Soweit so gut. Auf Maccas Webseite erschien in der Tracklist «Follow Me» nicht. Erst einen Monat später, als ihn McCartney das erste Mal offiziell am Festival in Glastonbury vorstellte (zu sehen in der Making of DVD des «Chaos & Creation In The Backyard»-Albums). Ich fand aber auf einer Webseite die komplette Tracklist des Zürcher Konzertes, mit «Follow Me». Das war das einzige Mal, dass ich diesen Song in den Tracklistings gefunden habe. Seither suche ich ihn ihm Web. Und ein Händler an der Schallplattenbörse verspricht mir auf jede nächste Börse eine Aufnahme des Konzertes.
Ich erzählte während der Pre-Listening Session bei EMI Records, als am 29. August 05 die einzige Vorabrunde von «Chaos & Creation» von Macca und «Bigger Bang» von den Stones zu hören war, von «Follow Me». Und dass ich ihn anders in Erinnerung habe, als auf dem Album. Nämlich mit Klavier. Erinnerungen könnten täuschen, Macca könnte ihn auch auf der Gitarre gespielt haben. Das einzige, was ich sicher weiss, ist dass «Follow Me» im Medley zwischen zwei Beatlessongs eingestreut wurde.
Nun also kriegte ich an der Börse die Chance, mein Löcherhirn zu stopfen und kaufte eine DVD von Maccas Konzert aus Madrid - das zwei Tage vor dem Zürcher Konzert stattfand. Herrlich, «Foxy Lady» und «Time For My Massage» spielte Macca in Madrid, sogar «Yellow Submarine», was auch nirgends im offiziellen Tracklisting erschien. Aber kein «Follow Me».
Enttäuscht? Nein. Ich garantiere, dass ich herausfinde, an welcher Position Macca am 2. Juni 04 «Follow Me» gespielt hat. Das ist nur schon eine Frage des Stolzes. Auf jeden Fall wird das Zürcher Konzert noch etwas mehr geadelt. Die «04 Summer Tour» McCartneys dauerte eben mal 12 Konzerte. Am letzten, in Glastonbury, wurde «Follow Me» offiziell gespielt. Davor nur ein paar Mal vor Publikum geübt, so in Zürich und nicht in Madrid. Darauf wollen wir doch mit einem Sherry anstossen. Nicht? Bildlegende: Hier also die Jagdbeute, deren Kaufpreis ca. 300 Franken betrug. Der Wert aber ein Vielfaches ist. Materiell wie ideel. Was auf dem Foto vergessen ging: Mein Lieblingsbeutestück: Die CD-Single «On The Turning Away» von Pink Floyd aus dem Jahr 1987. Welche Bedeutung der Song hat, wird vielleicht in einem späteren Blog verraten.

Über mich

Startseite
über mich
Archiv
Freunde
Mein Fotoalbum


Links

VzfB Homebase
Toolbox Design & Kommunikation

Kategorien


Neue Einträge

Samstags im Hardturm
Morgenmelodie
plat du jour 1
Tipps, sich zu ruinieren 1
Polizeigeschichten 1

Freunde